Eintracht Frankfurt Der Tag danach

Symbolfoto: Aus die Maus

Auch ein wenig Schlaf macht die Demütigung von gestern nicht besser. Was die Fans der Frankfurter Eintracht, egal ob vor Ort in Nürnberg, beim Public-Viewing in Sachsenhausen oder sonstwo am Dienstag Abend erleiden mussten, war ganz ganz bitter.

Da wurde von einer Mannschaft, von der sich mancher Verantwortliche, Spieler oder Anhänger vorher „auf Augenhöhe“ wähnte, nicht nur Grenzen aufgezeigt, da wurde teilweise gnadenlos in offenen Wunden gebohrt.

Die Schwächen bei der SG Eintracht Frankfurt in dieser Spielzeit sollten nach all den Monaten inzwischen jedem Interessierten geläufig sein. Gestern kam alles zusammen, die Quintessenz der Hilflosigkeit, zusammengefasst in 90. Minuten Pokal-Halbfinale, aufgedeckt durch eine Nürnberger Elf, die ähnlich wie die Frankfurter auf jede Menge Stammkräfte zu verzichten hatte.

Wenig bis nichts läuft bei der Eintracht rund. Das fängt bei einem Torhüter an, der nicht in der Lage ist, irgendeine Art von Selbstbewusstsein oder gar Sicherheit auf seine Vorderleute auszustrahlen, geschweige denn, ein Spiel zu gewinnen. Das setzt sich fort mit einer rechten Verteidigung, die durch den Ausfall eines einzigen unauffälligen und keineswegs überragenden Stammspielers (Patrick Ochs) seit zwei Spielen schlichtweg nicht mehr existiert. Weiter geht’s in einem Mittelfeld, das ohne erkennbares System (spielte Fink sowas wie die Rolle des verbannten Albert Streit?) über den Platz trabt und dem teilweise (Benjamin Köhler) einfach die Bundesligatauglichkeit fehlt, und gipfelt in einer Offensive, in der ein „gut trainierender“ (Zitat Friedhelm Funkel) Michael Thurk die gefühlte 50. Chance versiebt, den Beweis zu erbringen, warum er in der Startelf eines Erstligisten stehen sollte. In dieses Gebilde, dem dazu noch der Zusammenhalt, der Teamgeist fehlt, wirft man einen Frischling (Marcel Heller) und erwartet von ihm, dass er es richten möge.

Der 1 FCN bedankte sich artig, spielte Fußball und machte das, was man in einem Halbfinale halt tut: Er zeigte Bewegung, Kampf, Euphorie und Siegeswillen. Nürnberg war in allen Belangen die bessere Mannschaft. Respekt vor der Arbeit von Hans Meyer, der Woche für Woche beweist, was man bewegen kann, wenn man eine Vision und einen Plan hat. Und dazu muss man nicht mal jung sein oder Weltstars im Kader haben.

Eintracht Frankfurt schafft eventuell durch Glück und das mangelnde Können der Konkurrenz in dieser Saison den Klassenerhalt. Wenn man dies in der nächsten Spielzeit wiederholen will, muss der halbe Kader ausgetauscht werden. Das ist nicht billig und erfordert mehr als die übliche Ruhe und Gelassenheit. Mut zu grundlegenden Entscheidungen ist gefragt.

Der nächste Gegner der SGE, der VFL Bochum, wird sich das Spiel gestern genau angeschaut haben. Ich freue mich auf Samstag – nicht.

Schlagworte: ,

222 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. sgeforeverone ulrich

    Bei besserer Chancenverwertung gestern abend, hätte es einen anderen Spielverlauf gegeben…Helkler,Köhler und Amanatidis versiebten hochkarätige Chancen…Hinzu kommt ,daß wichtige Stammkräfte fehlten…
    Am Samstag gegen Bochum werden die Karten neu gemischt
    .Die Bochumer sollten die SGE nur nicht unterschätzen!
    Bin mal gespannt ob FF Streit in die Startelf nimmt…ich denke er kann nicht anders…
    FF ist für die Mannschaft da und das Ergebnis sprich Punkte sind maßgebend;kreative Köpfe sind anders zu behandeln…oder?

  2. Fernseher nach 15 Minuten ausgemacht, 3Folgen von 24 Staffel 1 geguckt. Fernseher pünktlich zum 4-0 wieder angemacht. Fernseher wieder ausgemacht. Blicke neidisch nach Nürnberg. Erwarte spätestens nach dem letzten Spieltag eine Entscheidung über Trainerwechsel.Ich will Fjörtoft. Einen Übungsleiter kann er oder HB sich selber aussuchen. Danke FF für den Aufstieg und für den Nichtabstieg(?), aber bitte geh einfach.

  3. Der Schock sitzt tief. Die Glubberer haben mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt (Bruchlandung).
    Der Wille heut morgen ausm Bett zu krabbeln war so groß, wie der gestriege Kampfgeist unsrer SGE ein Spiel doch noch zu drehen. Ich könnt heulen.

  4. Bevor das Spiel begann war´s doch schon vorbei. Ein Stellungsfehler bei einem Einwurf in der 2. Min., wie vor dem 1:0, hat Kreisligaqualität. Im Offensivbereich die Chancenverwertung? Zu grün, zu jung, zu unerfahren? Oder einfach nur zu schwach? Torhüter? Zu diesem Thema wurde ja nun wirklich schon alles geschrieben. Mein Liebingsspieler „Poser“ Thurk ist mit Sicherheit einer der größten Fehleinkäufe der letzten Jahre. Spieler wie Köhler sind sicherlich gute Fussballer aber einfach zu klein und zu leicht um sich durchzusetzten. Das war eine ganz jämmerliche desaströse Vorstellung die das vorher abgegebene „auf Augenhöhe“ Geschwätz ins richtige Licht gerückt hat.
    In der 65. Min. bin ich ins Bett…..

  5. Super Grande Merda!ALLEN Kredit verspielt! Danke FF!! SUPER!!!@Stefan & Blog-G-SGE-Friends: dem ist nichts, aber auch NICHTS mehr hinzuzufügen – einen größeren Offenbarungseid hätten FF und auch!! HB gar nicht leisten können – Wer hat diese Mannschaft so eingestellt? Wer ist dafür verantwortlich? Was muss noch passieren? (Als dann noch die Live-Ticker-Meldung kam: Felix M. zu den Blau-Weisen: dass ist konsequentes Handlen, welcher Trainer will denn jetzt noch zur SGE? Grande Merda!

  6. Sehr schade was da gestern ablief…

    Die Aufstellung: Wir lassen das Mittelfeld mal weg! …fanden wir mutig und pfiffig. Bis zum 1:0.
    Dann war das Experiment gescheitert und Funkel hätte früher reagieren müssen, wobei hat Meier in der 2. Halbzeit vielleicht 5 Ballkontakte, öfter hab ich ihn nicht gesehen?
    @Stefan: Nikolov so runterzubuttern, find ich nicht so gut. Das 3:0 geht auf seine Kappe, aber egal: Ruhe und Stabilität der Hintermannschaft geben ist nicht allein die Aufgabe von Nikolov.

    Vasoksi ist doch eher Innenverteidiger – insofern Fehlbesetzung, allerdings besser als Rehmer und Ochs fehlt einfach wirklich, auch wenn die Flanken nach Vorne in letzter Zeit nicht mehr kamen.

    Zu Köhler sag ich nix, sonst reg ich mich zu sehr heute morgen noch auf.
    Die Kritik an Thurk unterschreibe ich, von dem hat man nur Lamentieren in Richtung Schiri gesehen. Früher in der B-Jugend hat man solchen Heissdüsen gesagt: Spar Dir die Luft fürs Spiel und lass den Schiri in Ruhe.
    Furchtbar. Mir tut’s einfach nur leid, die Motivation und den Willen hat er bestimmt, aber es hapert an der Umsetzung und da gibts nix schön zu reden.

    Ja Remo, Augenhöhe war das leider nicht und dann schauen wir mal was am Wochenende passiert. Vielleicht liefert Herr Streit das Spiel seines Lebens…(die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

    So und jetzt gefestigt auf die Mitleidsbekundungen der Kollegen warten…

  7. Null Gegenwehr, kein Tempo, keine Laufbereitschaft, kein Wille, kein Kampf, keine professionelle Einstellung, kein spielerisches Konzept und völlige Ideenlosigkeit, war alles was ich bei der gestrigen Fanverarschung wahrgenommen habe!

    Das Hauptproblem ist wohl, so muss man es leider sehen das fehlende Format des Ensembles! Ausser Pröll ist einer inklusive FF in der Lage mit konstantem 1.-Ligaformat aufzuwarten.

    Um diese Truppe im BuLi-Mittelfeld zu etablieren, werden wohl noch einige Jahre vergehen, denn den gesamten Kader tauscht man nicht innerhab einer Saison. Dieses Projekt ist aber nur mit einem sportlichen Leiter mit Visionen und Waagemut zu stemmen, bitte HB erkennen sie die Notwendigkeit dieser Verpflichtung, denn in ihnen steckt vielleicht ein wenig zuviel Buchhalter.

    Also liebe Mitmasochisten machen wir uns auf weitere 5-10 Jahre Abstiegskrampf gefasst!

  8. sollte natürlich

    …keiner inklusive Funkel…

    und

    …Wagemut…

    heissen, auch wenn wir deutlich als zu leicht befunden worden sind :)

  9. Jörg (Harmony Suporters)

    Ich war im stadion. An unserem Support lag es nicht.
    Fucking Funkel raus.
    Der hat mal wieder aller Versager der letzten Wochen ausgegraben.
    Thurk hat nix druff, kann nix und hat mehr schiss als sonstwas.
    So eine Flasche wechselt man konsequent nach 20 Minuten aus.
    Was hat denn der vasi gespeilt? Das weis der bis heute nicht!
    Heller würd ich auch mal ne Portion Mut mitgeben mal durchzuziehen.
    Ach ich bin voll sauer und deswegen wie schon seit Vigo:

    Funkel raus
    Schweizer raus
    Rehmer raus

  10. wer weiß wies ausgegangen wäre, wenn köhler nicht urplötzlich die angst um seine frisur befallen hätte, wenn ama den heber gegen den klasse vfb-keeper und elenden zeitschinder versenkt hätte, wenn jemand oka gesagt hätte, das eine mauer nicht NEBEN dem tor stehen soll, hättewennwäre. war aber nicht und von daher kann ich nur hoffen, dass die mannschaft wie gegen bielefeld am kommenden samstag von sich aus reaktion zeigt und bloß nicht in rückstand gerät. hoffentlich bekommt ff nicht wieder irgendwelche eingebungen und stellt die mannschaft mit dem würfelbecher auf. hoffentlich hat gekas einen schlechten tag, hoffentlich muss ich nie mehr eine mannschaft anschauen die so wenig bock auf sieg hat. (ama und huggel ausgenommen, das huggybear nicht besser kann will ich damit nicht beschönigen, aber er hats versucht.)
    ob as uns gestern geholfen hätte möcht ich bezweifeln, ich befürchte eher, er hätte versucht powermischi die jammerlappenkrone streit-ig zu machen.

    das war gestern nicht gut! gar nicht gut!
    (ausnahme: support: 1mit*)

  11. @jörg: dich hat man sogar noch nachm 0:3 gehört! danke! ich hab meine söhne in der halbzeit ins bett geschickt und die zweite hz still leidend hinterm sofa verbracht.
    auch nicht gut. gar nicht…

  12. Was für ein mega-peinlicher Auftritt und das auch noch vor einem Millionenpublikum im Fernsehen.
    Das einzig Gute daran ist, dass nun auch der Letzte (HB) gesehen hat, dass diese Mannschaft wirklich nur teilweise bundesligareif ist und dass d r i n g e n d Verstärkung in a l l e n Bereichen her muss!!!
    Jetzt aber muss erstmal der Klassenerhalt gesichert werden und das wird nach der gestern gezeigten Leistung mehr als schwer, denn ich glaube Bochum hat einen Trainer, der mehr als einen Stürmer aufstellt und der die Spiele gewinnen will und nicht nur auf einen Punkt spekuliert…

  13. Jörg (Harmony Suporters)

    wir haben von beginn der halbzeitpause bis das 3-0 gefallen ist komplett durchgesungen. das war der hamemr und sowas hab ich noch nicht erlebt.
    für wen oder was?
    für uns die fans aber nicht für die die da unten gekickt haben.
    wenigstens ama hat sich den arsch aufgerissen.
    peinlich peinlich gestern.

