Und nun? Guter Rat, sinnlos

Was mach ich denn jetzt? Foto: Stefan Krieger.
Was mach ich denn jetzt? Foto: Stefan Krieger.

Man unterliegt gerne dem Irrglauben, das am Samstag, diese Karikatur eines Bundesligaspiels in Stuttgart, wäre für die Eintracht aus Frankfurt ein Abbild der Begegnungen in Mainz, Köln etc. gewesen.

War es aber nicht. All die anderen Mannschaften hatten schon vor dem ersten Treffer der jeweiligen Partie gute Torchancen gegen Eintracht Frankfurt. Stuttgart hingegen war das mit Abstand schlechteste Team, gegen das die Eintracht in dieser Saison in einem Pflichtspiel anzutreten hatte. Die hatten nicht mal einen nennenswerten Schuss aufs Tor, bis die Frankfurter endlich zum Samariter wurde.

Ein sportlich Verantwortlicher der Schwaben hat es nach dem Spiel in den Katakomben des Stadions sehr schön formuliert: „Wir hatten nach sechzig Minuten nicht nur das Spiel verloren – wir waren abgestiegen.“

Gegen so ein Team hat Eintracht Frankfurt verloren. Mit drei zu eins. Zum auf der Zunge zergehen lassen: Stuttgart drei, Frankfurt eins.

Und auch am Tag nach der Niederlage, die Eintracht Frankfurt ein wenig zum Gespött der überregionalen Presse macht

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom heutigen Montag, Kommentar zum Abstiegskampf, Titel: "In der Druckkammer"

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom heutigen Montag, Kommentar zum Abstiegskampf, Titel: „In der Druckkammer“

an diesem Tag also, präsentiert sich der Verein des Schmerzes verbal ähnlich konfus wie die eigene Defensive.

Kostprobe gefällig?

Trainer Thomas Schaaf: „Wir sind nicht ratlos. Wir sehen ja, was passiert. Wir können es nur momentan nicht abstellen.“

Was eigentlich auch ohne die folgenden Zitate seiner Spieler, was für sich alleine stehend ja schon einer Bankrotterklärung gleichkommt.

Alex Meier: „Ich bin ratlos.“
Alex Meier: „Wir haben dafür keine Erklärung.“
Stefan Aigner: „Das ist unerklärlich.“
Marc Stendera: „Ich weiß es nicht.“

Vielleicht sollten die Spieler mal ihren Trainer um Rat fragen. Vielleicht kann der ihnen auch sagen, von wem er spricht, wenn er sagt: „wir sind nicht ratlos“.

Seine Spieler und sich kann er mit diesem „wir“ ja offensichtlich nicht meinen.

Am Ende ist das aber vielleicht ganz egal. Ob ratlos oder nicht spielt nämlich keine Rolle, wenn das stimmt, was Marc Stendera äußert: „Wenn eine Mannschaft unbedingt gewinnen will, bringt sie eine Führung auch mal durch.“

Wo kein Wille ist, ist guter Rat sinnlos. Bleibt die Frage, warum kein Wille da ist. Vielleicht, weil es bei der Eintracht kein „wir“ gibt.

462 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Herr Schaaf:“ Die Definition von Dummheit ist es, alle 2 Wochen das Selbige zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.“

  2. Limetta Rabanza

    Leiden Sie unter chronischer Erfolglosigkeit?
    Möchten Sie Ihren Fans im eigenen Stadion nach langer Zeit mal wieder einen tollen, ungefährdeten, aber dennoch spektakulären Sieg bieten?
    Haben Sie vielleicht einen neuen Trainer oder schon ewig kein Tor mehr daheim geschossen?

    Ja!?!?!?!?

    Dann haben wir genau das richtige für Sie: Eintracht Frankfurt!!!

    Bestellen Sie nun Eintracht Frankfurt zu sich ins Stadion und erleben Sie all das, wonach Sie sich schon seit langer Zeit sehnten…
    Denn Eintracht Frankfurt bietet eine Abwehr, die so löchrig ist, dass jede Kreisliga-B-Mannschaft garantiert 2 Tore schießen wird.

    Und einen großen Stürmer mit Zopf, der Ihnen dann doch irgendwie ein oder zwei Gegentore einschenkt, damit es auch nicht völlig langweilig wird für Ihre Zuschauer.

    Und wenn Sie nun denken: Naja, sowas findet man doch an jeder Straßenecke…..
    Wir senden Ihnen zum Nulltarif dazu: mehrere Tausend gegnerische Fans als „Adlerträger“, die trotz der erbärmlichen Leistung Ihrer eigenen Mannschaft dennoch jedes noch so armselige Stadion in eine Stimmungsbude verwandeln!

    Wo bekommen Sie denn sowas geboten??? Eben!!

    Greifen Sie zu und bestellen Sie noch heute: Eintracht Frankfurt

  3. Schaedelharry63

    Guten Morgen.

    Marc macht mobil:

    Wollen sie nicht oder heißt das nur „lassaiz faire“? Bin schockiert.

    Die Diskrepanz der Aussagen Trainer-Mannschaft würde ja bedeuten, die Mannschaft wäre keine Einheit mehr bzw. keiner übernimmt Verantwortung im Spiel.

    Aber auch dafür wäre der Trainer zuständig. Es spielen ja immer dieselben.

    Viele Puzzle-Teile, aber mir ist noch kein Bild vor Augen.

  4. Something is rotten in the city of Frankfurt.

  5. Schaedelharry63

    Wenn der Mannschaftsnachwuchs schon so was raushaut, dann ist das schon bedenklich.

    Mal ab vom Trainer:

    „Wir spielen nur das, was wir können, aber nur, wenn wir wollen?“

    Weia.

  6. ZITAT:
    „… Viele Puzzle-Teile, aber mir ist noch kein Bild vor Augen.“

    Dito.

    Ich hätte daher eher ‚Guter Rat, teuer‘ getitelt.

    Nun gut, nächsten Samstag habe ich eh‘ was anderes vor.

  7. Schaedelharry63

    Nach der Saison ist vor der Saison.

    Vorher wird es ein Mirakel bleiben. Die Saison ist ja offensichtlich vorbei (aka austrudeln).

    Ob es danach mal reinigend kracht?

    ich fürchte, vor Ende nächster Saison werden keine Weichen gestellt. Es fährt ein Zug nach nirgendwo.

    Zugführer und Heizer sitzen im Speisewagen.

  8. „Vielleicht, weil es bei der Eintracht kein “wir” gibt.“

    Tja. Dem Eingangsbeitrag kann man ja eigentlich schon alles entnehmen. Ich geh dann mal Spießruten laufen ins Büro.

  9. vicequestore patta

    Morsche,

    Schaaf raus!

  10. Rheinland Adler

    ZITAT: „Nun gut, nächsten Samstag habe ich eh‘ was anderes vor.“

    Nächsten Sa ist Länderspielpause. Wer weiß wozus gut ist.

  11. Schaedelharry63

    Der nicht erkennbar vorbereitete Übergang in 2016.

    Die Alten bewegen nix, weil es für die Vita reicht „irgendwie“ einen Erstligisten zu übergeben, die Neuen (wer?) halten die Füße still, der Trainer ist einer, der in der Zwischenzeit nichts fordert (weder von der Führung noch von der Mannschaft) und das Team macht, was es will.

    Mich würde ja interessieren, wer da was dem Trapp von Perspektive erzählt hat.

    Bezog sich wahrscheinlich nur auf Gehalt und Vertragslänge.

  12. „Stuttgart hingegen war das mit Abstand schlechteste Team, gegen das die Eintracht in dieser Saison in einem Pflichtspiel anzutreten hatte.“

    Diesen Satz habe ich in der Saison schon gefühlt hundert mal gelesen. Nur mit unterschiedlichen Städten. Es ist ein Jammer.
    Die Überschrift gefällt mir gut. Denn Schaaf scheint absolut beratungsresistent.

  13. Trapp? Egal. Glückwunsch Werder – einen guten Keeper haben sie sich da geholt.

  14. Bruno.Ulli.K-HH

    Ein wiederum sehr treffender und gut recherchierter Eigangsbeitrag, Herr Krieger.Idstein kann es:-)) Und ein
    Schöner Bericht, Herr DUR und KIL. „Dabei ist eine große Chance leichtfertig verschenkt worden.“ heißt es da…
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Tja, und nun? Gegen Abstige kämpfen, das können wir ja – und werden es sicher rechnerisch nochmal erleben. Aber um vorne mitzuspielen, müsste sich ja auch der Kopf des Fisches ändern… Och nö, lass mal, ich glaub mein Eintraht-Herz ist dafür nicht geschaffen, an Märchen zu glauben.

  15. Platz 8. Hätten alle inklusive „wir“ vor der Saison mit Kusshand genommen.
    #überglücklich. Aber sowas von.

  16. Schaedelharry63

    Vorstand, Sportdirektor, Trainer – alle halten schön die Füße still.

    Und da schließt sich die Mannschaft natürlich nicht aus.

    Dieses „Spielchen“ spielt man einfach mit.

    Das Stadion ist ja voll.

  17. Schaedelharry63

    Der Marc ist ja noch jung, der wird noch viel „lernen“ müssen.

  18. Morschen,
    bei nur gefühlten 13-14 eingesetzten Spielern in der laufenden Saison ist es ja fast normal dass da kein „wir“ draus werden kann. Es kann jeder seinen Stiefel egal wie schlecht er auch ist runter spielen und darf sich nächste Woche wieder neu probieren. Langsam wird es peinlich und unerträglich-
    Der Fisch stinkt vom Kopf her. Ich weiß ich weiß, fünf euronen in die Mannschafskasse ;)
    Ansonsten, Schaaf raus!

  19. Schaedelharry63

    Vielleicht schaffen es die Lilien ja und sorgen in der sich absehbaren twighlight-zone – Saison für etwas bodenständige Unterhaltung aus hessischer Sicht.

  20. Schaedelharry63

    Die derzeit noch Verantwortlichen haben sich einfach den Trainer geholt, der am anspruchlosesten und pflegeleichtesten ist.

    So einen finden die nicht nochmal.

  21. In der Hinrunde haben wir Rückstände aufgeholt. Inzwischen verspielen wir Führungen. Dabei zeigt Schaaf ähnliche Züge bei Sturheit („ich weiß, woran es liegt“), Wirklichkeitsverklärung („ich habe viel Positives gesehen“) und Spielerenteierung (koan Flum koan Bamba, koan Wechsel) wie Skibbe. Und die Mannschaft ist gerade in der Schlussviertelstunde die Schiessbude der Liga, was auf mentale und/oder körperliche Konditionsdefizite hinweist.

  22. Schaedelharry63

    ZITAT:
    „Die derzeit noch Verantwortlichen haben sich einfach den Trainer geholt, der am anspruchlosesten und pflegeleichtesten ist.

    So einen finden die nicht nochmal.“

    Skibbe realoded?

    Diesmal mit Ansage von oben.

  23. Warum gibt es kein wir?

    Es werden Spieler mit gut dotierten Verträgen ausgestattet, die das nicht mit Leistung zurückzahlen.
    Es spielen immer die gleichen. Das Chandler immer noch rumstümpern kann hinterläuft jedes Leistungsprinzip.
    Die Mannschaft spielt so wie es der Trainer vorgibt. Man hat es mal versucht nach dem Bayernspiel aber der Trainer ist leider beratungsresistent. Die Aussen (AV und Mittelfeld) viel zu offensiv und eine große Lücke im DM wo Hasebe sich einen Wolf läuft.
    AM wird als Fußballgott abgefeiert während die anderen die Drecksarbeit machen müssen. Dafür kann er persönlich nichts, aber der Gemeinschaft förderlich ist sowas nicht.
    Und der wichtigste Grund: Wohlfühloase Frankfurt. Blos keine Kritk an Mannschaft und Trainer.

  24. ZITAT:
    „Vorstand, Sportdirektor, Trainer – alle halten schön die Füße still.

    Und da schließt sich die Mannschaft natürlich nicht aus.

    Dieses „Spielchen“ spielt man einfach mit.

    Das Stadion ist ja voll.“

    Noch sind die Karten im Vorfeld verkauft, aber schon gegen Paderborn waren viele Plätze trotzdem leer.

  25. Heute bloggt für sie: Schaedelharry63 über seine Einschätzung des Vorstands.

  26. ZITAT:
    „Platz 8. Hätten alle inklusive „wir“ vor der Saison mit Kusshand genommen.
    #überglücklich. Aber sowas von.“

    Ein 8. Platz nach 26 Spieltag ist jetzt für was genau gut ?
    Ist man damit nicht abgestiegen – Nein
    Hat man damit die EL verpasst – auch nein

    Warum sollte ich damit jetzt dann zufrieden sein, vor allem bei den Leistungen in den Auswärtspielefn gegen SCP, SCF, M1, Kölle und den VFbääää ?

  27. Gegen die Orks gibts zweistellig. Die brauchen ja auch Aufbauhilfe nach dem Spiel gegen Gladbach.
    Ob wir vorher noch den Korkut retten oder nicht, ist mir mittlerweile schon fast egal. Ich möchte nur noch das Saisonende erreichen und dann zur neuen Spielzeit einen Kaltstart. Wie auch immer der dann aussehen mag.

    Ich bin (ungerechterweise, weil mir schulden die gar nichts) maßlos enttäuscht von den Herren Fußballern im Dress des Herzens. Aber das sind die selber sicher auch.

  28. ZITAT:
    „Heute bloggt für sie: Schaedelharry63 über seine Einschätzung des Vorstands.“

    Die hier von der Mehrzahl geteilt wird.