  14. sgeforeverone ulrich

    ich freue mich schon auf Samstag 15h30…
    auf die Eintracht…

  15. Jörg (Harmony Suporters)

    Ich glaub ich geh grillen und gebe die Dauerkarte niemanden.
    Wer will sich freiwillig seinen Samstag nachmittag versauen lassen durch eine völlig blinde Aufstellung.

  16. Jörg (Harmony Suporters)

    Bild:

    Dabei hatte Frankfurt-Vorstand Heribert Bruchhagen noch für eine Extra-Motivation gesorgt und seiner Mannschaft eine dicke Sonder-Prämie für den Final-Einzug versprochen: 500 000 Euro hätten die Eintracht-Spieler bei einem Sieg bekommen.

    Sie haben das Geld anscheinend nicht wirklich gebraucht…

  17. … oder, Jörg, einfach keine Mittel es zu erspielen. Mich hättest du auch mit ner halben Mille ködern können und ich hätte den Ball trotzdem nicht ins Tor gebracht.

  18. Jörg (Harmony Suporters)

    Hey Fussball besteht aus einem ganz großem Teil aus Motivation oder warum meinst du das gerade im Pokal soviele Furzvereine die Großen ärgern.
    Meinst du die haben die spielerischen Mittel einen Bundesligisten rauszuwerfen?
    Nein, aber die haben Motivation.
    Funkel kann nicht mal einen Bandwurm zum abnehmen motivieren.

  19. An Samstag darf ich gar nicht denken. Bei meiner momentanen Laune benötige ich wahrscheinlich die sprichwörtlichen 10 Pferde.
    Ich bin mal gespannt wie FF´s Reaktion ausfällt. Wenn Spielerpässe für den Busfahrer und den Platzwart beantragt werden, würde mich das nicht überraschen…

  20. FF ist und bleibt ein Zweitligatrainer. Bestenfalls geeignet für eine Fahrstuhlmannschaft. Der kann und will ja gar nicht mit überdurchschnittlichen Spielern arbeiten. Geschweige jemand dorthin zu entwickeln.

    Die gestrige Aufstellung werd‘ ich nie verstehen. Stefan hat’s im EIngangsposting auf dem Punkt gebracht. Und nach dem frühen Gegentor war die Mannschaft (und wohl auch der Hoffentlichnurmehrnoch-Trainer ziemlich ratlos.

  21. Dass die Mannschaft spielerisch nicht wirklich viel drauf hat, weiss man ja inzwischen. Aber der nicht vorhandene Kampf und Einsatz war wirklich bedenklich und macht nicht gerade optimistisch für Samstag und die nächsten Samstage…

  22. In Bielefeld glänzen wir durch Zweikampfstärke, und gestern? Ich versteh’s nicht.

  23. Naja, beim 2:2 vor ein paar Wochen gab es in Franken wenigstens 1 Punkt gegen den Abstieg. Man kann nur hoffen, dass das Elend bald ein Ende hat. Aber bitte nicht auf Platz 16 oder schlechter. Oh Mann …

  24. „Antwort auf alle Fragen: Fan-sein ist kein Wunschkonzert. Und ihr seid Eintracht-Fans. Nächste Woche wieder. Und wieder, und wieder.“
    (http://www.blog-g.de/archiv/18.....mment-7472)

    dem gibt es auch dieses mal nichts hinzuzufügen.

    wir müssten uns doch eigentlich auch schon dran gewöhnt haben, dass es eigentlich immer dann, wenn man als sge’ler etwas morgenluft schnuppert (wie eben nach dem sieg gegen bödefeld) schlicht und ergreifend einen auf den sack gibt.

    was solls… nach dem spiel ist vor dem spiel (fünfer in die phrasenwutz) und der pokal hat schließlich seine eigenen gesetze (zehner in die wutz)… also:

    alles was jetzt noch zählen kann, ist, dass jedem unserer jungens klar ist: das runde gehört ins eckige (…)

    gefühl daher auf reset und dann am samstag nochmal alles gegen bochum geben. drei punkte holen. nicht absteigen. neuanfang wagen.

    hoffnung!

  25. Wie wärs mit einem Mental-Trainer? Bei Klinsis n11 hatte es zumindest gefruchtet.
    Die Jungs sind so unmotiviert, da herrscht bald Suizid-Gefahr.

  26. um sich unmzubringen, muss man sich bewegen und das traue ich unserer sge momentan nicht zu. für einen bewegungslosen suizid sind die im moment auch zu unkreativ… was sollen wir also mit einem mental-trainer?

    (ich bin irgendwie immer noch für den prügel-geyer^^)

  27. @26 & @27: Manchmal macht es wirklich Spaß, hier mitzulesen! ;)

  28. Die Bilder sind gut gelungen. Was für ein versteinertes Entsetzen bei allen, das spricht Bände.
    Wenn das samstag genauso wird, mach ich mit heuldoch eine Selbsthilfegruppe auf.

  29. Mal abwarten Andy, am Samstag kann alles schon wieder ganz anders aussehen. Meine grenzenlose Depression vor dem Bielefeld-Spiel hat mich schon genug Nerven und Energie gekostet, das will ich nicht schon wieder bis zum Exzess ausleben. Wenn`s am Samstag doch schief gehen sollte, ist immer noch Zeit für die Selbsthilfegruppe… ;-))))

  30. Ach so, welches Bier wird denn bei euch in der Selbsthilfegruppe als Anti-Depressiva verabreicht??

  31. Hier das passende Shirt für eure Männergruppe.

  32. Sehr guter Bericht zum Spiel. Die Eintracht war dennoch ein faier Verlierer. Ich hoffe für euch das ihr den Klassenerhalt schafft und das sich die internen Probleme (vielleicht mit einem neuen Trainer). *hust* Magath *hust* lösen lassen. Respekt vor Friedhelm Funkel, aber er scheint die Unstimmigkeiten in der Mannschaft und zwischen ihm und Leistungsträgern nicht in den Griff zu bekommen.

    Beste Grüße aus Nürnberg

  33. Heuldoch ist mir, ausser hier im Blog, noch nicht begegnet. Ich find aber der Name ist absolut treffend für ne SHG. Arzneimittel daher offen, ich würde aber die schottische Painkiller Medi bevorzugen.

  34. die 90 min. gestern waren die bisherige rückrunde im zeitraffer: ideenlos, charakterlos, ohne esprit, willenlos, ohne kraft….
    wichtiger nun: der klassenerhalt. wenn dieser geschafft ist und ich höre auch nur einen einzigen jubelschrei, dann raste ich völlig aus! ;-)
    ich traue FF zu, das er sich bei einem klassenerhalt auch noch feiern lässt und gefeiert wird.
    HB: für die neue saison handeln! los, kröten raus!
    1. neuer trainer, ich sage es noch einmal: einen TRAINER, keinen Fjörthoff, oder sonst irgendeinen durchschnittsheini, der nett in die kamera lächelt. wir brauchen einen, der die (wenigen) talente und somit die mannschaft weiterbringt!
    2. endlich wieder einen torwart. einen torwart, der auch mal einen „unhaltbaren“ hält. von mir aus auch einen der urinbecher wirft, der schreit, würgt, kratzt oder beisst, der seine vorderleute weckt….hauptsache er LEBT und irrt nicht planlos im starfraum umher.
    3. die mannschaft braucht einen „kopf“, einen chef…so einen wie Sotos, der aber bitte auch noch einigermaßen seine füße im griff hat.
    die mannschaft hat überhaupt kein „gesicht“, aalglatt, ohne ecken und kanten, brav und nett! HB, das muß sich ändern. los: Kohle raus!
    „wer“ das sein soll, ich weiß es nicht, ist auch nicht meine aufgabe….aber was machen eigentlich diese vielen scouts bei der SGE?!? wo hat Bremen z.b. einen Diego her!? warum funktioniert so etwas nicht auch einmal bei der SGE!?

    man, man, man. nicht die niederlage von gestern ärgert mich, sondern die art und weise. ich habe fertig!

    sieg am samstag!

  35. Danke, Stefan. Ich weiß, das hier

    „Die Eintracht war dennoch ein faier Verlierer.“

    ist nicht böse gemeint, aber musst du die Demütigung am Tag danach noch fortsetzen? ;)

  36. wie schön das mit den spielerkäufen und den vielen trainerwechseln und den millionenausgaben klappt, kann man ja am tabellenletzten erkennen.

    oder wie mich meine wurstfachverkäuferin des vertrauens gern mal fragt:
    „darfs auch ein bisschen mehr sein?“

  37. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, onkelchen. Hast du Bock auf noch so eine Saison?

  38. Achim sagte es bereits gestern: Das war ein Pokal-Halbfinale. Und davon habe ich nichst auf’m Platz gesehen. Schon ein Schock für mich. Da erwarte ich mehr! Ich gratuliere dem Club daher etwas später ;-) Beeindruckt war ich von Galasek (Ajax-Schule), – nicht wegen seines Tors, das Oka möglich machte -, sondern weil der das Spiel aus der Defensive ankurbelt, Bälle hält und verteilt. Das nenne ich mal einen Allrounder.

  39. Sorry :) Ich wollte nur nett sein :) Aber glaubt mir, wir Clubfans wissen wie man sich nach solchen Spielen als Verlierer fühlt. In Nürnberg haben wir schon die Pferde kotzen sehen, und da wart ihr nicht ganz Unbeteiligt daran :)

  40. @37: der Tabellenletzte zeigt, wie man schlecht einkauft, der gestrige Gegner zeigt (seit geraumer Zeit übrigens), wie man gut einkauft!

  41. Nachruf „fairer Verlierer“: Wie sollte es auch anders sein, denn unsere Mental-Memmen können nicht unfair sein.

  42. @albert c.: die ganze nümbercher mannschaft war cool und abgeklärt bis dahinaus. schäfer stark, polak stark, galasek stark, saenko stark und sogar schroth war gut. ich befürchtete zwischendurch sogar, das wenn die noch richtig bock bekommen und in hz2 anfangen vollgas zu geben dann kriegen wir 6 stücker (oder8). die scheinen sich aber geschont zu haben, kam bei mir zumindest so rüber.
    respekt an den glubb und danke an frankenstefan für die freundliche beileidsbekundung. :-(

    zur sge fällt mir grad nix ein. *kotz*

  43. @stefan(32): Rostock? Ich kenne kein Rostock! Ich weiß nicht, wo Rostock liegt! Niemand weiß, wo Rostock liegt! ;-))))

  44. Frag mal die Männergruppe, du. Die wissen das! ;)

  45. Jörg (Harmony Suporters)

    Nr 35 du hast völlig recht

  46. Ja, stimmt ja, gujuhu! Habe mir nur einen aus der guten Nürnberger Mannschaft rausgepickt…Das werde ich jetzt wieder tun. Was erlauben Köhler! Wie er da wartet vor dem Tor…. Die nackte Angst auf seinem Gesicht und der Ball ist auch nicht sein Freund…. Das ist Oberliga! Was soll man da als Trainer noch machen? Gegen Bochum würde ich ihn aus dem Kader streichen! Ganz einfach.

  47. @Albert: Hier wird keiner aus sportlichen Gründen aus dem Kader gestrichen. Aber nicht weitersagen!