  29. Also keine Auswechslung bei der Eintracht? Herr Schaf setzt keine Impulse? Wozu brauchen wir dann einen Trainer? Was soll das? Mir reicht es, wenn man die Chance auf Europa einfach so auf den Müll wirft. Mit Lustlosigkeit hat noch niemand was erreicht. Sind offensichtlich alle satt.

  30. Guten Morgen!
    Irgendwas passiert, am Wochenende?
    Nein? Dann kann ich mich ja wieder hinlegen. Ist ja Länderspielpause….und das nächste Auswärtsspiel erst in 3 Wochen! Nicht das wir aus dem Rhythmus kommen…….

    P.S. das Absurdeste ist doch, dass es immer noch nur 3 Punkte auf Platz 7 sind. Wobei ich grundsätzlich und schon die ganze Rückrunde lieber auf den Abstand zu Platz 16 schaue

  31. Fußballsachverständiger

    Mannschaft ratlos?
    Gucken die sich eigentlich ihre eigenen Spiele auch an?
    Keiner weiß, was TS so fordert, aber die müssen doch selbst erkennen, dass dieses planlose nach vorne Spielen, besonders nach eigener Führung in der Fremde, nicht taugt.
    Wieso turnt Ozcipka vorne rum und lädt den Gegner quasi ein? Wieso steht Chandler so hoch, wenn er nicht der schnellste ist?
    Droht TS mit Tribüne, wenn die AV hinten bleiben?
    Wenn TS die Spieler „zwingt“ auch nach einem Führungstreffer weiter planlos anzurennen, und das muss ja herauszufinden sein, dann muss er sofort weg.
    Eigene Führung, hinten rein stellen, Gegner auskontern.
    Die ideale Ausgangssituation im Fußball. Nur eben hier nicht.

  32. Es sollte sich vielleicht auch mal die Mehrzahl der BlogSchreiberlinge hier hinterfragen.

    Ich finde das Kurzinterview mit dem Trainer durch den HR sehr aufschlussreich. Das Team ist nicht ratlos darüer, woran es liegt, sondern ratlos darüber, warum es immer wieder passiert. Also warum Sie es nicht umsetzen können.
    MEn wird hier im Auge der Niederlagen zuviel in Frage gestellt. Und ja, ich teile die Einschätzung vom Herrn Schaaf aus angesprochener Befragung. Bunkt

  33. Ich seh das positive. Bleibe munter bleibe froh wie der Mops im Paletot.

  34. Ich glaub ja langsam, die wollen gar nicht weiter hoch. Haben Angst vor Doppelbelastung etc. Denkgefängnis aus der letzte EL-Saison, Aussicht auf Abstiegskampf ist denen Ihrs nicht.

    Ach ja, gibt wohl nen Titel die Saison. Meier wahrscheinlich Torschützenkönig. Robben mit Bauchmuskelriss, pausiert erstma ein paar Wochen

  35. ZITAT:
    „Es sollte sich vielleicht auch mal die Mehrzahl der BlogSchreiberlinge hier hinterfragen.

    Ich finde das Kurzinterview mit dem Trainer durch den HR sehr aufschlussreich. Das Team ist nicht ratlos darüer, woran es liegt, sondern ratlos darüber, warum es immer wieder passiert. Also warum Sie es nicht umsetzen können.
    MEn wird hier im Auge der Niederlagen zuviel in Frage gestellt. Und ja, ich teile die Einschätzung vom Herrn Schaaf aus angesprochener Befragung. Bunkt“

    + 1.

  36. Man sollte auch aus solchen Spielen das positive ziehen.
    Alle hatten ihr Trikot an und auch noch richtig rum!

  37. @Fußballsachverständiger::
    Die AV stehen so hoch, damit sie das Loch im Mittelfeld halbwegs stopfen können.

  38. Einfach nur ärgerlich das es wieder passiert ist. Am meisten reg ich mich drüber auf was drin wäre, mit mehr „Willen“.

  39. Ich habe mich jetzt unter der Dusche hinterfragt. Es liegt wahrscheinlich doch an uns.

  40. Natürlich liegt es an uns. Also die Niederlagen. Die Siege nicht.

  41. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „@Fußballsachverständiger::
    Die AV stehen so hoch, damit sie das Loch im Mittelfeld halbwegs stopfen können.“

    die spielen aber nicht in der Mitte, sondern sind auf den Außen- und viel zu weit vorne. die Stopfen also keine Löcher. 5 Offensive, wenn man Stendera dazu zählt plus zwei hochstehende Außenverteidiger sind einfach zu viel des Guten.

  42. Stendera. Ist. Sechser.
    Wie oft muss man das noch erklären?

  43. @31: die AV waren es aber, die beim 1-1 wenigstens in der Nähe von Ginczek waren.

    Und ausserdem: sogar die Bayern verlieren. Die Welt ist gerecht! Ab und zu….

  44. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „Stendera. Ist. Sechser.
    Wie oft muss man das noch erklären?“

    vielleicht ist das der Fehler.

  45. ZITAT:
    „Ich habe mich jetzt unter der Dusche hinterfragt. Es liegt wahrscheinlich doch an uns.“

    Huch? Schon wieder Samstag?

  46. ZITAT:
    „Ich habe mich jetzt unter der Dusche hinterfragt. Es liegt wahrscheinlich doch an uns.“

    Ich glaub ich fahr mal ans Watt und schaue Möwen beim Kacken zu. Vielleicht hilft mir das beim Hinterfragen.

  47. ZITAT:
    „Einfach nur ärgerlich das es wieder passiert ist. Am meisten reg ich mich drüber auf was drin wäre, mit mehr „Willen“.“

    Hat es tatsächlich mit Willen zu tun? Die Entwicklung zum Ausgleich ist doch interessant. 30 Meter vor unserem Tor wird ein Stuttgarter angespielt. Zambrano und Madlung bewegen sich gleichzeitig nach vorne auf den angespielten Spieler zu. Der leitet direkt weiter, Oczipka realisiert das zu spät und läuft hinterher. Trapp kommt zu spät aus dem Tor und innen sind weder Zambrano noch Madlung, die natürlich aus der Vorwärtsbewegung nicht schnell genug zurück sind. Ähnlich beim 2:1. durch einen simplen Lupfer (allerdings gut gemacht) wird die aufgerückte Abwehr ausgehebelt. Den Lupfer macht er aber nur, weil er sieht, wie weit die Abwehr vorne steht.

    Mein Fazit: Wenn die Abwehr so weit vorne positioniert wird, brauchst Du schnelle, zweikampfstarke Abwehrspieler, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Abgestimmt sind sie eher nicht, siehe Ausgleich. Schnell, beweglich und zweikampfstark sind weder Madlung noch Oczipka, auch nicht besonders Chandler. Wobei es immer mal vorkommt, dass ein Stürmer mal schneller ist als ein Verteidiger (Chandler vor dem 3:1).Die Hereingabe hätte immer noch innen geklärt werden können.Es waren genug Spieler da.

  48. Dieses Spiel hat dem Fass die Krone mitten in die Fresse gehauen.

  49. Und jeder der hier den Trainer, der nicht wechselt wenn seine Mannschaft untergeht, und den Vorstand der heile, heile Gänschen spielt, verteidigt kann mir mal im Mondschein den Hobel ausblasen.

  50. Die zu hoch stehende Abwehr bei fehlender Grundschnelligkeit ist doch nicht wirlich neu. Schaaf spielt mit verordnetem Loch im Mittelfeld, weil er die vier Offensivspieler gerne möglichst weit vorne ein Tornähe hat, und stopft spätestens seit der Rückrunde dieses Loch durch ein Aufrücken der gesamten Abwehr, was den Gegner zu Tempo-Gegenstösse einlädt. Der Mainzer Trainer hat sogar offen zugegeben, genau das als Schwachstelle erkannt zu haben. Das war vor vier Spielen.

    Russ hat sich über die fehlende Kompaktheit und die zu wenig nach hinten arbeitenden Offensivspieler schon vor x Wochen beklagt. Die Situation ist alles, aber ganz bestimmt nicht neu.

  51. ZITAT:
    „Schaaf kommt die Pause ungelegen
    http://www.kicker.de/news/fuss.....legen.html

    Länderspielpause konnten wir noch nie. So tun wir wieder was gutes und retten Korkut den Job. Is doch auch was feines so sozial zu sein

  52. „Guten Morgen Eintracht Fans. Heute ist trainingsfrei.“

  53. ZITAT:
    „“Guten Morgen Eintracht Fans. Heute ist trainingsfrei.““

    Normal nach einem Samstagsspiel. Davon ab: Mit wem will er groß üben?

  54. ZITAT:
    „Mit wem will er groß üben?“

    Stimmt. Die elf Spieler auf die er sich fokussiert können ja alles schon.

  55. Würde ich nicht sagen. Aber bis auf die Deutschen sind sie ja alle unterwegs. Oder fast alle. Also die elf, mit denen er spielt.

  56. ZITAT:
    „Und jeder der hier den Trainer, der nicht wechselt wenn seine Mannschaft untergeht, und den Vorstand der heile, heile Gänschen spielt, verteidigt kann mir mal im Mondschein den Hobel ausblasen.“

    Mondschein. romantisch. mmmhhh

  57. Bei all der ungestümen Freude und den Träumen von Europa nutze ich als Verkaufstalent das doch gleich mal aus:

    1* Stehplatzkarte gegen Hannover, Vollzahler 15 Tacken

    Sensationelle Okkasio̲n!

  58. @ 58

    Nein danke

  59. Eintracht gegen Hannover! Erinnert ihr Euch noch einen einen der größten taktischen Leckerbissen in der Geschichte des Fußballsports?

  60. (Meenzer-)Adler

    ZITAT:
    „Eintracht gegen Hannover! Erinnert ihr Euch noch einen einen der größten taktischen Leckerbissen in der Geschichte des Fußballsports?“

    Eins kann man mit Sicherheit sagen, ein 0:0 kann die Mannschaft nicht.

  61. ZITAT:
    „Eintracht gegen Hannover! Erinnert ihr Euch noch einen einen der größten taktischen Leckerbissen in der Geschichte des Fußballsports?“

    Okay, okay – am Preis kann man noch was machen…

  62. ZITAT:
    „Okay, okay – am Preis kann man noch was machen…“

    Wie viel gibst Du dazu?

  63. Lesenswerter taz-Text über Angsthasen auf der Pressetribüne, die fehlende Distanz bei vielen Fußballjournalisten (oder sogar deren Chefs). Im Text fehlt noch die Beschimpfung durch Fans des eigenen Vereins bei kritischer Berichterstattung. Und der Begriff „Fundamentalopposition“.

  64. ZITAT:
    „Eintracht gegen Hannover! Erinnert ihr Euch noch einen einen der größten taktischen Leckerbissen in der Geschichte des Fußballsports?“

    Bis eben hatte ich das erfolgreich verdrängt …

  65. Morsche!

    Trainer Schaaf trifft einsame Entscheidungen (in Bezug auf die Ein-, Auf, und Umstellungen seiner Truppe) und lässt sich dabei von niemandem reinreden.

    Das kann man mit norddeutscher Sturheit abtun, oder aber es ist nicht zuletzt ein Zeichen seiner (sicher auch finanziellen) Unabhängigkeit. Wenn sein Handeln den Verantwortlichen nicht passt, dann sollen sie sich halt von ihm trennen. Er hat keine Existenzängste (und sein Herz hängt auch ganz sicher nicht an Eintracht Frankfurt) so dass er weiter unbeirrt seinen Weg weitergehen wird.

    Die Eintracht wird sicherlich nicht absteigen (soweit wage ich mich aus dem Fenster), aber für welchen Fußball T. Schaaf eigentlich steht, ist mir auch nach 25 Spieltagen nicht ganz klar.

    Man sollte daher wohl überlegen, mit welchem Kader und welchen Erwartungen Eintracht Frankfurt in die nächste Saison gehen wird, und ob der aktuelle Trainer diese Erwartungen tatsächlich rechtfertigen kann.

  66. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Einfach nur ärgerlich das es wieder passiert ist. Am meisten reg ich mich drüber auf was drin wäre, mit mehr „Willen“.“

    Hat es tatsächlich mit Willen zu tun? Die Entwicklung zum Ausgleich ist doch interessant. 30 Meter vor unserem Tor wird ein Stuttgarter angespielt. Zambrano und Madlung bewegen sich gleichzeitig nach vorne auf den angespielten Spieler zu. Der leitet direkt weiter, Oczipka realisiert das zu spät und läuft hinterher. Trapp kommt zu spät aus dem Tor und innen sind weder Zambrano noch Madlung, die natürlich aus der Vorwärtsbewegung nicht schnell genug zurück sind. Ähnlich beim 2:1. durch einen simplen Lupfer (allerdings gut gemacht) wird die aufgerückte Abwehr ausgehebelt. Den Lupfer macht er aber nur, weil er sieht, wie weit die Abwehr vorne steht.

    Mein Fazit: Wenn die Abwehr so weit vorne positioniert wird, brauchst Du schnelle, zweikampfstarke Abwehrspieler, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Abgestimmt sind sie eher nicht, siehe Ausgleich. Schnell, beweglich und zweikampfstark sind weder Madlung noch Oczipka, auch nicht besonders Chandler. Wobei es immer mal vorkommt, dass ein Stürmer mal schneller ist als ein Verteidiger (Chandler vor dem 3:1).Die Hereingabe hätte immer noch innen geklärt werden können.Es waren genug Spieler da.“

    Ich gebe dir Recht, aber das eine schließt das andere nicht aus.

  67. Moin Moin,
    ich glaube ich muss hier mal ganz kurz auf #varoufake eingehen. Denn mir fehlt der Kontext von den Aussagen der Spieler. Leider macht man so schnell Stimmungsmache gegenüber Trainer und Mannschaft. Und mich würde es interessieren aus welchem Zusammenhang sie das so gesagt haben.
    So aber nun zum Sportlichen.
    Also was man hier öfter liest das das die AV zu hoch stehen. Das kann ich überhaupt nicht verstehen. Die standen unter Veh noch höher und es hat trotzdem Funktioniert. Es scheitert an grundliegenden Sachen. Das eine ist das Mannschaftliche Defensiv verhalten. Siehe beim 2:1 als Hasebe und Aigner Maxim einfach nicht stören. Der ist sogar so dumm und macht einen Übersteiger ins leere, ohne Gegner und trotzdem kommt keiner auf die Idee die 10.15 meter zu sprinten um ihn zu stören.Dann spielt der den Pass im leben nicht so. Wenn in der Bundesliga ein Spieler 20 Meter ungestört im Zentrum auf den Strafraum zu läuft dann wird es zu 90% immer gefährlich!!! Und dann war es einfach gut gemacht! Aber weil es schlecht Verteidigt war!
    Ähnlich bei den anderen Toren. Beim 1:1 rücken beide IV raus. Dadurch keine Absicherung und das Zentrum total offen. Das ist für beide AV dann ganz schwer zu Verteidigen. Und beim 3:1 steht Zambrano 5 Meter neben Maldung obwohl der Ball auf aussen ist. Da muss er raus rücken und Chandler absichern. Wobei Chandler das vorher im 1gegen1 auch besser lösen muss!Das sind Fehler die macht eine Regional-Junioren Mannschaft nicht!
    Und daran scheitert es seit Wochen. Warum kann man das nicht abstellen? Werden so grundlegende Sachen überhaupt trainiert? Denn daran schein es meiner Meinung nach zu liegen. Und nicht an Schnelligkeit, Aufstellung oder zu Offensivem Mannschaftsverhalten.

  68. Mal ne Frage an die Trainingsbesucher:

    Wie üblich ist denn in einer Länderspielpause öffentliches Training am Samstag?
    Habe nächstes Wochenende Besuch, der sich sowieso das Stadion anschauen wollte, dann könnte man das verbinden.

  69. Könnte mir vorstellen, dass Samstag frei ist. Geheim dürfte es, wenn denn überhaupt, nicht sein. Meine Meinung.

  70. ZITAT:
    „(…) Wenn sein Handeln den Verantwortlichen nicht passt, dann sollen sie sich halt von ihm trennen. …“

    Ersteres ist momentan nicht zu erkennen, Letzteres wird so oder so vorerst nicht geschehen. Warum auch? 34 Punkte, Platz 8, in der Komfortzone. Und Abstieg? Pfff … das war gestern. „Wir stehen viel besser da als vor der Saison vermutet.“ Alles ist gut, alles ist fein.

    #überglücklich

  71. @70
    Danke Stefan, „frei“ hatte ich befürchtet. Werde das mal auf der HP verfolgen…..

  72. Nach fast zwei Tagen der Rekonvaleszenz mußte ich meinen Arbeitskollegen eine Erklärung liefern:
    Frankfurt ist eine total soziale Stadt. Das zeigt sich unter anderem an dem „Fußball“-Verein in der ersten Liga. Wir schenken allen anderen Teams, die in der Tabelle weit unter uns stehen, einige Tore, Punkte und Selbstvertrauen durch ein immer gleiches Schema. Zuerst gehen wir 1:0 in Führung, dann stehen wir auf dem Platz herum und sind gespannt, was die anderen so machen. Die Spannung hält lange an, etwa bis die anderen 3 oder 4 oder gar 5 Tore geschossen haben. Unser Trainer kann das erstklassig erläutern, so etwa alle zwei Wochen. Aber vielleicht sogar schon in der kommenden Woche. Ich bin ganz gespannt darauf.

  73. Wettbetrug

  74. Morsche
    wenn wir nächste Woche ranmüßten, wäre der Zorn wenigstens noch da.

  75. Mir tun v. a. die Zuschauer / Fans leid, die alle zwei Wochen durch die Republik reisen um ihre Eintracht auch auswärts zu unterstützen – und sich dann ein Trauerspiel nach dem anderen anschauen müssen.

    Ich könnte es verstehen, wenn irgendwann niemand mehr zu Auswärtsspielen mitkommt…

  76. ZITAT:
    „Mir tun v. a. die Zuschauer / Fans leid, die alle zwei Wochen durch die Republik reisen um ihre Eintracht auch auswärts zu unterstützen – und sich dann ein Trauerspiel nach dem anderen anschauen müssen.

    Ich könnte es verstehen, wenn irgendwann niemand mehr zu Auswärtsspielen mitkommt…“

    Rainer Wendt ware bestimmt überglücklich darüber.

  77. Morsche, ref Eingangsbeitrag: eine Mannschaft die sich selbst mangelnden Willen attestiert, eijeijei (übrigens, wo hat er denn das gesagt, der Herr Stendera? Das lässt ja tief blicken.)

    Tja, liebe Frankfurter Erfolgsfans (da schließ ich mich mit ein) : am End will die Mannschaft weitaus weniger inbrünstig und um jeden Preis immer siegen als Ihr?! Und nu?

  78. Die FR hat es doch heute richtig analysiert. Vielleicht schenkt jemand Herrn Schaaf mal ein Exemplar. In der Syker Kreiszeitung steht bestimmt viel, vermutlich über Werder Bremen, aber nicht so viel über die Eintracht……

    Wir hatten das hier schon vor Wochen herausgearbeitet – kostenlos – , es sei eine mentale Frage, das Umschalten von Angriff auf Abwehr dauert zu lange. Und die Frage nach einem Psychologen stellt sich auch. Ein Mentaltrainer…………..habe ich doch gerade gestern in der TV-Werbung gelernt, dass man das Gehirn trainieren kann wie einen Muskel. Muss also stimmen.

  79. Ich stelle jetzt mal eine These auf:
    Schaaf wurde geholt, weil die Wunschkandidaten nicht kamen. War dennoch kein Notnagel, sondern eine solide Lösung. Die Schwächen der Mannschaft sind ja schon länger bekannt. Schaaf bekam den Auftrag daran zu arbeiten und einen Umbruch zu vollziehen. Das ist ihm auch sicherlich zuzutrauen.
    Er versuchte mit vorhandenem Personal diesen Umbruch. Seinen wir ehrlich, er hat keinen wirklichen Führungsspieler, keine gewachsene Hierarchie. Er arbeitet mit den Früchten der letzten 5 Jahre.
    Er versucht den Umbruch. Das scheitert aber an der Qualität und am Willen der Mannschaft. So blöd kann ein Herr Schaaf nicht wirklich sein, dass er konsequent den Verein ins offene Messer laufen lässt.
    Durch den Umbruch und anfänglichen Veränderungen im System, dem Weggang von Schwegler, Rohde und Jung kam es intern sicherlich zu einer bis heute nicht abgeschlossenen Neuordnung der Verhältnisse. Klüngelwirtschaft nennt man das dann wohl, Grüppchenbildung. Jeder schiebt die Schuld und die Verantwortung auf den anderen. Weil der mehr Geld verdient oder was auch immer. Schaafs einzig vertrauter Spieler, Valdez, verletzte sich sofort. Man mogelte sich so durch, gute Spiele gab es kaum, aber die halbe Liga schwächelt. Also fiel es nicht so auf. Und solange ein Spektakel von statten ging, waren die meisten zumindest nicht unzufrieden.
    Das Trainingslager hat dann aber amtlich die Lage eher verschlechtert als verbessert. Mit bisschen Glück und auch ein wenig Anstrengung gelang eine Punktausbeute die intern im Verein zumindest nicht die Alarmglocken schrillen lässt. Mehr wär drin, wem kreidet man es an? Trainerstab, der Mannschaft, Führung? Die quälen sich jetzt durch bis ende der Saison und hoffen das alle so gut arbeiten das nichts anbrennt. Für mich bleibt es ein absolut verlorenes Jahr indem man sich trotz Umbruch einiges an Erfolg und Sympathie hätte erspielen können.
    Ist aber nur meine These.

  80. Ich finde die Fehleranalyse der FR heute auch gelungen, allerdings mit der Maßgabe das die angesprochene „gewagte These“ nicht gewagt ist , sondern sich jedes Jahr aufs Neue bewahrheitet ,wenn das Team den sicheren Hafen des Klassenerhaltes vor sich glaubt.

  81. ZITAT:
    „….sondern sich jedes Jahr aufs Neue bewahrheitet ,wenn das Team den sicheren Hafen des Klassenerhaltes vor sich glaubt.“

    Wäre also trainerunabhängig dieser Effekt?

  82. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Ist aber nur meine These.“

    Nein, ist auch meine! Insbesondere auch deswegen, weil die Mannschaft uneinheitlich zusammengestellt ist und weiterentwickelt wird (HB vs. BH).

  83. Meinst du im Herbst 2007 als Albert Streit noch Regie führte ? Ich erinnere mich. War leider im Stadion damals. Gute Analyse der FR. Für 4 der 6 Punkte ist Schaaf verantwortlich. Bin ganz bei Ingo – die beschissenste Saison ever.

  84. ¡Hola!

    Was bei der ganzen Diskussion zu kurz kommt: Die Eintracht hatte sich unter Veh ein gewissen „Standing“ erarbeitet. Die Eintracht war wieder wer. Man hat mit Hochachtung von der neuen Spielkultur gesprochen. Alles was man sich aufgebaut hat, reißt man jetzt mit dem Arsch wieder ein. Da hilft auch kein 8. Platz. Tragisch, auch vor dem Hintergrund der Suche nach Sponsoren. Dabei hätte man „die nächste Stufe“ auch ohne frisches Geld erreichen können.

  85. Da hier und anderswo ja immer wieder die Forderung nach einem zweiten 6er gestellt wird sei nochmal dran erinnert (und ich mein das nicht! ironisch) daß Stendera genau den (halt offensiv ausgerichtet) spielt.

    Und noch eine Überlegung: Es wird hier und anderswo (unter psychologischen Aspekten gewiss auch zurecht) kritisiert wird daß der Trainer nicht gewechselt hat, allerdings sollte man sich mal fragen welcher der Spieler von der Bank nicht nur psychologisch sondern auch spielerisch speziell in dieser schwierigen Situation Sinn gemacht hätte – und man komme mir bitte nicht mit dem nervösen Flummi…

    Die einzige Alternative wo es zwar nicht immer spielerisch brilliert aber immer kämpferisch stimmt, hat leider Bakerzyste.

    Wir brauchen zum größten Problemlösen einen zweiten 6er von echter Qualität.

  86. Kevin T. scheint – besonders auswärts – gerade ein kleines Formtief zu durchlaufen. Mir sah er eigentlich
    bei allen drei Gegentoren nicht souverän aus. Das ist natürlich harte Kritik, aber ich messe ihn an dem
    was man sonst von ihm gewohnt ist. Ihn scheinen die vielen Gegentore auf den Magen zu schlagen.

    Wie lange sind HB und TS noch vertraglich gebunden? Bis 2016? Noch so eine Kacksaison ist nicht gut
    mür mein Herz und meinen Magen. Vorher besteht keine Hoffnung auf Besserung – oder wir sind schon
    in Liga 2?

  87. Rocco Siffredi Karrierende. ..
    Schade, den hätte ich hier gern noch mal im Mittelkreis gesehen.

  88. Ich habe das mit dem passiven Abseits übrigens immer noch nicht kapiert. Vor seinem Bauchtor steht Ginzek im Abseits, der Pass geht zu einem anderen Spieler. Dieser passt zu Ginzek und das ist dann eine neue Spielsituation?
    Nicht, dass das der Grund für die Niederlage ist, oder vllt doch, die Frage ist aber rein von akademischem Interesse für mich.

  89. ZITAT:
    „Vielleicht müssen wir auch auswärts mehr auf das zweite Tor drängen“, sagte Schaaf am Sonntag dem HR-Fernsehen.“
    [Link #52]
    Vielleicht. Wieso nur vielleicht?
    Was denn sonst, wenn das Team sich eben nicht hinten reinstellen will (oder soll)?

    Mal abgesehen davon, dass ich nach wie vor nicht verstehe, welches Fußball-„System“ gespielt werden soll, wurde doch gebetsmühlenartig rezitiert, dass diese Mannschaft nur „volle Pulle druff“ spielen kann. Und mal abgesehen davon, dass dies schon länger nicht (mehr) (nachgewiesenermaßen) der Fall ist, wie kommt dann ein „vielleicht“ in die gebotene Nacharbeitung des S-Gastspiels?
    Vorne hui und hinten pfui ist schon mehr als schlimm genug zum Angucken und Erleiden müssen.
    Aber nun rumraten – was anderes scheint es nicht zu sein – ob nun vorne-hui was mit positiven Ergebnissen zu tun haben könnte, wenn man schon scheinbar unfähig ist, hinten-pfui abstellen zu können, verursacht Magen- und Bauchschmerzen gleichermaßen.

  90. Fußballsachverständiger

    @50

    Das stimmt schon alles, was du schreibst. Dennoch: Chandler und Aigner fummeln rechts an der Linie, weit in der gegnerischen Hälfte herum. Der Ball ist dann irgendwann weg und dann geht’s ganz schnell. Meist rückt dann Zambrano nach außen und klärt.
    Wenn das aber vom Gegner einigermaßen koordiniert weitergespielt wird, dann ist die Mitte sperrangelweit offen, bzw. nur noch ein hüftsteifer Madlung und ein paar zurückrennende Spieler, die meistens leicht ausgespielt werden können bzw. zu spät kommen. Das ist Harakiri. Und kommt links wie rechts viel zu häufig vor. Eigentlich ein Wunder, dass es nicht noch viel öfter hinten klingelt.