  48. Leute – ich versteh’s nicht! Was soll das ewige ‚rumgeheule und das Dissen von Spielern, die zwar limitiert sind, aber sich redlich bemühen? Meint Ihr denn ernsthaft, die würden bei der Eintracht spielen, wenn sie um so vieles besser wären??
    Zugegeben, die Niederlage gestern war ernüchternd, aber sie war nicht bitter. Das Fazit von Hans Meyer finde ich sehr treffend: Nürnberg hat mit ein, zwei Toren zu hoch gewonnen, das aber verdient. So ist der Sport – und das ist KEIN Weltuntergang. Die SGE kann derzeit kein Top-Team in‘ Rennen werfen und daran wird sich auch auf Sicht nichts ändern. Wenn vor der Saison jemand gesagt hätte, die Eintracht stünde am 29. Spieltag zwei Zähler vor Dortmund (einem gefühlten Championsleague Aspiranten, sic!), einen Zähler hinter Hamburg (einem Championsleague Teilnehmer des letzten Jahres) und käme zudem in’s Halbfinale des DFB-Pokals – Hand auf’s Herz, die Hälfte aller Beitragenden hier hätte „Hurra“ geschrien.
    FF und HB tun dem Verein gut, auch wenn es das Umfeld in Teilen anders sehen mag.

  49. nein… auf noch so eine saison hab ich selbstredend keinen bock.

    absolut keinen.

    nur die fragen bleiben:
    – wen soll man holen?

    – kann man sich den leisten?

    – reicht der aus oder muss man sich die ersten beiden fragen noch für einige weitere spieler stellen?

    – weshalb sollten spieler, die uns durch riesiges spielerisches können und hohe motivation sowie 90prozentige chancenverwertung helfen können denn überhaupt zur sge gehen?

  50. @stefan: Wenn du aus sportlichen Gründen einen streichen willst, musst du alle streichen (bis auf ganz wenige Ausnahmen)

    P.S. Auch die Männergruppe weiss nicht, wo Rostock liegt!

  51. @onkel moe: da fehlt in der Tat jemand, der eine Vision glaubhaft vermittelt, die ambitionierte Spieler eines gewissen Niveaus auch reizen könnte, zu uns zu kommen…

  52. Richtig, Holger! Deshalb sag‘ ich ja, dass die Suspendierungen alles andere als sportliche Hintergründe haben.

  53. man muss den schmerz fühlen, damit er irgendwann mal aufhört… (siehe oben)

  54. Warum, wieso, weshalb?
    Das ist mir egal ich bin Fan und zahlender noch dazu. Ich muss auch zusehen das ich meinen Job ordentlich mache und das was dabei raus kommt. Deshalb kann ich auch keine Liste mit neuen Diego´s oder gescheiten Torhütern und Trainern durchfaxen.
    Es wird soviel Geld umgesetzt und verdient unter und mit dem Namen SGE, da müssen die Verantwortlichen und Angestellten mal in die Hufe kommen.

  55. Warum nicht mal einen Verein wie Nürnberg als Vorbild nehmen? Die haben auch keine besseren wirtschaftlichen Voraussetzung als wir (eher im Gegenteil) und die sind auch in der Lage, eine spielstarke und motivierte Mannschaft ins Rennen zu schicken.

  56. Kurzfristig hilft wohl die Variante: mit nackten Füssen über heisse Kohlen.
    Leider würde sich dann der Power-Michi das Gesicht verbrennen, weil er sich beim kleinsten Piekser hinwirft.

  57. Holger: Weil Hans Meyer nicht auf dem Markt ist? Sag mir mal einen anderen, der mit Rotkopf ARO zurecht gekommen wäre? Meyer ist ein Glücksfall für den Club. Sowas gibt’s nicht so oft, und schon gar nicht auf dem freien Markt.

  58. @ 55 / 56
    touché

    das sehe ich alles ein, aber skeptisch bin ich trotzdem.
    ich fürchte ehrlich gesagt sogar, dass (ob bock drauf oder nicht) uns noch wenigstens 5 bis 6 solcher jahre erwarten bis es endlich (wieder) soweit ist, dass wir um plätze in den top10 mitspielen.

  59. Bitte keine überschwengliche Meyer Glorifizierung, der kocht auch nur mit Wasser. Klopp ist (war) auch der Heilsbringer in M1 lass die mal absteigen. Finke, meiner Meinung nach ein ganz großer, gehuldigt und dann übelst abserviert.

  60. Jörg (Harmony Suporters)

    Funkel raus

  61. @onkel moe: Ich teile deine Befürchtung :-(

  62. Finke fordere ich schon lange, aber auf mich hört ja keiner! ;)

    @onkel moe: Top 10 muß ja nicht. Mir würde die nächsten zwei Jahre schon ein Erfüllen des diesjährigen Saisonziels reichen.

  63. Ich will graue Maus werden. Iss zwar nicht so spannend, aber meine Lebenserwartung würde in die Höhe schnellen.

  64. Tja Andy… „Fan sein ist kein Wunschkonzert“

  65. @katten-andy: Keine Angst deine Mannschaft unterstützt die nach Kräften.

  66. Finke! Winke, Winke auch von mir. Die 68er sind jetzt mal dran (oder waren die schon dran?) Ein anderer Weg: Sollte es keine Aufbesserung des Kaders geben, hilft vielleicht ein neues Regelwerk beim DFB. Ein neuer Paragraph mit dem Namen „Krisen-Intervention“ wird ins Leben berufen. Vielleicht sehen so die DFB-Anträge in Zukunft aus? „Sie SGE beantragt wegen akuter Formschwäche und einer daraus resultierenden Suspendierung des gesamten Kaders die Verlegung des Spiels gegen (Verein XY).
    Hochachtungsvoll
    Der Vorstand

    Wo würde das wohl hinführen?

  67. Ich vergaß…

  68. @Albert: Das würde dazu führen, dass Bayern-Spiele ohne Schiri bzw. nur von Hr. Fandel geleitet würden. Keine gute Idee!

  69. Würstchen-Fan-Fandel musste bei unserem Gegurke gar nicht spielentscheidend eingreifen. Ist auch was wert.

  70. Ich gebe zu: Die Idee wäre das Ende des Fußballs wie wir ihn kennen und mögen. Ziehe den Antrag zurück. Die Frage heißt: Wann wird bei der Eintracht wieder Fußball gespielt? Ich habe eben Jahreszahlen vorbeirauschen hören? Noch 5-6 Jahre bis Platz 10?

  71. „Wann wird bei der Eintracht wieder Fußball gespielt?“
    Samstag, 21.04.2007, 15:30 Uhr! *hüstel*

  72. Da bin ich wieder dabei! (Denn Autoagression is machbar, Herr Nachbar)

  73. @ albert 71:

    nein, so wars nicht gemeint. ich meinte, dass es noch wenigstens (!) 5 bis 6 jahre dauern wird, bis man um die plätze bis 10 mitspielen kann… nicht, dass wir dann sicher auf platz 7 oder so sind…

  74. Ich wollte eh mit der Eintracht alt werden. Dann warte ich eben noch ein wenig, Onkelchen. Hoffe nur, dass wir nicht irgendwann wirklich alt aussehen: Sicher auf Platz 7. Welche Liga? ;-)

  75. welche liga meinsten onkel moe?

  76. mensch ist das heute schnell hier, wenn mer nicht schnellstens auf aktualisieren geht, ist die frage schon gestellt (s.75/76)
    menno :-(

  77. @Onkelchen und Albert: Jetzt übertreibt ihr es aber mit der Depression. Ich möchte doch nicht erst als Rentner mit der Eintracht wieder zu Europapokalspielen fahren. Obwohl man dann natürlich viel mehr Zeit hätte…

  78. Denkt bitte dran das man Platzierungswünsche nicht bei der DFL einreichen kann. Konzepte, Rezepte, Zepterträger usw. sind nötig.

  79. Erklärt euren Kindern schon mal, wie das ist, nie Fan eines Deutschen Meisters zu sein. Und ihr selbst, die ihr inzwischen lesen nur noch mit Sehhilfe und schreiben noch mit der Hand könnt… ihr wisst es ja bereits! ;)

  80. Stefan! :-)
    Meine 50er Jahre Hornbrille sitzt fest auf der Nase! Sehenden Auges warte ich auf eine bessere Zukunft. Und vergessen wir nicht, dass hinter der vollendeten Negativität immer auch ein Schimmer Hoffnung wartet! Ich finde es doch nicht so schlecht im Rentenalter die CL-Spiele in Barcelona etc. zu genießen. Machen wir so, HolgerM, oder? Noch 35 Jahre, mein Gott…

  81. wir haben einen Kader, der absolut erstligatauglich ist, aber so nicht auftritt. Verunsicherte Leistungsträger (Vasi, Streit, Meier…), die den letzten Rotz spielen und eine Mannschaft, die nicht als solche zu erkennen ist.

    daran ist der Traiher und sein Team schuldig, da diese die Spieler nicht zu einer Einheit verschweißen könnne, wie Meier es mit einem keinesfalls besseren Kader in Nürnberg hinbekommt.

    darum muss mit dem Beton Funkel zum Ende der Saison Schluss sein.

  82. stefan, ich hab sogar schon mal nen doppelvergaser gereinigt, und kann nen plan mit der hand zeichnen. trotzdem hat mein auto irgendwo in der bezeichnung nen „i“ und ich hock den ganzen tach vorm komposter. ;-)

    das ist der zahn der zeit und 59war ich noch quark auf der fensterbank. aber schön wars trotzdem und eines tages wird auch alles wieder gut. sicher!

    ps.:ich hab übrigens mal gegoogelt und weder zu rostock, noch zu alesia was gefunden!

  83. Was ein hirnloses Gequatsche. Wenn du dich nicht auf das Spiel am SA freust, dann bist du kein Frankfurter.

  84. @gujuhu: Und Google lügt niemals… ;-))))

    @albert c.: So machen wir`s, nur dass ich wesentlich früher ins Europapokal-Alter komme (ca. 25 Jahre). Das heisst also, dass du Frührentner werden musst, wenn du im Nou Camp dabei sein willst…

  85. Ich hätte auch kotzen können gestern, nach dem 1:0 war mir klar, dass das nix mehr wird. Und wenn irgendne Zeitung nochmal Taktikfuchs zu Funkel sagt, wird ihr Gebäude abgebrannt, wir haben doch schon genug unqualifizierte Reporter und Kommentatoren in Deutschland.
    Also hier mal: Taktikfuchs ist eigentlich was positives, womit man jemanden loben möchte. Funkel lässt den viel langsameren Vasi gegen Saenko spielen, da hätteste auch gleich Rehmer nehmen können. Der hätte den Heller doch als rechten Verteidiger einsetzen können, das hätte sehr viel mehr gebracht… ;-)
    Und nur weil ne Taktik bei Funkel mal was bringt wie gegen Bayern, naja, die Chance besteht zu 1/100. Siehe 4-3-2-1…
    Zum Glück bin ich Samstag aufn Cageballturnier, dass ich mit „OHA“ rocken werde.
    Funkel muss spätestens zum Saisonende weg, soviel ist klar… Da wäre jeder besser, da kannste auch den Röber nehmen ;-D, aber bitte nicht, Finke wäre schon gut…

  86. Und in Polen und Ukraine findet die EM 2012 statt, schlimmer kanns doch wirklich nich mehr werden…

  87. Also trauern ist nicht. Wir sind im Pokal weit gekommen.
    Die bessere Manschaft hat verdient gewonnen solche Tage
    gibt es halt. Auch wir haben mal S04 6:0 vom Platz gefegt. Am Samstag stehen wir wie eine 1 zu unserer Manschaft, damit der Klassenerhalt geschaftt wird.

  88. Wir trauern nicht, sind nur etwas enttäuscht !
    Wir sind die Macht vom Main !
    Übrigens: Streit wird am Samstag das Spiel entscheiden !

  89. ist ja auch keine frage, dass am samstag wieder alle hier hinter unserer eintracht stehen…

    @ gujuhu (83):
    solltest mal die nummer 54 lesen und befolgen :-)
    ich habs mir schon so oft angeschaut, dass es für mich jeden schrekcen veloren hat.

    keine atempause! geschichte wird gemacht, es geht voran!
    (hoffentlich!)

  90. LosBurgos:
    Du weist schon das Nürnberg am Main liegt?

  91. @roland: am Main-Donau-Kanal ja, aber das gilt net der iss größtenteils künstlich.

  92. main-donau-kanal … der söldner unter den binnenschiffbaren gewässern? ^^

  93. „Da wurde von einer Mannschaft, von der sich mancher Verantwortliche, Spieler oder Anhänger vorher “auf Augenhöhe” wähnte, nicht nur Grenzen aufgezeigt, da wurde teilweise gnadenlos in offenen Wunden gebohrt.“

    Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber wieso wähnt sich ein Verein, der gegen den Abstieg spielt, auf Augenhöhe mit einem Verein, der um die UEFA-Cup-Plätze spielt?

    Höre ich da Kölsche Arroganz am Main?

  94. Mal abgesehen davon, dass das obendrein auch noch peinlich war gestern – ist hier irgendeiner überrascht? Ne, nich wirklich. Wir können alle heilfroh sein, wenn sich die Mannschaft über die Saison rettet. Ehrlich gesagt ist mir der Rest mittlerweile komplett scheißegal. Mein letzter Wille: Dass HB dann etwas TUT!

  95. @Stefan:
    Nein Nürnberg hat verdient gewonnen.
    Hätten wir solch einen Trainerfuchs, würden wir
    auch dort stehen. Die Manschaft hat mehr Potenzial
    als diese Sielzeit gezeigt wurde! Nehme die letzten 4
    Auswärtspiele wo wir 8 Punkte verschenkt haben.
    So kann man durchaus auf Augenhöhe mit Nürnberg stehen.

  96. @stefanWS: wie läufts eigentlich in Kölle? Christoph kriegt se doch auch so richig getrimmt, oder?
    Vielleicht sollte FF mit CD eine SHG machen.

  97. @onkel moe #90: boah, bist du hatt druff! *schüttel* *fröstel*

  98. @84: „Wenn du dich nicht auf das Spiel am SA freust, dann bist du kein Frankfurter.“
    Totschlagargument, deshalb absolut richtig! Ich bin in Frankfurt geboren und wohne hier. Ich äußere meinen Unmut öffentlich, ja sogar im Stadion, wenn mir was nicht gefällt. Und ich wage es sogar, vor Spielende zu gehen, wenn ich mir das Elend nicht mehr anschauen kann. Auch deshalb bin ich kein Frankfurter.

  99. @ gujuhu (98)
    wer fan sein will, muss leiden ;-)
    die seite gucke ich mir immer dann an, wenn ich meine, dass ein höhenflug schon irgendwie zu lange bei der sge dauert… in letzter zeit allerdings mehr um mich dran zu erinnern, dass es irgendwie schon doch noch ein wenig „schlimmer“ kommen kann… :-)

  100. In Kölle läuft’s mau. Aber außer Frank Nägele vom Stadt-Anzeiger (der seine persönliche Aversion gegen Daum pflegt), traut sich noch niemand an den Trainer heran.

    Allerdings bin ich ja seit Jahren der Ansicht, dass es nicht an den ständig wechselnden Trainern liegt, wenn ein Verein über Jahre dahinsiecht, sondern eher an den ständigen Trainerwechseln.
    Und an fehlender sportlicher Kompetenz innerhalb des Vereins.

  101. @99 Stefan
    Bloß nicht dran denken, dass man es in der 70. Minute am Samstag womöglich nicht mehr aushält. Bloß nicht dran denken …

  102. @ dkdone (102) i.v.m. stefan (99):

    am samstag wirds ein so tolles spiel, dass wir eine zugabe fordern und die jungens nochmal spielen lassen ^^

    ***
    „wir verlieren ihn“ … „nein… das lasse ich nicht zu“… „es hat keinen sinn mehr, herr doktor, er ist weg… er ist im traumland“…*heulkrampf*
    ***

  103. Es gab Spiele, da war ich in der 70. schon am Gleisdreieck. Es kann immer noch schlimmer kommen. Ich Eventfan, ich.

  104. Das Spiel von gestern sollten alle so schnell wie möglich abhaken. Wichtiger ist es, den Klassenerhalt zu schaffen und Bochum ist nicht Nürnberg und so ein Ergebnis wie gegen Cottbus sollte sich nicht wiederholen.
    In vielen Beiträgen wird nach neuen Spielern gerufen. Wenn gutklassige Leute bei der SGE Fußball spielen sollen, wollen sie 1. Liga spielen. Leider ist genau das immer bis zum letzten Spieltag unbestimmt, sodass sportlich interessante Leute, die die Mannschaft verstärken könnten, dann schon irgendwo anders unterschrieben haben oder da bleiben (verlängern), wo sie sind.
    Trotzdem macht HB einen tollen Job. Der ist für mich der wichtigste Mann in der Vereinsführung; mit ihm sind endlich mal Ruhe und Kontinuität eingekehrt und er sucht nicht krampfhaft wie mancher Selbstdarsteller in anderen Vereinen ständig Kontakt zu den Medien.
    FF hat mit seinen defensiven taktischen Schachzügen mehr Punkte versiebt, als geholt. Eine Abkehr von seiner taktischen Grundeinstellung ist nicht zu erwarten, sodass nach der Saison – auch mit Blick auf die Spieler, mit denen er offensichtlich persönliche Probleme hat (das werden ja scheinbar immer mehr) die Trainerfrage gestellt werden muss

  105. @stefanWS: Was hat CD denn für Trainingsmethoden? Während seinen pillendreher Zeiten hat er doch immermal in die Trickkiste gepackt.
    Und jetzt? Gibts da Drahtseil-Bungee-Jumping vom Dom, oder wie?

  106. @stefan: Lass` dich doch auf solche „Argumentationen“ nicht ein, das ist doch wirklich sinnlos..

  107. @Willi: ich glaub, den Galasek hat Nümberch auch erst nach Saisonende verpflichtet. Immerhin stand da schon fest, daß die nicht international spielen (im Gegensatz zu uns). Haben wir vielleicht ein Problem im Scouting-Bereich?

  108. Einmal Adler immer Adler. Es ist halt so, als Eintracht Fan muss man halt viel leiden.Aber ich bin Stolz ein Adler zu sein. Stefan es ist richtig auch mal seinen Frust zu äußern und zu sagen was man denkt. Aber ich denke wir brauchen alle die Kraft für Samstag, damit es volle Pulle aus allen Rohren schalt: EINTRACHT,EINTRACHT

    Es zählt jetzt nur noch der Klassenerhalt, und darum müssen wir und die Mannschaft alles geben.

  109. „Es kann immer noch schlimmer kommen. ich eventfan, ich“
    (stefan, 104)

    1. was ist bitte ein eventfan?
    2. da ich das „immer noch schlimmer kommen“ auf meinen beitrag (nr 100) bezogen habe, sehe ich mich zu einer klarstellung genötigt. der beitrag war einzig auf gujuhus mitteilung (nr 98) gerichtet. in die fan / nichtfan-debatte bin ich nicht eingestiegen.
    und nr103 war schlicht ein joke. nicht mehr, nicht weniger…

    oder hab ich da jetzt was falsch verstanden in der blog-stringenz? (kommt vor)

  110. eins noch zu gestern:
    als ich gehört habe das ff gesagt hätte Taka würde spielen wenn es ein existenzielles spiel wäre, also da is mir echt die galle hochgekommen.
    Halbfinale und nicht wichtig ? gibts denn nicht 1,5 Mio für den finaleinzug und weiteren Schotter im fogenden (und sehr wahrscheinlichen ) UEFA-Cup ??
    Aber wer braucht schon geld ! lächerlich der ff und peinlich und weg mit dem.
    echt ma…..

  111. @ onkel moe 103, @ stefan
    Habe mich auch schon mal rund um die 70. dort befunden. War nicht schön.
    Besser wir glauben onkel moe, Bleibt ja nix. Warum hab ich bloß so ein mieses Gefühl? Vielleicht weil ich nicht glaube, dass Bochum mit Pampers spielt wie zuletzt Bielefeld.

  112. @110:
    #104 war auf #102. #103 hat sich dazwischengemogelt. Ein Eventfan bin ich. Begründung:
    – Ich freue mich im Moment nicht auf das Spiel am Samstag
    – Ich wage es, unter Umständen meinen Unmut auch laut zu äußern
    – Ich gehe ggf. vor dem Schlusspfiff nach Hause

  113. @STEFAN: Bitte mach einen neuen Blog auf, ist so viel Depression hier – Ideen, Konzepte und Visionen – darueber sollte uns doch mal HB was erzaehlen,

  114. Ich freue mich immer wenn die Adler spielen. Kann nicht verstehen wie man sich ich auf das Spiel am Samstag nicht freuen kann. Es ist halt so im Leben, mal gewinnt
    man, mal verliert man. Geht sogar dem großen FC-Bayern
    so!

  115. ein riesen kompliment an euren support gestern, der war schlicht und einfach: meisterhaft! über die leistung eures teams lasse ich mich jetzt nicht aus. (FF raus!)
    hab mir gerade alle beiträge (auch meines glubb-kumpels stefan) durchgelesen und ich kam mir ertappt vor … damals … als wir diese scheisse durchgemacht haben! denkt an euch und zieht euch raus! das wird wieder! wünsche euch wirklich alles gute für sa und für den rest der saison! bis nächstes jahr – sicher!

  116. sgeforeverone ulrich

    zu Stefan 15
    Ohne jeglichen Zweifel,denn unsere Torchancenverwertung am Samstag
    gegen Bochum kann und wird deutlich besser sein;davon bin ich 100%überzeugt.
    Das Spiel von gestern sollten wir nicht überbewerten.Schalke ist nach dem 6:0 Debakel gegen uns
    auch nicht auseinandergefallen.
    Substanz ist in der Mannschaft,wenn sie Nerven behält wird sie die Saison „gut „überstehen…
    Mit beginn der neuen Spielzeit wird man die Verstärkungen zu sehen bekommen…
    Allerdings gegen Bochum geht es nicht ohne Streit;Takahara und Amanatidis…

  117. Schon witzig: Wenn Stefan kein Frankfurter ist, wer dann? Bleibt nur Frank Esfeld (83) als Frankfurter übrig? Wäre schade. Er hat das Blog hier nicht verstanden, wenn er solche Sätze schreibt. Was ist das für eine stur doofe, ja, talentfreie Aussage? Ich kann so was echt nicht mehr hören, dass jemand kein Frankfurter sei, weil er Kritik übt. Das ist komplett schwachsinnig. Bringt nichts darauf einzugehen, sagt HolgerM. zurecht. Zu spät, musste leider… ;) Apropos „Bochum, ick freu mir schon.“ Also dkdone (95), was du da in aller Drastik und Deutlichkeit aussprichst, ist groß. Ich warte sehnsüchtig darauf, dass HB den Restart-Knopf betätigt. Retten wir uns erstmal über die Ziellinie, das wird schwer genug…

  118. @roland: mit dem Unterschied dass in der AliFranz-Arena Gummipuppen auf den Rängen sitzen, damit Woscht-Uli die Sponsoring Einnahmen in die Höhe treiben kann. Oder warum isses da immer so leise?

  119. Glaubt hier irgendwer im ernst, ich würde am Samstag gegen 14:00 Uhr nicht schon ungeduldig mit den Hufen scharren? Meine Güte, alles was ich hier schreibe ist eine Momentaufnahme, ist belanglos, ist für den Augenblick, interessiert mich in der nächsten Sekunde schon nicht mehr die Bohne.

    Ich habe Ticket. Ich gehe hin. Ich leide mit, ich freue mich, ich ärgere mich. Komme da was wolle.

    Und gehen wir runter, gehe ich halt mit. Ich habe eh keine Wahl.

  120. @katten-andy:
    Du sagst es. Das einzige was die können ist Tor schreien. Ansonsten Totenstille in dem Stadion.

    Ich habe das ja auch nur auf die Saison bezogen, das auch die großen und verwöhnten Bayern nicht immer gewinnen.

  121. dann bin ich ja beruhigt.

    großer applaus im übrigen für albert (118).