    Nee, mit dieser „Taktik“ in Verbindung mit diesen Spielern MUSS das in die Hose gehen.

    Abgesehen davon wird es schon seinen Grund haben, warum keine einzige gute Mannschaft so einen Scheiß spielt. Nicht mal die mit den besten Spielern im Kader.

    Entweder hinten steht überragende Qualität in der Abwehr oder vorne eben (Fußballzopf hin oder her) richtig gute Stürmer bzw. offensive MF.

    Diese Melange aus Offensivharakiri und mittelmäßigen bis unterdurchschnittlichem Personal allerdings ist schlicht Absteigerfußball – wenngleich spektakulär (oft genug für die anderen).

    Es hatten ja nicht wenige befürchtet, dass TS nur das eine Bremen-„Konzept“ kann. Aber dass er so stur daran festhält und seine Spieler immer und immer wieder ins Verderben rennen lässt, hätten wohl nicht mal seine Feinde vermutet.

  91. DA, du hast mein Problem mit dem passiven Abseits gut auf den Punkt gebracht:

    Regulär, da genau durch die Ablage des anderen Spielers die neue Spielsituation entsteht, und wenn Ginczek da hinter dem Ball steht, ist es kein Abseits.
    Dabei hat er einen Vorteil durch das passive Abseits, durch die kürzere Strecke zum Tor die er im Vergleich zum Angreifer im Vollsprint zurücklegen muss…

  92. ZITAT:
    „Eintracht gegen Hannover! Erinnert ihr Euch noch einen einen der größten taktischen Leckerbissen in der Geschichte des Fußballsports?“

    Ich muss dabei immer an ein 0:0 an einem Freitagabend kurz vor Weihnachten denken bei gefühlten -10°C auf dem Oberrang.

  93. ZITAT:
    „Danach zeigte sich aber nicht nur, wie ein Tor das Spiel verändert, sondern auch wie ein Tor eine leblose Elf wiederbelebt. Denn ohne diesen Treffer aus dem fußballerischen Nichts hätte Maxim drei Minuten später keinen Zauberpass aus dem Fußgelenk geschüttelt, hätte Ginczek nicht elegant mit dem Außenrist zum 2:1 vollendet, und hätte Filip Kostic auf der linken Außenbahn vor dem 3:1-Endstand durch Maxim nicht Flügel verliehen bekommen (80.).“
    http://www.stuttgarter-zeitung.....cc290.html
    Hätte, hätte, Viererkette.
    Anscheinend sinnlos. Stimmt schon.

  94. Die Gladbacher, die haben es richtig gemacht. Wenn man bedenkt, wo die herkommen.

  95. ZITAT:
    „Rocco Siffredi Karrierende. …“

    Kommt bestimmt noch mal zurück.

  96. Fußballsachverständiger

    Wenn einige Spieler mit der Art des Trainers nicht wirklich klar kommen, muss es dann wohl auch welche geben, die mit ihm keine Probleme haben.

    Welche Spieler würden wohl die beiden Gruppen bilden? Mir fällt nur Valdez ein, den ich eindeutig zuordnen könnte.

  97. Trapp hat bei uns verlängert, weil ihm durch realistische Selbsteinschätzung oder gute Berater bewußt war, dass er hier regelmäßig spielen, Leistungsträger, gut bezahlt, publikumsbeliebt, in einer schönen Stadt wohnend und somit insgesamt zufridde sein wird, in einer besser besetzten Mannschaft aber vielleicht nicht. Da hat er sich für die Eintracht entschieden. Passt doch super zu uns.

  98. ZITAT:
    “ Mir fällt nur Valdez ein, den ich eindeutig zuordnen könnte.“

    Piazon

  99. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Mir fällt nur Valdez ein, den ich eindeutig zuordnen könnte.“

    Piazon“

    Russ

  100. Trapp noch? Madlung?

    Auf der Gegenseite garantiert Meier, Aigner, Flum sowieso.

  101. Meine Hoffnung: das nächste Spiel ist ja wieder ein Heimspiel und dann kommen nur noch die Großen gegen die wir ja eh immer gut aussehen.

  102. Wo wir schon bei Meier sind: Wenn ich über das Problem ‚Mangelnder Wille nach Erreichung eines Ziels‘ in den letzten Jahren nachdenke, bleibt als einzige Konstante in der Mannschaft nur eben dieser übrig.

  103. schlechter und schlechter und schlechter

  104. ZITAT:
    „schlechter und schlechter und schlechter“

    Tja, der hat es damals schon gewusst :)

  105. Wo wir schon bei Meier sind: [. . .]

    Der Eindruck täuscht. Maier hat immer seinen Leistung gebracht. In den Zeiten, in denen er nicht spielen konnte, sah die Eintracht nicht gut aus.

  106. ZITAT:
    „ZITAT:
    „schlechter und schlechter und schlechter“

    Tja, der hat es damals schon gewusst :)“

    Und hat danach alles dafür getan, dass seine Prophezeiung eintritt.

  107. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „schlechter und schlechter und schlechter“

    Tja, der hat es damals schon gewusst :)“

    Und hat danach alles dafür getan, dass seine Prophezeiung eintritt.“

    Das war nur konsequent.

  108. Wobei das bei Meier irgendwie komisch ist. Immerhin ist er er einer der wenigen, welcher regelmäßig freiwillig Zusatztraining macht, was man so liest.

  109. Gegen Paderborn war unser letzter Sieg diese Runde. Das wird noch verdammt eng.
    Aber absteigen können wir ja jetzt nicht mehr.

    Was haben Eintrachtfans eigentlich verbrochen?

  110. @ ABB
    AM14FG war noch nie ein Antreiber, Mitreißer, Spielmacher oder was sonst noch alles von ihm gefordert wird. Dafür hätte man andere Spieler vorsehen müssen. Nicht nur Hasebe.
    Weißt Du aber wahrscheinlich auch.

  111. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „schlechter und schlechter und schlechter“

    Tja, der hat es damals schon gewusst :)“

    Und hat danach alles dafür getan, dass seine Prophezeiung eintritt.“

    Da war er aber nicht alleine.

  112. ZITAT:
    „Da war er aber nicht alleine.“

    Ich wollte Deine Rolle nicht allzusehr in den Vordergrund stellen.

  113. @92
    Volle Zustimmung und die Unzulänglichkeiten noch immer als Spektakel zu verkaufen ist schon dreist.

  114. leider gut..

  115. ZITAT:
    „Foto zu meiner Frage http://www.directupload.net/fi.....py_jpg.htm

    Ich habe auch sofort Abseits gebrüllt und bleibe dabei !!!

  116. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „schlechter und schlechter und schlechter“

    Tja, der hat es damals schon gewusst :)“

    Und hat danach alles dafür getan, dass seine Prophezeiung eintritt.“

    Hätte er den Lincoln bekommen, wäre alles anders gekommen.

  117. ZITAT:
    „Hätte er den Lincoln bekommen, wäre alles anders gekommen.“

    Täusche ich mich oder gibt es in Punkto Verbohrtheit massive Übereinstimmungen zwischen dem Trainerdarsteller und MT2?

  118. ZITAT:
    ….habe ich doch gerade gestern in der TV-Werbung gelernt, dass man das Gehirn trainieren kann wie einen Muskel. Muss also stimmen.“

    Uiii. Lass das mal nicht den Herrn Gerald Hüther hören, seines Zeichens Hirnforscher. Der würde das vehement verneinen.

  119. Je länger man auf Heim- und Auswärtstabelle schaut, desto wahnsinniger wird das Ganze:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....eltag.html

    Gegen die letzten vier Mannschaften der Heimtabelle (mit drei oder maximal zwei Siegen) alle verloren. Insgesamt gegen die hinteren neun Mannschaften der Heimtabelle grandiose drei Punkte geholt (HSV-Sieg), bei noch zwei fehlenden Spielen (in Dortmund und in Berlin).

    Die verbleibenden 7 Auswärtspunkte hat die Mannschaft geholt gegen die Top 6 der Heimtabelle, u.a. Gladbachs einzige Heimniederlage der Saison.

    Bekloppt.

  120. Ja. Deshalb sollten wir uns auch über Platz 8 freuen. Weil wir am Ende schlechter dastehen werden. Aber Fußball ist ja Tagesgeschäft, nicht wahr?

  121. vicequestore patta

    @120:

    Nun, wegen ihm gibt es keine Konkurrenz in der Mannschaft. Das hatten wir schon einmal.
    Es ist kein defensives Konzept erkennbar.
    Er hat auch nicht ansatzweise die Fähigkeit, die Mannschaft richtig einzustellen.
    Aber er hat Vorgesetzte, die glauben, ohne ihn könnte es ja noch schlimmer kommen….

  122. Tatsächlich schaffen es manche Vereine, noch viel schlechtere Trainer zu holen, als wir.

    Schuster: der Rode unter den Trainern!

  123. Neben Schaafs fachlichen Mängeln gibt mir vor allem das zurüttete Verhältnis zwischen ihm und der Mannschaft zu denken. Wobei letzteres Folge von ersterem ist,
    Ich meine, hey: Die Mannschaft hag in det Hinrunde vor dem Bayernspirl gegen den Trainer rebelliert. Das muss man sich auf der Zunge zuergehen lassen. Die „einwandfreien“, „anständigen“ „guten Jungs“, denen bisher jeder Trainer attestiert hat, dass sie immer gut mitziehen, und über die Bruchhagen in der 2. Liga mal gesagt hat, sie hätten etwas „messdienerhaftes“, diese Truppe probt den Aufstand gegen den Trainer. Was muss da eigentlich vorgefallen sein? Für wie unfähig müssen die den halten? Und es kann mir keiner erzählen, dass der Konflikt zwischen Mannschaft nicht seitdem ständig weiterschwelt. Siege überdecken ihn, abef das z.B. Aigner den Schaaf gefressen hat, ist überdeutlich. Soll das noch eine Saison so weitergehen? Oder gibt man Schaaf freie Hand, sämtliche Spieler die Zweifel an seinen Fähigkeiten haben auszusortieren? Dann gnade und Gott!

  124. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Rocco Siffredi Karrierende. …“

    Kommt bestimmt noch mal zurück.“

    und mit großem Feuerwerk

  125. Fußballsachverständiger

    ich prophezeie mal einen Tabellenplatz, der deutlich näher an der roten Laterne ist als an der EL.

    Aber Abstieg ist nicht mehr drin, dazu spielen die anderen konstant zu schlecht – sofern es nicht gerade gegen die Eintracht geht.

    Da die EFAG also nunmehr den Nichtabstieg fest gebucht und tief verinnerlicht hat und die Saison also gemütlich ausklingen kann, müsste man ja im Hinblick auf die nächste Saison frühzeitig Nägel mit Köpfen machen können.

    Wobei ich befürchte, dass dennoch erst im Schlussverkauf zugeschlagen wird….

    Gibt’s denn irgendwelche Punkte auf Hübners Liste, die schon abgearbeitet sind?

    Flum zu Rosi nach Darmstadt verkauft? Mit Inui verlängert bis 2020? Mit den Zambrano-Millionen einen Graupovic geangelt? Kommt Kadlec wieder – und wenn ja, ist genug Platz auf der Tribüne?

  126. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Rocco Siffredi Karrierende. …“

    Kommt bestimmt noch mal zurück.“

    und mit großem Feuerwerk“

    Übrigens ein großer Fan von Christoph Daum.

    http://www.ilpeggiodellarete.i.....9603_n.jpg

  127. „Mit den Zambrano-Millionen einen Graupovic geangelt? „
    Welche Millionen?

  128. Wer hat denn von „Rebellion“ der Mannschaft gesprochen? Vielleicht hat der Trainer ja auch sachliche Anregungen aufgenommen.

    Die Anzeichen für eine Zerrüttung des Verhältnisses zwischen Trainer und Mannschaft finde ich noch wenig tragfähig. Allerdings scheint Stefan das Problem durchaus auch zu sehen, was mich bedenklich stimmt.

  129. Philadelphia Eagle

    Der Eingangsbericht ist viel zu lang.
    Die ersten 3 Worte „Man unterliegt gerne…“ haetten genuegt.

  130. ZITAT:
    „Mit den Zambrano-Millionen einen Graupovic geangelt? „
    Welche Millionen?“

    den eingesparten vermutlich

  131. Wow. Ich gebe auch mehrere Millionen nicht aus. Bin ich jetzt reich?

  132. vicequestore patta

    @126: Nö. BH hat Anderson und Aigner verlängert, unter anderem. Spieler, die nicht in das Lager des Trainers zu rechnen sind. Das heißt, der Brüno arbeitet eigentlich jarnischt mit dem Trainer zusammen, der als einzigen Spieler, der ihm nicht passte, bislang nur Kadlec in die Versenkung entlassen durfte. Brüno ist sakrosankt, da Steubing laut Sporbild seine Hand über ihn hält. Und gegen Steubing macht niemand etwas in diesem Verein. Das bedeutet: Bleiben die Ergebnisse aus, ist TS der erste, der geht. Früher, da hatte das fachkundige Publikum noch Gespür. Da wurde das auch vokal im Stadion gefordert, wo heutzutage nur noch getanzt und gesungen und sich selbst gefeiert wird.