    @ fahnenmeer 116:
    wo es nen fairen verlier gibt, gibts offenbar auch faire gewinner :-)
    von wegen „wehe dem besiegten“ ^^

    oft gesagt, noch nicht so recht verinnerlicht:
    pokal ist vorbei, da müssen wir jetzt durch. alle kraft konzentrieren auf den klassenerhalt. maulen ist erlaubt und unbedingt notwendig, wer den grottenkick in der 70.min nicht mehr aushält und das stadion verlässt, ist trotzdem weiter fan und hb schwingt nächste saison die große schere.

    diese saison noch mit der ganzen schrekclichen macht der absoluten unaufgeregtheit voran! nächste saison dann chaos, trubel, heimatgefühl! die diva kommt zurück! nächste saison!

  122. Ziemlich was los heut. Ich kann gleich nicht mehr scrollen.

  123. @stefan(120): So siehts aus, verdammt noch mal!!! Erst gestern auf dem JAF-Platz habe ich einen alten Kumpel getroffen, dessen Aussage, nie wieder Eintracht gerade mal eine Halbwertszeit von exakt 9 Tagen hatte. So ist das halt unter Schwerstabhängigen… ;-))))

  124. @katten-andy: ich bekenne mich schuldig, noch kein Daum-Training besucht zu haben. Allerdings war eine seiner ersten Amtshandlungen gewesen, das Training nicht-öffentlich zu machen.
    Ich hoffe aber, er trainiert neben Laufwegen auch Ballstoppen und passen. Daran hapert’s nämlich.

    Apropos: Trainiert Funkel mittlerweile eigentlich etwas anderes als Standards?

  125. also stefan, diese fan-diskussion ist doch wirklich des schreibens nicht wert. ich nehme an, herr esfeld hat sich schlicht im forum geirrt und ist schon längst wieder bei seinesgleichen.

    WICHTIG war das Spiel gestern (zumindest für uns). die vorraussetzungen für einen ECHTEN pokalfight waren gegeben. nur haben wir nicht mitgespielt. der club war topmotivitiert und auf den punkt eingestellt für ein spiel, bei dem es um alles ging. herr f hat es (wie letztes jahr in berlin) wieder nicht geschafft, aus der mannschaft ALLES heraus zu holen. hätte mich auch gewundert, da er es ja schon seit zwei jahren nicht schafft, eine sich entwickelnde mannschaftsstruktur aufzubauen. dazu kommen seine üblichen falschen entscheidungen (thurk). ich nehme wie immer die mannschaft in schutz. wir können besser, aber funkel weiß es immer wieder zu verhindern.

  126. @franz [126]: Wichtig war das Spiel auch deshalb, weil es für den Rest der Saison psychologisch nicht ganz bedeutungslos war. Wie sich das nach diesem Ergebnis, schlimmer noch, nach diesem AUFTRETEN auswirken wird, werden wir schon Samstag sehen.

    @Stefan [125]: Zur Zeit übt Herr Funkel „wie halte ich Albert Streit davon ab, anderen die Fresse zu polieren“. Spielzüge und Laufwege hat er zumindest einmal trainieren lassen, habe ich irgendwo gelesen. Bei einem, der es irgendwo gehört haben soll.

  127. tja, ja…frei nach dem guten alten Forest:
    die Eintracht ist wie eine pralinenschachtel – man weiss nie was man bekommt!

    die haun wir am samstag wech!

  128. Ich dachte, Albert Streit will nur Funkel selbst die Fresse polieren?

    Oder passt er besser zu Jermaine Jones als gedacht?

  129. Albert wollte Ochs die Fresse polieren. Der hat sich darauf hin das Knie verdreht. Und wie ich unsere medizinische Abteilung kenne, wird er den Rest der Saison ausfallen. ;)
    Jones ist völlig abgetaucht, wie es sich für einen Kapitän gehört. Es läuft rund bei uns.

  130. stefan, in anbetracht der recht leblosen darbietungen unseres teams, in tateinheit mit einer gewissen trainerhörigkeit, sehe ich keine nachhaltigen schäden bei unserem team. was nicht heißen muss, dass wir am samstag gewinnen…

  131. Albert Streit, mon chere! Hat er das wirklich versucht? Die Aktion hat uns knapp 2 Millionen gekostet! (Neue Veschwörungstheorie) Hoffe ihn trotzdem am Samstag zu sehen!!!

  132. die selbsthilfegruppe blog-g funktioniert für heute ganz gut, ihr deprobären. auch wenn ich mich mit katten-andy in die shg f.a.d.ü.s. (finger-athrose durch übermäßiges scrollen) verabreden möchte.
    spätestens am donnerstag auf der fahrt ins schwäbische ausland hab ich schon wieder (vorerst heimlich unterm pulli) das trikot an.
    hat sich eigentlich hb irgendwo zu dem gestrigen gegurke geäußert?
    die taktischen meisterleistungen gestern muss er doch gesehen haben:
    vasi (verschenkt):
    völlig überfordert auf rechts, wo saenko mit derartiger speed auf ihn zukommt, bis vasi sich gedreht hat ist saenko schon geduscht.
    thurk hinter den spitzen (zu verschenken):
    ich sag meinem sohn schon immer er soll beim spiel nicht sooft hinfallen, im liegen schießt es sich schwerer und ungenauer (sohn allerdings f-jugend).
    fink auf rechts (oder wo auch immer, in jedem fall verschenkt):
    mit 2 zentralen die rechte seite zu bilden, die beide nicht gerade zu den allerbeweglichsten gehören gegen saenko, polak, pinola? die frankenaußen sind schön marschiert und unsere jungs konnten da nix machen, kein vorwurf gegen vasi und fink, die haben sich bemüht.
    und dann noch zu sagen bei einem wichtigen spiel hätte taka gespielt!

    jetzt hab ich mich ja doch wieder uffgereschd, mist!

  133. @Albert [132]: Natürlich hat er das nicht, i wo! Seine Verbannung aus dem Kader hat rein sportliche Gründe. So heißt es doch aller Orten, oder?

  134. nachdem ich die freistöße und eckbälle von Köhler gesehen habe, stelle ich fest, das mir ein abwinkender, nicht kämpfender, fresse polierender Streit lieber ist, als der rest dieser (zumindest gestern-)leblostruppe.
    Streit muß am samstag wieder spielen….

    ….dann haun wir die wech!

  135. Nachruf Med. Abteilung SGE: mindestens saisonende bei Paddy. Denen traue ich zu, dass se ihm das falsche Knie behandeln.

  136. @E [135]: „Wechhaun“ … das ist Albert’s Sache!

  137. …aber wenn er auch ständig provoziert wird…

  138. …bleibts immer noch dämlich….

  139. Vielleicht ist er über den bereits am Boden liegenden Thurk gestolpert?

  140. .. und hat auf Paddy`s Knie Pogo getanzt, oder was?

  141. Wir werden es wohl nie klären! ;)

  142. Oder über denn eingeschlafenen Oka?

  143. ich hab gehört, der paddy hat ihn produziert.

  144. Oder Ali mußte die Höhner hören, erinnerte sich an letzte Saison und iss ausgetickt, dann über Thurk gestolpert, der Marianne&(power-)michael trellerte unn schon war die mess gehalte.

  145. höhner? geht as wieder zum fc?

  146. Jedenfalls muss der schlafende Oka dann ein Witz über seine Frisur gemacht haben. Dann sieht der Albert ja immer rot…

  147. besser so, wie die Haarpracht seines Landsmanns, de Ledder-Maffay.

  148. hm, hört sich alles so an, als würde FF doch nur standards trainieren.

  149. …aber scheinbar nur mit zwei Beteiligten: as und sotos…

  150. Soll mal keiner sagen, unsere Selbsthilfegruppe würde nicht funktionieren. Von der ersten Wut und Fassungslosigkeit über die tiefe Depression, sind wir jetzt schon wieder beim Galgenhumor angelangt. So soll es sein!!!

  151. @gujuhu: ne, FF hat gut gelaunt und abgelenkt gesungen, der Büddesänger.

  152. hm, was streit anbelangt: da bin ich (wie immer) skeptisch. funkel hat ihn wohl als störenfried ausgemacht, der die mannschaftliche (tiefschlaf)harmonie durcheinander bringt. und wenn herr f erst mal so ne meinung hat, wirds schwierig (siehe copado).

    natürlich bin ich wie du, mein lieber albert, der meinung, dass der mann spielen MUSS. würde ihn auch gerne mal zentral sehen. dass er u.u. ein etwas schwierigerer typ ist, finde ich nicht problematisch, eher wichtig für ein team, um nicht in lethargie zu sterben. außerdem ist er noch einer der letzten (der letzte?), dem herr funkel das fußballSPIELEN noch nicht abgewöhnen konnte.

  153. wahrscheinlich hat gesungen:
    de ali un de peter
    sin beide nur en meter!

    haare und größe, des dribblers achillesferse!

  154. Franz, freut mich, dass du das auch so siehst. Albert Streit, das ist unsere Marie Antoinette! Mit der muss man ganz behutsam umgehen…;-)

  155. …und ff ist der mann mit der guillotine?

  156. so ises albert: ehre, wem ehre gebührt:-)

  157. So langsam geht mir die fehlende Analysefähigkeit und das pauschale Shlechtmachen der Eintracht nebst Trainer und Vorstand mächtig auf den Keks!!! Das sollen Fans, Anhänger der Eintracht sein. Wenn so die Anhänger und Fans druff sind, dann möchte ich die Gegner und Feinde der Eintracht erst gar net sehen!!!

    Auch wenn das mal wieder kein berauschender Fußballabend für Eintrachtler war, so darf man bei aller Kritik an Funkel und seinen Aufstellungen und der Zusammenstellung der Mannschaft für diese Saison nicht eins vergessen: Zu Beginn dieser Saison war m.E. nach alles richtig gemacht worden. Die Abwehr und Angriff waren verstärkt, und mit Jonsi hatte man sogar noch einen richtigen, bei den Fans und Spielern anerkannten Leitwolf gehabt. Und da ist doch auch schon das Probelm der Mannschaft (nur derzeit)!!! Es ist nicht so, dass ein Leitwolf ausscheidet und der nächste einfach kommt. Hätte Herr Jones sich nicht als vollkommen uninteressiert an der „großen Liebe“ Eintracht Frankfurt gezeigt, sondern sich wie von so vielen erhofft identifiziert und alles für diesen Verein gegeben, dann wäre auch trotz dessen Verletzungen einiges anders gelaufen. Aber da dieser lieber als Junge mit recht ausgeprängtem grünen Gewächs hinter seinen Ohren auf seinen Berater hört und dem Ruf des Geldes folgt, war der eigentliche Leitwolf auf dem Feld der Mannschaft genommen. Und ein Neuer, ja liebe Fußballsachverständigen hier, der fällt nunmal nicht von heute auf morgen vom Himmel. Dazu braucht es Geduld, und vielleicht auch eines Zukaufs in der neuen Saison. Und in dieser Zwicklage befindet sich die Eintracht derzeit!! Das hat weniger was mit Funkel zu tun, dem die Eintracht und auch die Fans sehr viel zu verdanken haben (von dessen Unaufgeregtheit sollten sich so einige lieber eine Scheibe abschneiden, bevor noch der Trainer Möhlmann, Röber, Neururer oder van Marwick heißt). Und was HB anbetrifft. Ich glaube, dass hier einige viel zu jung sind oder unter Gedächtnisschwund leiden und die Zeiten vergessen haben, in denen Gramlich und Ohms hier das Zepter geschwungen haben. Sagt mal, habt Ihr sie noch alle. Wollt ihr lieber wieder um jede Lizenzerteilung bangen, oder vielleicht doch es mal mit Kontinuität zu versuchen!!! Geduld ist eine Tugend, ich weiß, ….

    Und wenn, ich sage bloß wenn, sich nicht Pröll (plus unfähiger Mediziner), Chris, Preuß, Jones (nebst dessen Verrätertum) verletzt hätten, Soto endlich ein bißchen deutsch lernen würde, Thurk an seine Leistungen in Mainz angeknüpft hätte (für ihn ist Taka in die Bresche gesprungen), dann hätten wir sicherlich nicht so oft den Ausgleich kurz vor Schluss gefangen, und stünden da, wo die Cluberer jetzt stehen!!!

    Geht in Euch, oder sagt klar, wer denn Eurer Meinung nach das Schiff besser hätte schaukeln können, als nur zu fordern, ohne etwas anbieten zu können!!!!

  158. mein lieber de frank, ich weiß nicht, wie lange du den blog verfolgst, aber analysefähigkeit ist unsereiner meines erachtens nicht abzusprechen. allerdings wird nicht nach jedem neuerlichen tiefpunkt (danke waldi) alles von neuem hochgekocht. also, lies fleißig die letzten ca. 1000 comments – steht alles drin!

  159. @de frank: das ist nicht fehlende, sondern vielleicht übertrieben analysefähigkeit, flucht in sarkasmus, um sich nicht einzugestehen, das die geliebte vielleicht doch nicht die allerschönste und beste ist, aber eben doch die geliebte ist und bleibt. das wirst du doch wohl keinem der (vielleicht manchmal etwas ungerechte) kritik äußert absprechen wollen, oder?

  160. 10.000 meinte ich

  161. Ich denke auch Oka hatte gestern nicht seinen besten Tag!
    FF hat natürlich auch oft das Pech auf seiner Seite, dass sich immer wichtige Spieler die gerade gut in Form sind verletzen.Ein Ochs fehlt an allen Ecken und Kanten.
    HB macht für mich einen sehr guten Job, seit dem er da ist,gibt es keine Querelen mehr im Verein.
    Wie gesagt wir hatten gestern halt einen schlechten Tag,
    wie auch schon mal Schalke bei uns 0:6.
    Steppi sagte immer: Lebbe geht weiter.
    Abhaken und Samstag alles für 3 punkte geben

  162. @franz:
    „10.000 meinte ich“
    Die genaue Anzahl Kommentare findest Du übrigens hier:
    http://www.blog-g.de/zeitlupe/

  163. Respekt an die Fans, die gestern hier waren. Die Stimmung war klasse, und man hörte es auch sehr gut bis in die Nordkurve (vor allem in der Halbzeitpause *g*). Die Mannschaft aber entsprach der Leistung der Fans so ganz und gar nicht.

  164. @franz ferdinand: Ich verfolge sehr aufmerksam diesen Blog hier, und wundere mich zugegebener Maßen immer mehr!!! Und ich würde Dir empfehlen, mal ins Blog-Archiv zu gehen, um etwas über Ursache und Wirkung zu lernen – wie sagt der Lateiner: condicio sine qua non!!! Aber ich weiß, dass Fußball ein Tagesgeschäft, und zwar von den Gefühlen her ist. Aber wer sich nicht von den Gefühlen – allein – bestimmen lässt, kann langfristig was erreichen!!!

    @gujuhu: Nein, die Liebe spreche ich hier keinem zur Eintracht ab, aber Liebe kann auch manchmal erdrückend sein!!! Und glaube mir, ich habe gestern mit fünf Kumpels bei mir Dahaaam das Spiel geschaut, und ich kann Dir sagen, ich hatte schon lustigere Abende als den gestrigen. Aber dennoch freue ich mich mit all meiner Leidensfähigkeit schon wieder auf Bochum – Grieche gegen Grieche, oder ist ein Spartaner auch darunter? Sei es drum, alte Liebe rostet bekanntlich nicht, und wohl deshalb schreiben hier auch so viele ihren Frust raus, und lassen es nicht einfach bleiben! Und das ist auch gut so!! Nur gefällt mir nicht, wie gegen die Verantwortlichen Stimmung gemacht wird, ohne zu einer vollständigen Argumentation in der Lage zu sein, welche nicht erst mit Cottbus beginnt. Und ich weiß nicht, ob Du heute in der Rhein-Main Zeitung in der F.A.Z. den Leserbrief zur Eintracht schon entdeckt hast. Ich finde wirklich, dass dies Wasser auf die Mühlen der Leute sind, die was verändern wollen, nur um des Verändernwillens!! Ich bin jedenfalls davon überzeugt, dass das nichts bringt ohne ein neues schlüssiges Konzept und größerer finazieller Mittel!! Es wird noch eine Weile dauern, bis die Eintracht an Ihre großen Zeiten wieder wird anknüpfen können!!! Sei es drum – SGE, denn wahre Liebe, die tut weh!!!!

  165. sorry frank, kann kein latein. zum rest deiner ausführungen kann ich nur sagen, dass du die comments vor cottbus auch lesen solltest, wir diskutieren hier schon seit dem ersten tage des blogs über funkel und sein nicht vorhandenes konzept. desweiteren ist dies hier ein fan-forum und ich muss keine schlüssigen alternativmodelle vorlegen (dafür wird hb gut betahlt). wenn ich was zu nörgeln hab, dann mach ich das.

  166. @ de frank
    Wie lautet denn dein neues schlüssiges Konzept? Bevor es ab sofort wieder in den Liga-Alltag, also um den Kampf gegen den Abstieg geht, aktiviere ich noch mal schnell meine Dreammachine Eintracht Frankfurt 2007/2008 (sponsored by emotions und HB vielleicht). Also etwas zum Wundern, lieber de Frank! Schließlich halten wir uns noch im Tag danach auf und mein Leserbrief an die FAZ muss leider noch warten: Hier mein Konzept (grobe Rahmenbedingungen)

    Das „Theater der Emotionen“ sieht demnach so aus:

    Vorranginges System: 4-3-3
    Trainer: Finke
    Neuzugänge: 5
    Die Aufstellung der Mannschaft:

    Pröll
    Hinkel(Neu/Sevilla)-Gattuso(Neu/AC Milan)-Soto-Ochs
    Streit-Pires(Neu/Villareal)-Pedersen(Neu/Blackburn Rovers)
    Ama-Taka-Huntelaar(Neu/Ajax)

    PS: Mal so als kleines Wunschkonzert zwischendurch…(Also bitte nicht aufregen und gleich von Geschichtslosigkeit und Ohms sprechen, ja?; ich wollte mal ein paar interessante oder m.E. idealtypische Kicker zum Beispiel nehmen. Zu den Veränderungen auf den Positionen stehe ich aber, um Spielkultur zu ermöglichen! Das Konzept heißt demnach ganz schlicht: Pro Fußball!

  167. danke albert.

  168. @ Albert C.:
    Mir würde für den Anfang schon der Trainer reichen.
    @ de Frank:
    der belehrende Tonfall ist komplett unangebracht. Fans sind keine meinungslose Viehherde, die am WE ins Stadion trabt. Für solche Modelle „gelenkter Demokratie“ habe ich nix übrig.

  169. @Prima Albert Ahnung vom Fußball hast du zweifelsohne, leider nur dürften diese Kicker geschätze 20 Millionen kosten.Zusätzlich müsste das Gehaltsgefüge der verbleibenden Spieler entsprechend reguliert werden, also nochmals ca.6 Millionen zzgl. das Trainergehalt von Herrn FF für ein Jahr – weil noch Vertrag.
    Macht insgesamt ca. 27 Millionen.

    WOHER WERDEN DIESE GENOMMEN ????

    Ich glaube der geschätzte Beitrag des Herrn de Frank trifft voll ins schwarze und hat für mein dafürhalten ein Sonderlob verdient.

    Meine Meinung über FF dürfte dem geschätzten Blog hinheichend bekannt sein, ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass der angeblich konzeptlose FF mit dieser Mannschaft auch sehr erfolgreich wäre.

  170. Gut geschrieben, de Frank, aber eine gewisse Analysefähigkeit würde ich „unserem“ blog nicht absprechen, v.a. nicht den Experten Stefan, Albert, remo, gujuhu und franz.ferdinand.

    Mein Blutdruck ging, ganz ehrlich, gestern nur zwei Mal über 140.

    – Das erste Mal als ich die Aufstellung gelesen habe (ohne rechten Außenverteidiger, mit Thurk, mit Heller, ohne Taka; ohne Meier oder Weißenberger).

    – Das zweite Mal in der 3. Minute, als Fink den Riesenbock fabrizierte und es 1:0 für Club stand.

    Damit war für mich das Spiel gelaufen, die Funkelsche Taktik im Arsch, das Spiel für mich bereits verloren. Natürlich habe ich mit dem Kopf geschüttelt bei Köhlers bzw. Amas Chancen und beim Galasek-Freistoß, aber ich habe das restliche Spiel völlig ruhig bis zum bitteren Ende angesehen.

    Der Club war einfach williger, hat mehr investiert, war cleverer im Ausnutzen der Torchancen und hat weniger Fehler gemacht, war schlichtweg besser, zwar keine 4 Tore aber mindestens 2. Von so einen Pass wie ihn Wolf auf Saenko spielte, kann Sotos nur träumen.

    Die von mir vor dem Spiel angesprochene befürchtete offene rechte Seite als Achillesferse hat dann weiß Gott zum ersten Gegentreffer geführt und das Spiel (vor)entschieden. Die Eintracht war phasenweise bemüht, mehr aber auch nicht.

    Jetzt die Mannschaft bzw. einzelne Spieler (mitsamt dem Trainers und HB, der einen guten Jon macht) in Bausch und Bogen zu verdammen, ist genauso falsch wie vorhandene Mängel und Schwächen schön zureden.

    ABER: Bei Thurk reicht’s jetzt, er hatte seine Chancen. Heller braucht noch Zeit. Köhler wird kein Goalgetter mehr. Oka ist ein durchschnittlicher, kein schlechter BL-Torwart. Fink würde vielleicht mal wieder eine Pause gut tun, obwohl er abgesehen von seinem Bock in der 3 Minute eine gute Partie machte. Es war halt nun Mal der 2. entscheidende Bock innerhalb von 14 Tagen.

    Die Kritik an FF (auf dieses Spiel bezogen) ist teilweise berechtigt. Er hat die Mannschaft nach einem gewonnen Spiel erneut eigentlich grundlos umgestellt.
    Wie kann ich gegen den Club mit drei Innenverteidigern antreten und Vasoski auf eine Position stellen, die er noch nie in seinem Leben gespielt hat gegen den (das wusste man vorher) sehr gefährlichen Saenko? Rehmer hätte nicht schlechter ausgesehen. Wer soll denn Ama und Heller vom Mittelfeld aus auf die Reise schicken? Fink? Huggel?

    Deswegen ist FF sicher kein schlechter Trainer; seine „Erfolge bei der Eintracht“ (Aufstieg, Klassenerhalt, Pokalfinale) sprechen für sich; aber dieser Kritik muss er sich stellen.

    Für die augenblickliche vielen Verletzten und Rekonvaleszenten kann niemand was. In anderen Vereinen werden sie wahrscheinlich schneller gesund. Für die in der Schlussphase vergebenen Punkte ist die Mannschaft verantwortlich, kein HB und nur mittelbar FF.

    Der Fall Streit wird zu Recht äußerst kontrovers diskutiert. Er ist der mit Abstand beste Fußballer der Eintracht und sitzt bei einem Halbfinale daheim auf dem Sofa, nicht immer ein guter Mannschaftsspieler, aufgrund seines Verhaltens auf und außerhalb des Platzes ein sehr unangenehmer Zeitgenosse. Was vorgefallen ist, weiß ich nicht. Zwei Spiele Pause sind genug. Wir brauchen ihn gegen Bochum.

  171. Albert
    Hätte noch zwei für die Ersatzbank: Pirlo und Seedorf.

  172. Um die Diskussion wieder zum FC zu biegen: Für Eure Ersatzbank hätten wir da noch ein paar (Ihr könnt die natürlich auch spielen lassen).

  173. @Fredi Streng ich weiss das wir beim Trainer in unseren Meinungen auseinander liegen, aber zu den Experten würde ich dich neben den genannten auch schon dazuzählen.

  174. @Stefan [173]
    Dringend suchen wir zur Zeit zwei Außenverteidiger, einen Spielmacher, einen guten Sechser und einen Stürmer. Angebote bitte an Heribert Bruchhagen, Eintracht Frankfurt Fußball AG, Frankfurt am Main.

    Herrn Finke schreibe ich dann persönlich an.