    Wird mal Zeit mit „Schaaf raus!“ in dieser Kommerz Arena

  133. ZITAT:
    „DA, du hast mein Problem mit dem passiven Abseits gut auf den Punkt gebracht:

    Regulär, da genau durch die Ablage des anderen Spielers die neue Spielsituation entsteht, und wenn Ginczek da hinter dem Ball steht, ist es kein Abseits.
    Dabei hat er einen Vorteil durch das passive Abseits, durch die kürzere Strecke zum Tor die er im Vergleich zum Angreifer im Vollsprint zurücklegen muss…“

    Ich sehe da keine neue Spielsituation. Ich sehe einen einzigen konsequent durchgezogenen zielgerichteten Angriff. Da wird an keiner Stelle neu gedacht oder gemacht oder der Ball prallt ab oder der Gegner hat ihn. Für mich irregulär.

  134. Imnerhin hat der Bruno es heute geschafft mit einer tragenden Stütze des Vereins zu verlängern. Bis 2018 sogar. Laut Kicker.

  135. @136
    Im Stadion wird gar nichts passieren, da das was wir hier tagein tagaus diskutieren außer evt. noch ein paar im Eintracht Forum aber wirklich keine(n) (Sxx) Menschen interessiert. Bestes Beispiel: unsere Firmendauerkarten sind immer weg, auch für die letzten vier Heimspiele.
    Und wir hier nehmen das ernster als Spieler und Vorstand.

  136. vicequestore patta

    MWA: Wieviel Punkte haben wir nach 1:0-Führung liegen lassen jetzt? 21? Macht uns das zu Bayern-Jägern *der Herzen*?

    LMAA

  137. zunächst mal: sorry für die Tippfehler
    @ 131 RF Schaaf hat sich bemüßigt gesehen, diese vielfach bezeigte Aufnahme „sachlicher Anregungen“ zu dementieren. Er sieht sie offenkundig als Infragestellung seiner Autorität,vulgo Rebellion
    @ 136 VP
    Wenn die Ergebnisse aber halbwegs stimmen, d.h. Nichtabstieg wird solange weitergewurstelt, bis wir in Abstiegsgefahr sind

  138. ZITAT:
    „Imnerhin hat der Bruno es heute geschafft mit einer tragenden Stütze des Vereins zu verlängern. Bis 2018 sogar. Laut Kicker.“

    Hä?

  139. http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

    Dreijahresvertrag. Ist nur eine winzige Randnotiz.
    Aber irgendwas wird man ja die nachsten drei Jahre von ihm erwarten. Ausser dauerverletzt zu sein

  140. Also laut Kicker-Tabellenrechner könnte die Eintracht doch noch in Abstiegsgefahr kommen, wenn sie jetzt nicht nur auswärts sondern auch in den Heimspielen nicht mehr punktet und gegen Bayern eine ordentliche Klatsche bekommt (das Torverhältnis entscheidet am Ende).

  141. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Imnerhin hat der Bruno es heute geschafft mit einer tragenden Stütze des Vereins zu verlängern. Bis 2018 sogar. Laut Kicker.“

    Hä?“

    Zambrano kanns net sein, der verlängert bis 2025.
    Habe Gerezgiher gelesen.

  142. ZITAT:
    „Wow. Ich gebe auch mehrere Millionen nicht aus. Bin ich jetzt reich?“

    Nö, aber für’n paar Graupen könnt’s reichen. Das war doch die Ausgangslage.

  143. ZITAT:
    „Habe Gerezgiher gelesen.“

    Danke

  144. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Habe Gerezgiher gelesen.“

    Danke“

    Passt anscheinend ins System. Von wem auch immer. Und in welches auch immer

  145. Der zurzeit verletzte Nachwuchsspieler Joel Gerezgiher hat bei Bundesligist Eintracht Frankfurt einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. Der 19-jährige offensive Mittelfeldspieler war vor drei Jahren vom Nachbarn FSV Frankfurt zur Eintracht gewechselt.

  146. für alex geht es nicht nur um die torjägerkanone, sondern auch um den gol…äh bronzenen schuh. da liegt er im moment gleichauf mit mit harry kane und diego costa.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-drei.html

  147. ZITAT:
    „Natürlich liegt es an uns. Also die Niederlagen. Die Siege nicht.“

    Oka hat schuld!

  148. ZITAT:
    „Der zurzeit verletzte Nachwuchsspieler Joel Gerezgiher hat bei Bundesligist Eintracht Frankfurt einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. Der 19-jährige offensive Mittelfeldspieler war vor drei Jahren vom Nachbarn FSV Frankfurt zur Eintracht gewechselt.“

    Wenn er mit 25 sein erstes Bundesligaspiel macht, dann ist er wie viele Jahre schon nicht mehr bei uns?

  149. Das ist aber das Problem. Die sportliche Leitung gibt keine Linie vor. Bei uns arbeitet sie nur die Vorgaben des Trainers ab. Sorry Brüno.

  150. ZITAT:
    „Also laut Kicker-Tabellenrechner könnte die Eintracht doch noch in Abstiegsgefahr kommen, wenn sie jetzt nicht nur auswärts sondern auch in den Heimspielen nicht mehr punktet und gegen Bayern eine ordentliche Klatsche bekommt (das Torverhältnis entscheidet am Ende).“

    Vor allem werden an den letzten Spieltagen noch Ergebnisse zustande kommen, von denen wir heute nicht mal ansatzweise glauben, dass sie passieren können. Letztlich braucht es noch 6 Punkte. Am besten gegen Hannover anfangen und dann im nächsten Heimspiel nachlegen.

  151. Ich erinnere an ein finsteres Hannover-Abend-Spiel im ehemaligen Waldstadion.

    Endergebnis: 1:3

    und zu allem Überfluss ist die Anzeigetafel dann noch ausgefallen (war vielleicht auch besser so…)

  152. @ DPhil

    Welche Grundlagen haben deine Behauptungen? Durstewitz und Kielchenstein schreiben, „nicht alle in der Mannschaft kommen mit Schaafs Art zurecht“. Du konstruierst daraus, das Verhältnis zwischen Spielern und Mannschaft sei zerrüttet. Aigner tritt nach seiner Auswechslung eine Wasserflasche zu Klump. Du konstruierst daraus, Aigner habe den Schaaf gefressen. Die Mannschaft setzt sich zusammen und bespricht ihre künftige taktische Ausrichtung. Du konstruierst daraus, man habe den Aufstand gegen den Trainer geprobt.

    Wenn nicht alle mit der „Art“ des Übungsleiters sonderlich gut zurecht kommen, heißt das noch lange nicht, das Verhältnis ist zerrüttet.
    Aigner sagte selbst, er sei platt gewesen und seine Auswechslung nachvollziehbar. Er entschuldigte sich bei der Mannschaft.
    Dass eine Mannschaft über die taktische Ausrichtung spricht und das Ergebnis dann dem Trainer vorträgt, spricht aus meiner Sicht für ein gutes Binnenklima. Das zeigt mir, man geht offen miteinander um und ist gut miteinander verdrahtet. Ein Aufstand sieht anders aus.

  153. Der Montag hatte eigentlich gut angefangen.
    Dann kamen nacheinander ein Spätzle-Fan der sein Glück noch immer kaum fassen und vor allem seine Freude nicht verbergen konnte, ein Bonbonwerfer mit den typischen Absonderungen die man von dort eben erwartet, und die üblichen Teilzeit-Fußball-interessierten mit der allseits bekannten Fragestellung: Was war denn los?

    Gehe jetzt in einen Waffenladen.

  154. Was war eigentlich los?

  155. ZITAT:
    „Was war eigentlich los?“

    Steht hier nochmal geschrieben. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung.

    http://www.11freunde.de/artike.....ltags-26-2

  156. Ach eagleoli. Da hätte ich schon zig Kollegen lynchen können. Ein HSV-Kollege hat im Moment auch nur wenig Freude. Schlimmer geht immer. Brothers in Misery.

  157. Ich find das fast schlimmer wie die Rückrunde der Schande. Das Mitleid der Kollegen war einem zwar sicher, aber man konnte es damals einfach nicht besser. Heute knackst du Schwergewichte wie Schalke, Dortmund oder bist nah dran wie gegen Wolfsburg und Leverkusen, und machst dich gleichzeitig gegen die Letztplatzierten regelrecht zum Affen. Und die Kollegen beömmeln sich, mit Recht! Nicht weil deren Vereine besser stehen würden, sondern weil wir noch besser sein könnten und einfach nur zu blöd sind Geschenke anzunehmen.

  158. ZITAT:
    „Heute knackst du Schwergewichte wie Schalke, Dortmund oder bist nah dran wie gegen Wolfsburg und Leverkusen, und machst dich gleichzeitig gegen die Letztplatzierten regelrecht zum Affen.“

    Stell dir vor sie schlagen jetzt die Bauern.

  159. Augsburg wird jetzt durchgereicht. Hoffenheim holen wir uns im direkten Vergleich. Platz 6 für uns, habe ich eben entschieden. Und Hannover steigt ab. Ich lege mich fest. Mit Stuttgart.

  160. Habe endlich die FR-Analyse gelesen. Sehr gut und richtig, fast so gut wie meine.

  161. Was passiert wohl, falls wir gar kein Schwergewicht mehr knacken und gegen die Mannschaften mit dem zehnfachen Etat einfach erwartungsgemäß verlieren?

  162. ZITAT:
    „Augsburg wird jetzt durchgereicht. Hoffenheim holen wir uns im direkten Vergleich. Platz 6 für uns, habe ich eben entschieden. Und Hannover steigt ab. Ich lege mich fest. Mit Stuttgart.“

    Du solltest dich ein bisschen hinlegen. Offenbar geht es dir nicht so gut.

  163. ZITAT:
    „Was war eigentlich los?“

    Ich finde ja, dass die Sahra viel zu jung für den Oskar ist. Aber wenn sie glücklich sind…

  164. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Stell dir vor sie schlagen jetzt die Bauern.“

    Eigentlich wär’s folgerichtig.

  165. @Falke: dann kommt es auf die Höhe der Klatsche in München an.
    Am Ende der Saison dann entweder Platz 15 oder (bei einer saftigen Klatsche) wäre auch Platz 16 drin.

    Ich sehe bei der Eintracht aktuell die Gefahr, dass die erreichten 34 Punkte bereits als faktischer Klassenerhalt angesehen werden, weshalb der ganz große Biss (…) wohl in den letzten Spielen fehlen wird.

  166. ZITAT:
    „Habe endlich die FR-Analyse gelesen. Sehr gut und richtig, fast so gut wie meine.“

    Ein Link wäre schön. Damit ich das auch abnicken kann.

  167. Nix.

    Auch wenn hier einige weiterhin gerne den Teufel an die Wand malen. Selbst wenn es noch so schlecht läuft, diese Mannschaft wird nicht alle Spiele verlieren und keinesfalls absteigen.
    Dahinter sind viel schwächere Mannschaften.

    Hannover wird geschlagen und dann ist der Klassenerhalt eh sicher, 37 Punkte reichen locker.

  168. Herr Krieger, Herr Krieger, der Albert hat nicht alle Artikel in der FR gelesen

    Hier du faule Socke http://www.fr-online.de/eintra.....94970.html

  169. „37 Punkte reichen locker.“

    Und 34 Punkte reichen sicher für die Relegation, vielleicht sogar weniger.

  170. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stell dir vor sie schlagen jetzt die Bauern.“

    Eigentlich wär’s folgerichtig.“

    Genau. Und normalerweise würde ich mir ein Loch in den Bauch freuen. Wenn es heuer passieren würde setzt die typische Eintracht-Zufriedenheit ein, alles ist gut, Schaaf darf den Kader umgestalten, missliebige Spieler wie Flum gehen, neue Helden kommen und dann knallt es in der kommenden Saison. Kenne ich vom Trainerdarsteller. Brauche ich nicht nochmal.

  171. Dann steigen wir halt nächstes Jahr ab.

  172. ZITAT:
    „…. der ganz große Biss …“

    Wer??

  173. @171: Genau
    Hier wird ja der Untergang des Abendlandes ausgerufen. Wir werden alle sterben, der Verein wird aufgelöst usw.
    Ich bin auch maximal angepisst und sicher ist es kein Trost. Aber hinsichtlich der investierten Euronen und dem derzeitigen Zwischenstandes was machen sie denn da beim HSV. Massensuizid?

  174. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „Wow. Ich gebe auch mehrere Millionen nicht aus. Bin ich jetzt reich?“

    Selbstverständlich.
    Heutzutage nennt man es höchstoffiziell „sparen“, wenn man Geld nicht ausgibt, das man nicht hat.
    Und was ist/wird man, wenn man viel Geld gespart hat? Genau.

  175. ZITAT:
    „Dann steigen wir halt nächstes Jahr ab.“

    Also wenn die Bayern dafür nicht Meister werden, wäre ich zufrieden mit einem Abstieg. #willie64.

  176. Hannover ist das Schlüsselspiel dafür, ob wir es sofort austrudeln lassen können oder damit noch ein bißchen rechnen müssen.

    An Klatschen gegen die Großen glaube ich übrigens nicht. Da ist die Mannschaft meist – warum auch immer – einigermaßen selbstbewußt und motiviert. Siehe unsere Aufeinandertreffen mit Wolfsburg, Schalke, Leverkusen, Dortmund, …

  177. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Schaaf darf den Kader umgestalten, missliebige Spieler wie Flum gehen, neue Helden kommen und dann knallt es in der kommenden Saison. Kenne ich vom Trainerdarsteller. Brauche ich nicht nochmal.“

    Geh mal davon aus, dass er das eh darf. Zugute halten müsste man ihm, dass er diesen hier nicht zusammengestellt hat. Der ist ohnehin recht opportunistisch zusammengestellt, was Teil des Problems sein dürfte.