  175. @Stefan & Onkelchen Mö:: Felix M.- Warum hast du ihn nicht persönlich angerufen? Wäre der ideale Trainer – so von wegen Cöttbüsz Eddi und Medizinball-Training –

  176. @ de Frank:
    Ist auch ne Meinung und gut so.
    Warum Lobhudelei immer mit geistigem Nachtreten daherkommen muß, ist mir allerdings schleierhaft.
    Schimpfen ist Stuhlgang der Seele immer verbunden mit der Hoffnung danach soll Besserung einkehren und der Ärger schwinden.
    Wenn hier Diskutanten zu jung sind, dann finde ich das Klasse, weil die überwiegende Mehrzahl der Beiträge es auch ist und ich mich hier wiederfinde, obwohl nicht mehr taufrisch an Jahren.
    Halten wir es mit den Schwaben:
    Net geschimpft is genug gelobt!
    Der Liebe zur SGE tut das kein Abbruch.

  177. @177: DANKE!! @165. de Frank (Miller oder wat bis du?)>>….condicio sine qua non!!!… Übersetzt mir dass bitte mal einer? Wusste gar nicht, dass wir hier im BLog das Grosse Latinum brauchen… wenn schon geistig hier nachgetreten wird – dafür 1. de rote Karte , 2.) soll de Frank mal geistige Nachhilfe geben.

  178. Übersetzung findet man recht leicht über google (z.B.):
    http://www.textlog.de/8169.htm.....l

  179. @Hubie_oldie [177]
    „Wenn hier Diskutanten zu jung sind, dann finde ich das Klasse…“
    WER ist hier jung?

  180. Danke :), Dr. Hammer. Ich glaube soweit sind wir nicht auseinander beim Trainer.

    Ich schätze an FF seine unaufgeregte, sachliche, ehrliche, ruhige Art und seinen „down to earth“-Sinn. Er hat eine immense Erfahrung. Sein Umgang mit den Spielern scheint korrekt, sein Verhalten den Medien gegenüber ist auch OK. Über das Training und die von ihm ausgegebene Taktik kann ich nur anhand der Spiele urteilen. Angsthasenfußball spielen zu lassen unterstelle ich ihm nicht. Jede Mannschaft, aber wirklich jede, tut sich gegen defensiv eingestellte, körperlich topfite, kompakte BL-Teams (wie z.B. Cottbus oder Bochum am Samstag) schwer. Das ist dann eine Frage der individuellen Klasse einzelner Spieler, die wir noch nicht haben können, Spiele zu gewinnen.

    Es stimmt auch, dass letztlich die Spieler für die Umsetzung verantwortlich sind. Aber es gibt schon ein paar Dinge, die ich ihm größtenteils anlaste: die fehlende positive Aufwärtsentwicklung der jüngeren Spieler (was natürlich auch an den Spielern selbst liegt); die fehlende Struktur / Hierarchie in der Truppe; das ständige (manchmal zwangsweise verletzungs- oder taktikbedingt OK) unnötige Wechseln der Mannschaftsaufstellung, was dazu führt, dass die Mannschaft einfach nicht eingespielt ist, Laufwege der Mitspieler nicht antizipiert werden und somit zu Unsicherheit bei Abspielen führt.

    In dieser Hinsicht ist uns z.B. der Club weit voraus. Ich erkenne ganz einfach kein System, kein Konzept bei ihm. Die Zusammenstellung des Kaders erfolgte ja wohl mit seiner Zustimmung.

    Taka hat eingeschlagen, auch wenn er jetzt wieder in einer Formdelle steckt. Thurk war ein Fehleinkauf. Mit Streit gibt’s mannschaftsinterne Probleme. Fink hat ein dreiviertel Jahr gebraucht, um anzukommen. Meier stagniert. Reinhard wird verkauft. Toski wird ins Wasser geworfen und dann wieder kalt gestellt. Die Schweizer werden m.E. zu Unrecht zu schlecht gemacht. Spycher spielt solide, Huggel ist auch nicht so schlecht, wie er oft hingestellt wird. Sotos wird nicht mehr lange da sein.

    Mir fehlt die Perspektive der Mannschaft; um Gottes Willen kein UEFA-Cup; aber Platz 8 bis 10 müsste doch machbar sein. Natürlich geht das alles nur Schritt für Schritt. Aber ich erkenne FFs Weg nicht.

  181. Auszug aus 158. de Frank:
    …..Ich glaube, dass hier einige viel zu jung sind oder unter Gedächtnisschwund leiden und die Zeiten vergessen haben….

  182. Stefan
    Hätte einen Außenverteidiger zu bieten: Degen will laut kicker von Gladbach weg. War der andere Schweizer, wie hieß er gleich noch Margairaz oder so, auch im Gespräch als 10er? Frei ist evtl. im Falle eines Dortmunder Abstiegs auch noch zu haben.

    Wie wär’s, HB? Schweizer Garde bei der Eintracht. Glänzende Vermarktungsmöglichkeiten. Vielleicht noch nen Össi?

  183. @167 albert c.: soooooo abwegig wie das teilweise gesehen wird ist das gar nicht (vielleicht abgesehen von gattuso) hinkel fühlt sich nich so richtig wohl in bananien und wäre einer, den wir auf der mit abstand schwächsten position (rechts) gut gebrauchen können. …und er ist richtig gut. huntelaar hat offensichtlich beim derzeitigen coach von ajax auch schlechte karten, wird aber mit seinen 600 toren letzte saison eher nach england wechseln. pedersen kenn ich außer dem vor wochen gepostetem tor nich, aber ansonsten qualitativ hochwertig geträumt.;-)
    EINER wäre ja schon ne echte verstärkung. und warum soll nicht ein guter neuzugang die anderen mal nach oben mitziehen, denn so schlecht wie die jungs in schöner, abwechselnder regelmäßigkeit spielen, sind se ja auch nicht.
    hier hoff ich mal auf einen echten mitmach-effekt. eine spirale die mal nach oben geht. das ist schwerer als sich nach unten ziehen zu lassen, klar, aber eine initialzündung muss her. trainer oder spieler, egal. das endlich mal ALLE gleichzeitig in form kommen. verglichen mit anderen mannschaften, die sich ihre auszeiten ja auch gemeinsam nehmen und dann aber auch wieder zusammen aus dem loch und in die strümpfe kommen, bosselt bei uns immer irgendein mannschaftsteil an der persönlichen krisenbewältigung herum. ich gebe allerdings auch zu das dieses jahr verletzungsbedingt ein seuchenjahr war (namen spar ich mir, kennt jeder). also net so ganz einfach…

    @fredi: wenn die alle spielen wien schweizer uhrwerk, ok! war der glabbacher degen nicht der offensive? oder verwechsel ich die jetzt?

  184. Ergänzend zu 181. Fredi Streng:
    Im 10. Monat 2005 wurde Schalke 6:0 in Ffm geputzt.
    Trainer war bekanntlich FF und es war nicht nur das Ergebnis, doch auch die Spielkultur, die begeisterte.
    Nicht mehr dabei aus der Startelf sind Jones und Copado
    sowie die Eingewechselten Cimen und Wiedener. Alle anderen sind weiter an Bord mit den sogenannten Verstärkungen Taka, Sotos, Thurk usw..
    Warum hat der Trainer jetzt auf einmal nichts mehr mit der Entwickluung der Mannschaft zu tun?
    Rätsel über Rätsel…..

  185. Nee. Degen ist doch Mittelfeldmann, oder? So ne Art Ali Streit…

  186. gujuhu
    Kann sein, dass er eher offensiv spielt. Funkel funktioniert ihn um, wie DuRi damals. Dann fecht der Außenlinie rauf und runter, dass es nur so staubt. Nochn Schweizer Trainer. Köbi Kuhn?

  187. Hubie: So ein Spiel wie das 6:0 haut fast jede Mannschaft mal raus. Das muss man über Monate bestätigen, sonst ist es was für kuschelige Kaminabende. Wir haben auch die Bayern geschlagen und spielen trotzdem um den Abstieg.

  188. Stefan: Einverstanden

  189. Stefan
    Wir spielen GEGEN den Abstieg, auch wenn’s gelegentlich so aussieht als ob wir für / um den Abstieg spielen.
    Aufstellung für Samstag morgen?

  190. Um. Wir betteln drum. ;)
    Aufstellung? Da muss ich erst drüber schlafen. Mal sehen, was Rehmer noch passiert.

  191. Nicht vergessen: ärztliche Bulletins über den Gesundheitszustand von Ochs einholen.

    Solche Kniegeschichten deuten eindeutig auf Zeckenbiss oder kaputte Amalgam-Füllungen. Oder war es tatsächlich ein Tritt von Ali? Woher hast du das? BILD?

  192. Das habe ich nie behauptet, das dies ein Tritt von Ali war. Es war von einem Streit der beiden die Rede. Dann ist die Phantasie einiger Kommentatoren (einschließlich meiner) hier durchgegangen… ;)

  193. @hubi: letzte Saison hatte FF aber auch noch einen mehr offensiv ausgerichteten Fussball gespielt (ca. halbe Saison), mit Leuten denen die taktische Rolle fast immer aufn Leib geschneidert war. Diese Saison hat glaub ich ausser Nikolov/Pröll schon jeder mal den 6er gegeben, 10er gesucht, Stürmer die aufm Papier stehen spielen bei FF nicht zwangsläufig auf dieser Pos. weil sie ST heissen. Seine Aufstellung scheint manchmal, als wär se aus dem Würfelbecher, unn das iss so.

  194. 195. katten-andy:
    Ja, das kann ich so nachvollziehen!

  195. Wir haben alle wahrscheinlich eine falsche, nämlich überzogene, Erwartung. Vielleicht sehnen wir uns nach den Zeiten von Grabi, Holz, Pezzey, Detari, Bein, Yeboah etc. zurück. Das waren die Zeiten, wo die meisten Heimspiele gewonnen wurden und wir in ein Spiel als klarer Favorit gegangen sind. (Auswärts lief es dafür meistens nicht so gut und im Pokal sind wir öfter auch mal in der ersten Runde rausgeflogen). Ich finde die heutige Zeit aber genauso spannend, obwohl bekanntlich nicht so erfolgreich. Oder kann sich z.B. jemand diesen Blog in den damaligen Zeiten vorstellen? Soll alles keine Ausrede für bekannte Fehler und Unzulänglichkeiten sein, aber man braucht auch nicht immer alles generell in Frage stellen.

  196. @hennes:
    also gut: kompromiss!
    aufstellung für morgen:

    Stein
    Neuberger-Pezzey-Binz-Spycher(ups)
    Grabowski-Bein-Nickel-BumKunCha
    Hölzenbein-Yeboah

    Trainer:
    blog-g

  197. @ hennes
    Jawoll, immerhin gibt der Blog wieder, dass die Eintracht lebt. Wenn auch nicht unbedingt aufm Platz. Abgesehen davon hab ich mich auch schon über den Bein aufgerecht, als der bei schlampig gespielten Pässen einfach stehen geblieben ist und abgewunken hat. Bisschen Uffreschung muss halt sein. Nur nett so viel, wie grad jetzt.

  198. 200!
    hennes, du hast natürlich recht, wenn früher bei herrn lutz, herrn grabowski, herrn detari und herrn bein alles gold gewesen wäre, würde die sge sicher öfters auf der dämlichen schale stehen.
    tutse aber nich, von wegen divamässisch und so.

  199. @gujuhu du hast noch den Charly und den JJ vergessen, aber jeder von denen wurde auch seinerzeit jede Woche aufs neue kritisiert und in Frage gestellt, thats Fussball.

    Der Tag neigt sich zu Ende und die Schmach von gestern scheint verarbeitet, die neue Hoffnung auf den Samstag steigt.

  200. Die Borkumer haun mer wech!!!

  201. @dr.hammer: klar, ich hab auch pfaff, sztani, steppi, trinklein, fjörtoft, binde, schui, schädel-harry,… vergessen. das ist der misst bei unserm verein, selbst bescheidene kicker (fred schaub z.b.) sind es wert ihren namen in guter erinnerung zu behalten.

    und die vielen guten bleiben sowieso!

    @katten-andy: borkum? meinst du bodrum?