    Und egal, wie man zu Schaaf steht. Die Vergleiche mit Skibbe sind einfach dämlich. Erstens arbeitet Schaaf zumindest und zweitens hat er in seinem Trainerleben schon mal Erfolg gehabt.

  178. ZITAT:
    „@171: Genau
    Hier wird ja der Untergang des Abendlandes ausgerufen. Wir werden alle sterben, der Verein wird aufgelöst usw.
    Ich bin auch maximal angepisst und sicher ist es kein Trost. Aber hinsichtlich der investierten Euronen und dem derzeitigen Zwischenstandes was machen sie denn da beim HSV. Massensuizid?“

    Ei wenn mer sich verbessern kann. Warum nicht

  179. So ein Abstieg hat ja auch was Befreiendes. Meine Meinung. Freue mich auf die nächste Saison.

  180. ZITAT:
    „Herr Krieger, Herr Krieger, der Albert hat nicht alle Artikel in der FR gelesen

    Hier du faule Socke http://www.fr-online.de/eintra.....94970.html

    Danke :-)

    Das kann ja mal passieren, dass man nicht alle FR-Text parat hat. Wem das noch nie passiert ist, der werfe den ersten … nein, lieber nicht.

  181. Diva Capricieuse

    An Abstieg glaube ich auch nicht. Wenn sie wollen, können sie ja scheinbar.

  182. @181: Dem Schaf wird ja alles angelastet.
    Ich kann bei den Gegentoren vom Samstag und den vorhergehenden Fehlern noch erkennen was Schaf da falsch macht.

  183. ZITAT:
    „@181: Dem Schaf wird ja alles angelastet.
    Ich kann bei den Gegentoren vom Samstag und den vorhergehenden Fehlern noch erkennen was Schaf da falsch macht.“

    Systemprobleme, taktische Fehlaufstellung (langfristig), Spielerenteierungen.

  184. Diva Capricieuse

    Auf jeden Fall wird es Zeit, das gesamte Management zu entlassen. Schließlich haben die den Einzigen Trainer geholt, mit dem wir nicht die EL schaffen. OK, Skibbe hätte das auch noch geschafft.

  185. Jeder Trainer übernimmt Mannschaften seiner Vorgänger. Und jeder muss damit zurecht kommen. Selbstverständlich darf man Schaaf die unwürdigen Auswärtsleistungen der letzten Wochen anrechnen. Wem denn sonst?

    Und wenn man sie Schaaf nicht anrechnen kann, können wir auch einen arbeitslosen Schausteller als Trainer anstellen. Echt jetzt.

    Wie schlimm wäre eigentlich der Mist, wenn wir einen Umbruch im Kader gehabt hätten?

  186. ZITAT:
    „…was machen sie denn da beim HSV. Massensuizid?“

    der Norddeutsche ist nicht so emotional

  187. @181: Diese Meinung kann ich nicht teilen.

  188. ZITAT:
    „Systemprobleme, taktische Fehlaufstellung (langfristig), Spielerenteierungen.“

    Keine Wechsel bei erkennbaren Schwächen oder Verletzungen, keine taktischen Hilfen, magst Du noch mehr?

  189. Guter FR-Text, tatsächlich.

  190. Schaaf kann doch gar nix dafür. Meint Ihr, der hätte Chandler extra gesagt, er solle langsamer laufen als sein Gegenspieler? Ich bin froh, so einen Top-Trainer überhaupt in Frankfurt zu haben. Wir stehen auf Platz 8. Platz 8!!! Was wollt ihr denn noch? Gebt Schaaf nur mal ein bißchen Zeit. Wäre nur fair. Der hat schon so viele Erfolge gehabt, der wird auch in Frankfurt gut arbeiten. Überhaupt hat ja nicht mal er den Kader zusammengestellt. Was soll Schaaf denn machen, wenn er von Veh diesen Kader übernehmen muss? Und wie viele schlechte Spieler dabei sind, sieht ja jeder: Kadlec, Flum, Rosenthal. Alle von Veh geholt. Zum Glück kann Schaaf ja mit den jungen Spielern ganz toll. Wann haben Stendera, Kittel oder jemand wie Kinsombi denn schon mal so oft spielen dürfen?

  191. Oh, die 195 wäre mit Rechtschreibfehlern, zufälliger Groß- und Kleinschreibung und fehlender Interpunktion natürlich deutlich authentischer gewesen.

  192. Morgen wird es der Republik Kosovo aber mal so richtig gezeigt.

  193. @189: Auch Schaaf macht nicht alles richtig. Aber irgendwie ist mir das zu einfach. Was macht den die Mannschaft richtig?

  194. ich finde, dass alle Relativierer, die immer noch nicht erkennen was Schaaf für eine Pfeife ist, mit Willie64 in ein Zimmer gesperrt werden. Im Bayern-Trikot. Mit „Stern des Südens“-Dauerbeschallung. Danach sind die kuriert.

  195. ID und KIL ähnlich resigniert wie mancher Spieler:
    Die Außenverteidiger rücken nicht weit genug ein, zudem wäre es vielleicht mal eine Überlegung wert, zwei defensive Mittelfeldspieler nebeneinander spielend aufzubieten. Aber da ja nichts geändert wird, ist diese Überlegung eh nur ein theoretischer Ansatz. Im Übrigen sind auch die Ecken und Standards mittlerweile wieder ein Ärgernis.

  196. Denen gehört allen mal in den Hintern getreten. Mit dem Stollenschuh! Nur: wer macht`s?

  197. Diva Capricieuse

    Man soll seinen Fetisch ja auch pflegen. Dementsprechend kann ein Jeder glauben, man brauche nur den Trainer auswechseln und diese Mannschaft spielte um die EL mit. oder alternativ, wenn man ihn nicht auswechselte, stiege man unbedingt noch diese, spätestens aber nächste Saison ab. Bitteschön, chacun à son gout.

    Ohne Ahnung von Fußball zu haben, sagt mir meine Lebenerfahrung, dass es fast nie so einfach ist.

    Die hier verschiedentlich augeworfenen Fragen, mit welchem für uns bezahlbaren Trainer wir signifikant (!) besser da stünden, wurde bisher nicht beantwortet. Darauf hinzuweisen, welche Fehler der aktuelle ÜL macht, ist jedenfalls keine solche.

    In jedem Fall (Achtung Binse), würde ein wenig mehr Konstruktivität bisweilen nicht schaden.

  198. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „ich finde, dass alle Relativierer, die immer noch nicht erkennen was Schaaf für eine Pfeife ist, mit Willie64 in ein Zimmer gesperrt werden. Im Bayern-Trikot. Mit „Stern des Südens“-Dauerbeschallung. Danach sind die kuriert.“

    q.e.d.

  199. Abstieg? Der Tabellenrechner sagt: 7. mit 47 Punkten.

  200. Du hast den Umrbuch noch vergessen. Kann schließlich niemand erwarten, mit nur neuen Spielern schon nach 9 Monaten Resultate zu liefern. Wir sind ja nicht Bayern München.

  201. Wenn das gegen H96 wieder so eine deprimierende Kacke wird, werden wir gegen Bayern und MG eklatant unter die Räder geraten.

    Aber halt – per Naturgesetz spielen wir ja heuer gegen die starken stark und punkten ohnehin immer, wenn es keiner erwartet. Und eine tolle Offensive haben wir auch und Umbruch hatten wir.

  202. Boccia, mal ne Frage, wenn du wählen müsstest – und „weder noch“ zählt nicht:

    Schaaf oder Veh?

  203. @199: Das habe ich nicht verdient, dass nicht :-((((

  204. ZITAT:
    „Man soll seinen Fetisch ja auch pflegen. Dementsprechend kann ein Jeder glauben, man brauche nur den Trainer auswechseln und diese Mannschaft spielte um die EL mit. oder alternativ, wenn man ihn nicht auswechselte, stiege man unbedingt noch diese, spätestens aber nächste Saison ab. Bitteschön, chacun à son gout.

    Ohne Ahnung von Fußball zu haben, sagt mir meine Lebenerfahrung, dass es fast nie so einfach ist.

    Die hier verschiedentlich augeworfenen Fragen, mit welchem für uns bezahlbaren Trainer wir signifikant (!) besser da stünden, wurde bisher nicht beantwortet. Darauf hinzuweisen, welche Fehler der aktuelle ÜL macht, ist jedenfalls keine solche.

    In jedem Fall (Achtung Binse), würde ein wenig mehr Konstruktivität bisweilen nicht schaden.“

    *Gelächter*

    wie oft soll dir noch vorgekaut werden, was der alles falsch macht?

  205. ZITAT:
    „Boccia, mal ne Frage, wenn du wählen müsstest – und „weder noch“ zählt nicht:

    Schaaf oder Veh?“

    weder noch

  206. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…was machen sie denn da beim HSV. Massensuizid?“

    der Norddeutsche ist nicht so emotional“

    da hofft man und fragt einfach mal an bei thomas tuchel.

    http://www.spox.com/de/sport/f.....uchel.html

  207. Gegenfrage: wo kommt denn der Optimismus her, dass Hanoi geschlagen wird?

    Hanoi ist eine andere Hausnummer als Paderborn. Und trotz der 4 Tore gegen Paderborn war auch in diesem Spiel der Adler viel Leerlauf und Stückwerk dabei. Hat halt gereicht gegen Paderborn.

    Die Eintracht wird sicherlich (Wiedergutmachung und so) zu Hause gegen Hanoi anders auftreten als in Stuttgart, umgekehrt ist Hanoi (mit oder ohne Skorbut) im Abstiegskampf bereits angekommen und fighted um jeden Punkt. Solche Gegner mag die Eintracht nicht.

    Kann Unentschieden ausgehen; kann aber auch hurmorlos nach hinten losgehen.

    Und in München und in Dortmund erwarte ich das, was man als EF dort eben zu erwarten hat. Auf keinen Fall weniger…

  208. vicequestore patta

    @156, Mario: Schöner Traum von Dir. Wenn der Spielerkader tatsächlich nur ca 14 umfasst, die in echt eingesetzt werden. Die anderen chancenlos sind. Manche nur deshalb spielen, weil ein „Wunschkandidat“ wie z.b. Piazon mal wieder dilettiert hat. Nee, dieser Trainer hat keinen Rückhalt in der Mannschaft und wird auch nicht ernst genommen. Manche Mannschaften gehen für ihren Trainer ins Feuer. Diese da geht für Schaaf nirgendwo hin.

    @181, Diva: Was ist denn mit dem Kader so Schlimmes?

    Ich halte es mit Herrn Durstewitz: Mit diesem Kader kannst Du/müßtest Du 5. sein. Alles andere ist Versagen.

  209. ZITAT:
    „weder noch“

    Schuster

  210. Tuchel nächste Saison bei Bayern, Leipzig und Hamburg. Wird stressig für den armen Kerl.

  211. mit gefällt ja, was hab-vergessen-wer vor paar Tagen geschrieben hat – daheim spielen die für die Zuschauer, auswärts nicht für den Trainer. Oder so.

  212. ZITAT:
    „Mit diesem Kader kannst Du/müßtest Du 5. sein. Alles andere ist Versagen.“

    Right

  213. O nein, Länderspielpause. Ich kotze.

  214. Schon klar, wenn diese Heim- und Auswärtsergebnisse vertäuscht wären, dann wäre hier richtig Feuer unterm Dach bei den Heimspielen….

  215. Diva Capricieuse

    „wie oft soll dir noch vorgekaut werden, was der alles falsch macht?“

    Danke, es reicht schon. Ich beneide ja auch Leute, die bei Problemen immer genau wissen, wo es herkommt.

  216. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mit diesem Kader kannst Du/müßtest Du 5. sein. Alles andere ist Versagen.“

    Right“

    Sorry aber das glaube ich eben gerade nicht. Schau dir doch die Einstellung sowie die individuellen Fehler an.

    Ach so, dass liegt ja am Trainer. Enteierung und so. Na dann…

  217. Schon allein, dass am Samstag NULL mal gewechselt wurde, sagt eigentlich ALLES.

    Und ganz ehrlich, was Chandler da kickt, das schaffe ich auch mit meinen 49 Jahren noch. Jeder Gegenspieler übersprintet mich und jede Flanke landet hinterm Tor in einem Spiel gegen einen unfassbar unterlegenen Gegner übrigens genau eine (in Worten: 1)), das schaffe ich doch beides mit links. Die Flanke von Otze war die erste erfolgreiche diese Saison eines AV, bei der bis zur Grundlinie gegangen wurde (und das war nur eine Verkettung von Zufällen, zu weit vorgelegt und abgefälscht).

  218. Beim HSV kommen Sie mir vor wie Hitler in den letzten Kriegstagen: Wenck! Wo bleibt die 6. Armee?

  219. Das ganze zeigt mir wieder einmaldas Herr Schaaf vom Fußball keine Ahnung hat

  220. Äh, 12. Armee.

  221. Der „feine Herr Schaaf“ meine ich natürlich

  222. @Diva
    „Die hier verschiedentlich augeworfenen Fragen, mit welchem für uns bezahlbaren Trainer wir signifikant (!) besser da stünden, wurde bisher nicht beantwortet. Darauf hinzuweisen, welche Fehler der aktuelle ÜL macht, ist jedenfalls keine solche.“

    Die Frage wurde nicht beantwortet, weil es darauf keine sichere Antwort gibt. Aber ich nehme an dass weißt du auch.