  202. Die Insel im Schlack natürlich.

    Guckt heut überhaupt einer Boggal?

  203. Um noch mal auf den Streit (um Streit) zurück zu kommen…

    http://www.youtube.com/watch?v.....OsKnCzCNfs

  204. Hatten wir schon mal.
    Kategorie: Auch Kölner machen Urlaubsvideos.
    Bewertung: die wären selbst bei stefanWS im blog nicht willkommen.

    Ali spielt Samstag, bin ich sicher, hoffentlich in meinem heiss geliebten 3-5-2 System.

  205. Um mal kurz Äpfel mit Birnen zu vergleichen: Wolfsburg hatte in bisher 36 Minuten daheim gegen Stuttgart noch nicht eine sogenannte echte Chance aus dem Spiel heraus.

  206. Iss Boggal? ich habe fertig seit gestern. Ausserdem mag ich keine Werksvereine. Wenn was passiert gebt mal ne Info. Muß awweide.

  207. Wolfsburg hatte in bisher 36 Minuten daheim gegen Stuttgart noch nicht eine sogenannte echte Chance aus dem Spiel heraus.

    wir zwar schon, aber so haben wir auch in der Zeit schon um einige Gegentore gebettelt.

    P.S. was isn hier los? kaum kimmt mer Abends geschafft nach haus und dann über 200 Beiträge hier – ihr habt wohl wieder Panik geschoben oder wat?

    gestern war ein Rotz. die Taktik stimmte zwar, aber wer so um Gegentore bettelt, der braucht sich um einen Trainer keine Sorgen zu machen – der hilft nämlich keiner der Pfeiffen von gestern auch nur einen Deut.

    totzdem bin ich für neuen Traier-Wind unterm Waldstadion Dach nächstes Jahr.

  208. @gonzofan: nee, nee, ein lebhaftes aufputschen fürn samstach mit anfangs Frustbewältigung, später gabs gute Analysen, einem Verirrer(84), Glubb unn Kölle Gästen, den gewohnten Kalauern, die Wende zum Optimismus. Emotionales SGE-Blogging, das gibts nur bei blog-g.
    Müßte Rekord sein, oder?

  209. @ Dr. Hammer (170) @ all
    27 Millionen! Puh. Das ist wirklich kein kleiner easy credit! Danke für’s Nachrechnen, Dr. Hammer. Nicht vergessen: Es ging um eine dream machine! Meiner Ansicht nach geht es doch eigentlich um etwas anderes. Der einzige, der versucht hat eine minimale politische Komponente anzudeuten, war dkdone (169). „Fans sind keine meinungslose Viehherde, die am WE ins Stadion trabt. Für solche Modelle „gelenkter Demokratie“ habe ich nix übrig.“ Ich möchte das mal ergänzen: Als Fan bin ich eine Art kritischer Aktionär nowadays, mit dem Unterschied, dass ich keine Dividende ausbezahlt bekomme. Reden wir mal ernsthaft über Kritikmodelle. Darum geht es doch. Es gibt das Kritikmodell „Kochende Volkseele“ oder „Rebellierender Kleinbürger“ mit den typischen populisitischen Forderungen, okay, geschenkt. Dann aber gibt es noch folgende Option: Eine permanente kritische Überprüfung der Leitung der SGE-AG. Wie – hello, is there anybody outwhere? -. sollte ich in eine einfache Lobeshymne der herrschenden SGE-Klasse verfallen? Weil sie einfach gute Arbeit macht? Das muss ich selbstverständlich wahrnehmen, klar, aber auch regelmäßig hintergfragen. So funktioniert für mich Kritik. Für mich gilt da das gleiche wie in der Politik! Ich will eine faire, aber auch sehr kritische Öffentlichkeit. So läuft es. Menschen, die regieren, stehen zur Disposition. Das gleiche gilt für das Unternehmen Verein. Auch dort müssen Politiken transparent gemacht werden (Chelsea ist da wohl eine Ausnahme). Und da argumentieren einige, dass die mal machen sollen, weil sie den richtigen Weg eingeschlagen haben und einfach Bescheid wissen… Sorry, was wird denn da von vielen deligiert? Sie wünschen sich nichts – und das ist doch das perfide an der momentanen Situation – und glauben, dass die Herren schon genau wissen, warum so ist, wie es ist. Die Politik reagiert sogar hin und wieder auf die Krititk in den eigene Reihen; Gott sei Dank wurde die Oettinger-Rede nicht einfach so abgenickt. Aber zurück zur Politik unserer SGE- Leitung. Wenn HB neulich den Journalisten Ahrens angriff, weil ihm der Vergleich mit den Stadttheater Detmold nicht gefiel, dann ist das für mich schon ein sehr problematische Vorgehensweise. Hey, Mr. Understatement. was ist so falsch daran? Was hält er daran nicht aus, frage ich mich? Ist er nervös? In dem viel gelobten Beitrag von de Frank findet das alles überhaupt nicht statt. Dort gibt es nur das Ideal des Kompetenzteams, bestehend aus HB und CO, die tapfer das chaotische Erbe der Eintracht verwalten. Das überzeugt mich nicht vollständig. Im Gegenteil: Ich will den kritischen, auch emotionalen Fan, der um die Geschichte der Eintracht weiß, aber auch etwas fordert! Die Eintracht geht uns alle an – mal basisdemokratisch gesprochen! Eben nicht nur den Vorstand und die sportliche Leitung. Und dort muss sich etwas bewegen….

  210. @Ali C
    ich hab die ultimative Lösung, die nach etlichen Bär-Wurz recht einleuchtend scheint:

    wir ändern die Satzung so, dass wir den Trainer basisdemokratisch hier bei blog-g wählen :-) nix mit AG Vorstand und so nen Mist. Der Verein bzw blog-g ist die Partei. Hairy-Bär-t entmachten wir, besetzen das Stadiongelände, verkaufen Streit an den FC Bäh für teure Euronen („20 Mio ist der schon wert“ – verzählen wir dem Würstchen Uli ganz im Vertrauen nach ein paar Hefe Bieren) und die eingenommenen 20 Mio investieren wir in Freibier für alle. Die Aufstellung und taktische Ausrichtung beschließen wir hier im blog-g Rat selbstverständlich auch demokratisch, dann gibts auch nix mehr zu meckern.

  211. @albert: Gute Reaktion, aber beim fussball ist normalerweise das scwächste Glied die Bindungsstelle. (hier) AG vertreten durch Vorstand und überwacht durch Aufsichtsrat -Glied- Trainerstab, verantwortlich für den produktiven Erfolg in Verbindung mit den Arbeitnehmern(Team). Investitionen werden über das „G“ abgestimmt. Für die jetzige Saison auch im Vorfeld gemacht. Resultat=bekannt(=bwl:fehlinv.).

    Ich könnte das ganz weit ausholen, iss aber zu trocken. Ich will damit nur sagen, dass HB und FF kein Ehepaar sind und weise jede Forderung eines „Tandemaustausches“ entschieden zurück.
    Ich bin für einen neuen „Geschäftsführer“, aber für keinen neuen „Gesellschafter“.

    Zähl mal die Profimannschaften auf, die keine roten Zahlen in der Jahresbilanz haben:

  212. Um das Rad noch mal weiter zu drehen:

    Auf welcher Basis wurde in den neunzigern Fussball-2000 gespielt, warum durften wir solch grossartige Siege feiern, One-Touch-Football, wir hatten den Erfinder des tödlichen Passes in unseren Reihen, ich bin Zeuge Yeboahs, Herzmassage ´92, Augustine O. mit Trainer-Neuling „man muß den Jungen tanzen lassen“. War das Bahnhofsviertel-Ohms?
    Erinnert sich noch einer an Achatz von Thümen?, der unseren Herzverein in Zeiten von BL-Skandalen salonfähig gemacht, das Umfeld gebündelt und den Grundstein für den Fussball-2000 gelegt hat? Wenn ich mich nicht irre Einer mit der längsten Amtszeit als „Gesellschafter“ (heut bissi annerst, weil AG). Nüchterner Betrachter des Geschehens, würde er noch unter uns weilen, lege ich nen dreifachen Kniefall hin.

    Dann kam irgendwann der Rotlicht-Heini, der das jahrelang Aufgebaute ungezielt verpulvert hat, an dessem Erbe wir heute noch knabbern (Holz war auch in seinem Team, nur mal nebenbei), Anlfons, irgendwann Osram, Abstieg….

    HB kann in diese Fußstapfen treten (unaufgeregt, kontinuierlich), es brauch seine Zeit.

  213. Katten-Andy, danke für die Anmerkung (213)! Das interessiert mich wirklich: Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn du mir auch unter wirtschftspolitischen Gesichtspunkten die Macht-Konstellation vereinsintern etwas genauer erklären könntest, um das Zusammenspiel von AG (vertreten durch den Vorstand) überwacht durch den Aufsichtsrat, der das Bindeglied zum Team (sportliche Leitung/Arbeitnehmer) darstellt, besser zu verstehen. Ich wollte gar nicht von einem „Tandemaustausch“ sprechen, sondern von den Prozessen innerer Demokratie und dem manchmal imaginären Außen der Kritik, also: uns…

  214. @albert: war vorhin auch net alles so persönlich gemünzt, weisst was ich mein. Ich wollte mal die Unterschiede zwischen Trainer (von Spiel zu Spiel) und VS-Vorsitzenden (langfristig planen) bekräftigen, weil sich oft ein gewisses Tandemprinzip raushören lässt (allgemein).

    Ich kenn mich besser bei GmbH´s aus, weil ich übe seit 5 bis jetz immernoch Uhr, GS und GF gleichzeitig aus, mit einem Team auf das man stolz sein kann. Tag für Tag (abstieg?) *verbeug*

  215. nochmal albert, DANKE. sehr gutes statement (211), ich entsinne mich an startbahnwestcode…

    katten-andy: yep. stört mich auch immer wieder, dass gemeckere über die GUDE ALDE ZEIT. waren wir nicht verdammt stolz? haben wir nicht jedes wochenende gefeiert, wenn wir die gegner auseinandergenommen haben? und haben wir uns nicht köstlich über byebyebayern amüsiert? und – haben wir nicht GEILEN FUßBALL gesehen? herjee, scheiß auf rostock, auf all die vergebenen chancen, wir waren ne große nummer…und heute? wer das gut findet (herr de frank) schwimmt auf einer anderen wellenlänge als ich! ich will FUßBALL SPIELEN sehen, nicht verbeamtetes gekrampfe.

  216. @franzferdinand: damals war unbeschreiblich, das waren meine ersten Dauerkarten und ich war noch zu grün um hinter den SGE-Vorhang zu gucken (OHMS).

    Aber trotzdem, HB macht heutzutage nen guten Job. Es gibt einige Vereine (rote Zahlen) die sich die Hände nach Ihm lecken.

    Boggal abgehakt, Powersupportingbiszumumfalle geche Bodrum.
    Good night,

    ALLE FÜR EINTRACHT!!!

  217. Endzeitstimmung in Frankfurt? Warum? 12.Platz, 4Pkte Abstand und im Pokal bis ins Halbf.!? Da hab ich vor 2Jahren von geträumt! Man kann nicht erwarten alles zu gewinnen – und dass die 16jährige Serie gegen Nbg irgendwann zu Ende gehen wird, war auch klar!

    Ihr habt Klasse Fans! Kopf hoch, jetzt wird Bochum geputzt! Das Griechenverhältnis wird 2:1 für Euch sein, und so geht das Spiel auch aus!

    Bis nächste Saison in der Commerz-Arena!! ;-)

  218. lieber bomber manolo, gebt uns euern trainer, ihr kriegt unseren: endzeitstimmung in nürnberg.

  219. @ franz ferdinand: Nee, nee, lass mal lieber! :-)

  220. Fusball-Blog Wochenschau KW 16…

    Und schon wieder ist eine Woche rum, in der Bundesliga geht es jetzt in die Endphase im Kampf um die Meisterschaft, um ChampionsLeague Plätze aber auch um den Abstieg. Es wird also spannend, aber auch in der Fussball-Blogger-Szene war diese Woch…..