  223. Mwa: Danke an den, wo gestern Abend den Link zu Barca-Real hier eingestellt hat. Großer Fußball bei ruckelfreiem Stream und super Bildqualität. Und das Beste: Um zu gugge, musste man nicht 24 dubiose und sinnlose Programme runterladen.

  224. Wurde Schaaf eigentlich auf der PK gefragt warum er komplett auf Wechsel verzichtet hat?

  225. ZITAT:
    „Wurde Schaaf eigentlich auf der PK gefragt warum er komplett auf Wechsel verzichtet hat?“

    Sinngemäß war die Antwort: Keine Baustellen gesehen, daher keinen Grund zum Wechsel.

  226. Schaaf raus! Tuchel! Wo bleibt Tuchel?

  227. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Die Frage wurde nicht beantwortet, weil es darauf keine sichere Antwort gibt. Aber ich nehme an dass weißt du auch.“

    Ja, genau darauf wollte ich hinaus. Vor dem Hintergrund finde ich es ziemlich kindisch, den Rauswurf des ÜL zu fordern umd Fragen nach Alternativen mit einem nonchalanten wiewohl souveränen „Egal!“ zu kontern.

  228. Schaaf ist wahrscheinlich der Meinung, dass die Spieler, die sich die Suppe eingebrockt haben, sie auch allein wieder auslöffeln müssen.

  229. ZITAT:
    „Man soll seinen Fetisch ja auch pflegen. Dementsprechend kann ein Jeder glauben, man brauche nur den Trainer auswechseln und diese Mannschaft spielte um die EL mit. oder alternativ, wenn man ihn nicht auswechselte, stiege man unbedingt noch diese, spätestens aber nächste Saison ab. Bitteschön, chacun à son gout.

    Ohne Ahnung von Fußball zu haben, sagt mir meine Lebenerfahrung, dass es fast nie so einfach ist.

    Die hier verschiedentlich augeworfenen Fragen, mit welchem für uns bezahlbaren Trainer wir signifikant (!) besser da stünden, wurde bisher nicht beantwortet. Darauf hinzuweisen, welche Fehler der aktuelle ÜL macht, ist jedenfalls keine solche.

    In jedem Fall (Achtung Binse), würde ein wenig mehr Konstruktivität bisweilen nicht schaden.“

    Diva, Du macht m.E. den grundsätzlichen Fehler nur auf den Tabellenplatz zu schauen. Einen Fehler, der zahlreich auch im zweiten Skibbejahr in der Vorrunde gemacht wurde.

    Wenn Du Dir anschaust, wie wir Fußball spielen, wie viel Grundsätzliches fehlt, wie die Menschführung abläuft, wirst Du oder jedenfalls werde ich sehr nachdenklich. Rechne Dir mal aus, wo wir stünden, wenn Meier beispielsweise nur 8 Tore gemacht hätte, was ja immer noch eine ordentliche Quote für einen Stürmer wäre.

  230. Nein. Schaaf war der Meinung, dass die auf dem Platz ausreichend Qualität hatten und er daher nicht wechseln mußte. Ernsthaft.

  231. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Frage wurde nicht beantwortet, weil es darauf keine sichere Antwort gibt. Aber ich nehme an dass weißt du auch.“

    Ja, genau darauf wollte ich hinaus. Vor dem Hintergrund finde ich es ziemlich kindisch, den Rauswurf des ÜL zu fordern umd Fragen nach Alternativen mit einem nonchalanten wiewohl souveränen „Egal!“ zu kontern.“

    Joar. Mit der Argumentation hätten wir ja dann auch Skibbe oder Daum behalten können. Oder mit HB nochmal um 5 Jahre verlängern.

    Hier werden ganz offensichtliche handwerkliche Anfängerfehler gemacht. Und ich rede nicht von komplexen Dingen wie Taktik.

  232. vicequestore patta

    @ Boccia: Genauso schaut es aus. Zuhause spielen sie für die Masse. Auswärts kann man dem feinen Herrn Schaaf dann mal einen reinwürgen.

    @229, US: Wann wurde der denn auf ner PK schon mal ernsthaft irgendetwas gefragt?

  233. Vielleicht sieht der Trainer, der die Spieler jeden Tag im Training sieht, auch keine Alternative zu den Elf die spielen?

  234. Das mit ohne Wechsel ist doch doppelt bis dreifach Mist. Ein ansich gestandener Profi wie der Flum wäre mit Sicherheit nicht so nervös, wenn er regelmäßig mal 30 Minten mitkicken würde. Darüber hinaus sind die Spieler ab Nr. 14 sicherlich demotiviert. Dann ist das Betriebsklima auch scheißig.

    „Sinngemäß war die Antwort: Keine Baustellen gesehen, daher keinen Grund zum Wechsel.“
    Jetzt sehe ich mir tatsächlich die Pressekonferenz an. Diese Antwort wäre wirklich mehr als bizarr.

  235. Mit bizarren Antworten kennt sich der Trainer doch aus.

    Flums angeblich fehlender Trainingsrhythmus, die nicht vorhandene Ratlosigkeit, etc pp.

  236. ZITAT:
    „ZITAT:
    „weder noch“

    Schuster“

    +1

  237. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Frage wurde nicht beantwortet, weil es darauf keine sichere Antwort gibt. Aber ich nehme an dass weißt du auch.“
    Ja, genau darauf wollte ich hinaus. Vor dem Hintergrund finde ich es ziemlich kindisch, den Rauswurf des ÜL zu fordern umd Fragen nach Alternativen mit einem nonchalanten wiewohl souveränen „Egal!“ zu kontern.“

    Das eine hat mit dem aanderen nichts zu tun. Denn dann dürfte man einen Trainer niemals ersetzen. Weiß man doch nie, ob’s der nächste Wirklich besser macht. Gelle?

  238. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ja, genau darauf wollte ich hinaus. Vor dem Hintergrund finde ich es ziemlich kindisch, den Rauswurf des ÜL zu fordern umd Fragen nach Alternativen mit einem nonchalanten wiewohl souveränen „Egal!“ zu kontern.“

    Ich kann nicht sehen, dass da auch nur ein Einziger „egal“ gerufen hat. Aber wie Stefan schrieb, das kann auch keiner seriös beurteilen. Ich schrieb aber auch schon, dass ich keinen der üblichen Verdächtigen gerne hier sehen würde. Aber es gab und gibt ja auch eine Reihe von no names die recht ordentliche Arbeit abliefern, wie Klopp, Tuchel, Weinzierl, Breitenreiter, Kramer, Schuster etc.

    Den Markt der unbekannten Trainer kenne ich aber nicht. Unseren Verantwortlichen sollte er aber bekannt sein. Nebenbei hätte ein solcher no name den Vorteil, dass rund 1,5 Mio mehr in den Spielerkader investiert werden könnte und ein „Fehler“ durch Trainerwechsel leicht korrigiert werden könnte, da das nicht teuer wäre.

  239. @222
    Genau, das ist doch das Problem. Wenn es für den schwächsten Spieler auf dem Platz (Chandler) keine Alternative gibt, leuchtet es nicht ein, irgendeinen auszuwechseln. alternativ hätte man das System, falls man annimmt, es gäbe eins, ändern müssen.
    Das andere, was angesprochen wurde, erscheint mir schlüssiger. Wenn die nicht bereit sind, bis zur Grundlinie zu laufen, können sie aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen. Und das hätte in Stuttgart schon in der ersten Halbzeit passieren müssen.
    Mein stuttgarter Sitznachbar sagte zu mir: die einen kämpfen gegen den Abstieg, die anderen wollen nach Europa und keiner hat ein schmutziges Trikot!
    Die haben Angst, die Leichen zu fleddern!

  240. Beim HSV ist man sauer auf die Eintracht. Mit Recht! In Stuttgart, in Freiburg, in Paderborn, in Köln, in M1, in Hannover. Nur in Hamburg nicht. Die prangern das an.
    Und in Berlin kommt erst noch……

  241. ZITAT:
    „Nein. Schaaf war der Meinung, dass die auf dem Platz ausreichend Qualität hatten und er daher nicht wechseln mußte. Ernsthaft.“

    Selbst wenn er dieser Meinung war – wovon man ja tatsächlich ausgehen kann, da er ja „viel Positives“ gesehen haben will –, hätte er allein schon deshalb wechseln müssen, „um mal ein Zeichen zu setzen, um dem eigenen Team zu signalisieren, dass man dieses Mal alles versuchen werde, die bösen Geister zu vertreiben“. (Zitat: kil/dur)

  242. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „weder noch“

    Schuster“

    +1″

    Bernd aus Augsburg ? ;-)

  243. Gibt keine After Show Pressekonferenz auf Eintracht TV. Bestimmt aus gutem Grunde.

  244. ZITAT:
    „Gibt keine After Show Pressekonferenz auf Eintracht TV. Bestimmt aus gutem Grunde.“

    Aber beim VfB, ich kann das Ding anschauen, obwohl ja auch Vereins-Pay-TV: http://vfbtv.vfb.de/de/intervi.....-.html?f26

  245. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Frage wurde nicht beantwortet, weil es darauf keine sichere Antwort gibt. Aber ich nehme an dass weißt du auch.“

    Ja, genau darauf wollte ich hinaus. Vor dem Hintergrund finde ich es ziemlich kindisch, den Rauswurf des ÜL zu fordern umd Fragen nach Alternativen mit einem nonchalanten wiewohl souveränen „Egal!“ zu kontern.“

    Die Frage nach Alternativen ist Blödsinn. Natürlich kann dir jeder hier fünf Trainernamen nennen, von denen niemand weiß, ob sie größeren Erfolg hätten. Insofern ist ein „egal“ gar nicht so dumm. Keinesfalls kindisch. Jedenfalls nicht kindischer als die Frage.

  246. Sowas würde Herri nie sagen.

    Aus der HSV PK
    Der Vorstandboss wählt auch drastische Worte. „Wir haben Defekte in unserem Team“, sagt Beiersdorfer.

  247. ZITAT:
    „Schaaf kann doch gar nix dafür. Meint Ihr, der hätte Chandler extra gesagt, er solle langsamer laufen als sein Gegenspieler? Ich bin froh, so einen Top-Trainer überhaupt in Frankfurt zu haben. …?“

    Hüstel …

    Platz 8 wird es in der Endabrechnung leider nicht mehr sein, das solltest Du in deiner Kalkulation berücksichtigen. Ich jubel auch nicht beim Aldi, wie günstig der Einkauf ist, wenn ich erst die Hälfte der zu besorgenden Sachen in den Wagen gepackt habe.

    Kopfschüttel…

  248. Danke korken – der sagt doch tatsächlich, dass wenn man beim Stande von einsnull aus Lust und Laune heraus wechselte und dann dreieins verliert man unheimlich viel Lob für diese Entscheidung bekäme.

    Sehr schöne Situation. Daneben lacht Stevens selbstgefällig in sich hinein.

    Als ich die beiden da habe sitzen sehen, war meine erste Assoziation „Wetten das…“ – wo nach 40 Jahren immer noch Roberto Blanko und Karl Dall auf der Couch unwürdige Witzchen reißen.

    Ich hoffe mal, Schaaf hat ein Problem mit seiner Selbstdarstellung. Ansonsten gehörte er für diese dämlich Antwort mit einem nassen Lappen von hier bis nach Bremen geprügelt.

    …und Stevens ist ein selbstgerechter Widerling.

  249. Im Übrigen hat CE natürlich recht. Es ist nicht unser Job, einen geeigneten Trainer für Eintracht Frankfurt zu finden. Das ist normalerweise der Job des Sportdirektors, der den Charakter der Mannschaft kennt, die im Idealfall er nach der Vereinsphilosophie zusammengestellt hat.

    Dann guckt er nach einem Trainer, dem er zutraut, mit dieser Mannschaft klar zu kommen. Sie zu motivieren, sie einzustellen, sie zu formen, und sie während des Spiels im Rahmen seiner Möglichkeiten vor dem größten Unfug zu bewahren.

    Für Trainingssteuerung, Analyse des Gegners, Scouting, Urlaubsplanung, Wohlbefinden der Kicker gibt es Spezialisten. Die machen ihren Job, der Trainer setzt um. Sogar für die Taktik gibt es gute Leute, die kaum einer kennt.

    Der Trainer hält den Laden zusammen. Wenn das nicht klappt, muss er weg. Weil man da nur fünf oder sechs Mann entlässt, und nicht mehr als zwanzig.

    Und dann kommt das nächste Team und versucht es besser zu machen. Völlig normaler Vorgang.

  250. @Jim: das will ich gar nicht ausschließen, dass Schaaf so gedacht hatte.

    Tatsächlich aber – und da bin ich bei der FR – ist es sträflich, aus eigenen Fehlern einfach nicht lernen zu wollen. Wenn ich vier Auswärtsspiele bei schwachen Gegnern leichtfertig und unnötig verloren habe, dann hinterfrage ich als Trainer doch so ziemlich alles – und konsequenter Weise natürlich auch mich selbst.

    Ob 3 Wechsel in Stuttgart die Niederlage verhindert hätten, kann man natürlich nicht sagen. Aber man hätte direkt nach dem 1:0 Bamba bringen können, in der Erwartung, dass Stuttgart spätestens jetzt mehr machen muss.

    Mit zwei weiteren Wechseln nacheinander, kann man einen möglichen Stuttgarter Sturmlauf zweimal unterbrechen und zudem konditionell frische Kräfte bringen, die dann helfen, den Sieg oder wenigstens das Unentschieden über die Zeit retten. Von mir aus 60. Flum für Inui und 70. dann Valdez für Meier, der einen absolut gebrauchten Tag erwischt hatte.

    Last-but-not-least halte ich so meine Spieler auf der Bank bei Laune und erhöhe so den Team-Spirit.

    mwa – hat Pep seit er in München Trainer ist, jemals komplett auf alle 3 Auswechslungen verzichtet? Nicht dass das etwa ein Maßstab für Schaaf wäre, nur so interessehalber…

  251. Wieder was gelernt.
    Es gibt scheinbar Fußballfreunde, die gerne einen Trainer nach dem anderen mit dieser Mannschaft abmontieren sehen wollen,
    Da wird dann auch schon mal das Bremen Gen benutzt.
    Wie wär es denn mit dem Eintracht Gen:
    Lliefert Überschuss an Selbstzufriedenheit, Hochmut gegen angenommene Schwachen, kanzelt jedwede Kritik als Nestbeschmutzung ab, liefert Schutzmantel gegen Neuerungen und skaliert die Tabelle nach unberechtigten Geldempfängern.
    Das was sich am Samstag abspielte ist für jeden Eintracht Freund ein ständiger Begleiter seit Jahrzehnten und häuft sich immer mal zu bestimmten Zeiten.
    Mal ist es die Nähe von Urlaub oder nationalem Einsatz, mal hat man zu viele Punkte, mal zu wenige, ausbleibender Frühling, zu heiß oder zu kalt, kann alles sein.
    Nur die jeweils tätigen 11 Heimchen können nichts dafür.
    Für diesen Geist (Gen) gibt es Gründe und es tut schon weh hier zu lesen, man könne mit internen Trainerlösungen dem Problem begegnen

  252. ZITAT:
    „Im Übrigen hat CE natürlich recht. Es ist nicht unser Job, einen geeigneten Trainer für Eintracht Frankfurt zu finden. Das ist normalerweise der Job des Sportdirektors, der den Charakter der Mannschaft kennt, die im Idealfall er nach der Vereinsphilosophie zusammengestellt hat.

    Dann guckt er nach einem Trainer, dem er zutraut, mit dieser Mannschaft klar zu kommen. Sie zu motivieren, sie einzustellen, sie zu formen, und sie während des Spiels im Rahmen seiner Möglichkeiten vor dem größten Unfug zu bewahren.

    Und dann sagt Roger Schmidt ab.

  253. ZITAT:
    „Beim HSV ist man sauer auf die Eintracht……“

    Die sind so blöd, die können nicht mal wir retten.

  254. @Murmel 254

    Ich war bei der PK. Das was du da schreibst, ging mir während der Veranstaltung durch den Kopf. Oder kurz: +1

  255. Schaafs Antwort an die Journaille war also sinngemäß: Wenn ich ausgewechselt hätte und es dann auch in die Hose gegangen wäre, wäre es Ihnen auch wieder nicht recht gewesen?

  256. Maggo im HR-Heimspiel.
    „…und dann versuchen zu erklären, was es mit dieser ominösen Auswärtsschwäche auf sich hat.“
    „Neben ihm Platz nehmen wird Eintracht-Ikone Thomas Zampach, der mittlerweile Sportmental-Trainer und Potenzial-Entwickler ist – und in dieser Rolle die Eintracht unter die Lupe nimmt.“
    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

    So weit ist es inzwischen gekommen: Erwäge ernsthaft, mir das heute abend anzutun.
    Noch e bissi bohren ohne Betäubung? Och joh, wenn mer schon debbei sinn …

  257. Ich will im Sommer Peter Knäbel als Trainer. Ich glaube der kann was.

  258. Also gut, das Nicht-Wechseln keine Erfolgsgarantie ist, haben wir jetzt sehr intensiv und oft gelernt, … also ich zumindestens.

    Hat Schaaf so wenig Selbstvertrauen, dass er nur deshalb nicht wechselt, weil er mögliche Kritik an falschen Einwechslungen mehr fürchtet, als Kritik an Nicht-Einwechslungen?

  259. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Die Frage nach Alternativen ist Blödsinn.“

    Ich nehme mal die letzte Antwort raus. Mit Verlaub, das ist sie nicht und schon gar nicht, wenn man am Ergebnis gemessen voll im Plan liegt. Dass man mit dieser Mannschaft Fünfter werden muss, ist für mich die Spinne in der Yucca-Palme oder der mit ein paar Bierchen (aka gewonnene Spiele) schöngesoffene Kerl. Und nein, CE, ich schaue nicht auf den Tabellenplatz. Da gehen wir schon noch ein paar runter. Aber von Abstieg sind wir in etwa soweit entfernt wie von der Apokalypse.

    Dennoch (Achtung Allgemeinplatz) ein neuer Trainer ist nicht nur eine Chance, sondern auch ein Risiko. Das ein paar Spieler den Trainer nicht abkönnen ist schlecht aber nicht ungewöhnlich. Das Einige nicht kapieren, was er von ihnen will, kommt ebenfalls vor (war schon beim Armin so). Dass er sie nicht das einzige System spielen lässt, dass sie können (was tatsächlich der Gipfel des Zements wäre), sondern versucht, ein neues Niveau zu erreichen, finde ich sogar gut. Dass er nicht wechselt, ja, wen denn, Herrgott, seine Art, nein, die mag ich auch nicht usw.usw.

    Alles in allem also sicher diskussionfähig aber mit welcher Zielsicherheit das bisweilen ausschließlich (!) am ÜL fest gemacht wird und die die darauf hinweisen, dass es ja noch andere (oder weitere) Ursachen geben könnte (merke wohl: Konjunktiv), sind dann Relativierer oder gleich bllind („Ja, sieht das denn Keiner?“). Das ist mir zu simplistisch. Erfahrung lehrt das Gegenteil, nämlich dass nicht nur der Erfolg viele Väter hat, sondern auch der Mißerfolg.

    Ich finde Veränderung eigentlich immer besser als nix machen. Aber nach einem dreiviertel Jahr, zudem voll im Plan liegend, fände ich das Risiko unangemessen. Die Anpassung läuft nicht so reibungslos wie erwartet. So what? Das läuft vielleicht in eine ungute Richtung. Möglich aber nicht sicher. Hoffen wir, dass die Verantwortlichen diesmal wacher sind. Vielleicht findet sich das auch alles und die Mannschaft stabilisiert sich auf einem höheren Niveau. Ausgeschlossen? Schaunmermal. Wir sind uns ja einig, dass wir noch eine Weile Gelegenheit haben werden, das zu beobachten.

    Und das Kontrastprogramm: die anderen Eintracht-Fans hier in der Diaspora – und das sind, bürogrößen- und branchenbedingt, nicht Wenige – sind einhellig der Meinung, es liege nicht am Trainer, sondern die Deppen (aka Mannschaft) seien einfach zu blöd.

    Was soll’s, der Silver Surfer war auch ein Wanderer zwischen den Welten.

  260. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Im Übrigen hat CE natürlich recht. Es ist nicht unser Job, einen geeigneten Trainer für Eintracht Frankfurt zu finden. Das ist normalerweise der Job des Sportdirektors, der den Charakter der Mannschaft kennt, die im Idealfall er nach der Vereinsphilosophie zusammengestellt hat.“

    Davon haben wir schon Zwei. Was imho ein (!) Teil des Problems ist.

  261. @Diva:
    Ich möchte verstehen, wo wir nach 9 Monaten Schaaf „im Plan“ liegen. Außer eben beim Tabellenplatz. Schaafs Errungenschaften sind: Spielerische Armut, fehlendes System auf dem Platz, verunsicherte Spieler, Schiessbude der Liga.

    Ich behaupte nicht, dass es ein anderer besser kann. Ich behaupt nur, dass es Schaaf eben nicht (mehr) kann.

  262. Diva, es ist wirklich ermüdend immer wieder dasselbe ohne irgendein Argument zu lesen. Und zu sagen das ein Wechsel ein Risiko ist ein derartiger Allgemeinplatz, da kommt mir der Mittagstisch hoch.

  263. ZITAT:
    „Ich möchte verstehen, wo wir nach 9 Monaten Schaaf „im Plan“ liegen. Außer eben beim Tabellenplatz.“

    man muss immerhin eingestehen, das ist, was am Ende zählt. Und da stehen wir derzeit richtig gut da.

  264. Fußballsachverständiger

    @ 257

    Natürlich sind die Spieler, ist die Mannschaft in der Pflicht.

    Aber in die Pflicht nehmen kann sie nur der Trainer. Da schließt sich wieder der Kreis.

    Wenn einzelne Spieler nicht die Vorgaben des Trainers umsetzen können oder wollen, müssen sie raus. Zur Not auch, wenn sie durch „schwächere“ ersetzt werden.
    Es gibt aber keine nennenswerten Umbesetzungen, also scheint der Trainer mit der dargebotenen Leistung zufrieden zu sein.
    Wenn alle Spieler die Vorgaben im Kollektiv nicht umsetzen oder wollen, kann man von höherer Stelle mal nachfragen, was und warum es da grundsätzlich nicht stimmt zwischen Spieler und Trainer.

    Nicht wechseln und nur zusehen, wie der Kahn mal wieder (vorhersehbar) absäuft, ist jedenfalls fast schon Arbeitsverweigerung. Das gildet für den Trainer wie für die Verantwortlichen.

    Noch 8 Klatschen, dann ist das Thema Schaaf hoffentlich durch.

  265. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich möchte verstehen, wo wir nach 9 Monaten Schaaf „im Plan“ liegen. Außer eben beim Tabellenplatz.“

    man muss immerhin eingestehen, das ist, was am Ende zählt. Und da stehen wir derzeit richtig gut da.“

    Derzeit. Völlig richtig. Bis mindestens Karfreitag. Und nach wie vor (für mich) verblüffend.
    Für alle *kicher* Eurobba-Optimisten – so klappt’s noch mit Platz 7:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....eisch.html

  266. 265 – Diva Capricieuse

    “ … Dass man mit dieser Mannschaft Fünfter werden muss, ist für mich die Spinne in der Yucca-Palme …“

    Der Durst sagte meiner Erinnerung nach sinngemäß, dass man bei optimalen Saisonverlauf mit dieser Mannschaft 5. werde könnte.

    „…Dass er sie nicht das einzige System spielen lässt, dass sie können (was tatsächlich der Gipfel des Zements wäre), sondern versucht, ein neues Niveau zu erreichen, finde ich sogar gut. Dass er nicht wechselt, ja, wen denn, Herrgott, seine Art, nein, die mag ich auch nicht usw.usw. …“

    Er sollte ihnen dann aber doch ein System beizubringen versuchen, was zur Mannschaft passt, was sie also können könnten.
    Und die mangelnden Wechselalternativen können durchaus Hausgemacht sein. Er setzt manche Spieler eben gar nicht ein, sodass sie sich eben auch nicht zu einer Alternative entwickeln können.

    Na klar ist der Trainer nicht der allein verantwortliche – aber doch die Schlüsselfigur.

  267. ZITAT:
    „Ich will im Sommer Peter Knäbel als Trainer. Ich glaube der kann was.“

    Oder Huub Stevens. Der hat viel Erfahrung.

  268. Und ich behaupte, dass man unter Umständen einen Trainer auch dann entlassen kann, vielleicht sogar muss, wenn man als Verantwortlicher merkt, dass was grundsätzlich falsch läuft. Das muss nicht mal das Sportliche sein. Das kann man auch dann machen, wenn man auf Platz acht steht. Selbst dann, wenn man den nicht mal erwartet hat. Weil man vielleicht ein Gespür dafür entwickelt, dass es in Zukunft Probleme geben könnte.

    Sowas hat Heidel mal, recht erfolgreich, gemacht.

    Ich sage nicht, dass das auf Eintracht Frankfurt zutrifft. Dafür bin ich zu wenig im Thema. Ich kann nur aus dem Bauch heraus sagen, dass mir, ganz persönlich, nicht besonders gefällt, wie Schaaf mit bestimmten Problemen, mit „Krisensituationen“ umgeht, wie er auffällige, immer wieder kehrende negative Verhaltensmuster eben nicht in den Griff bekommt. Zumindest gefällt mir das nicht, was ich als Reaktion von ihm mitbekomme.

    Wahrscheinlich liege ich völlig falsch. Aber das Gefühl ist nun mal da.

  269. Könnte man die 274 mal als Flugblatt über der Geschäftsstelle verteilen?

  270. ZITAT:
    „Diva, es ist wirklich ermüdend immer wieder dasselbe ohne irgendein Argument zu lesen. Und zu sagen das ein Wechsel ein Risiko ist ein derartiger Allgemeinplatz, da kommt mir der Mittagstisch hoch.“

    Ja, jeder Wechsel ist ein Risiko. Und nie kann irgendwer mit 100%er Sicherheit sagen, dass es nach einem Wechsel besser wird.

    Wenn man allerdings jedes Risiko scheut, wird man sich nie verbessern. Ich behaupte, man hätte nicht mal das Feuer entdeckt.

    Man kann aber mit dieser Argumentation bis ans Ende seiner Tage an einem Trainer festhalten. Solange er keine Löffel klaut. Und selbst da könnte der nächste noch übler sein.

  271. ZITAT:
    man muss immerhin eingestehen, das ist, was am Ende zählt. Und da stehen wir derzeit richtig gut da.“

    Theoretische Platzierungen der letzten Jahre mit 34 Punkten nach 26 Spielen und unserer Tordifferenz:
    2013/14: Rang 10 mit 11 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2012/13: Rang 11 mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2011/12: Rang 9 mit 9 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2010/11: Rang 10 mit 6 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2009/10: Rang 11 mit 11 Punkten Vorsprung auf Platz 16

  272. Ich finde übrigens die Art vom Trainer total coll und mag den menschlich.

  273. ZITAT:
    „Ich finde übrigens die Art vom Trainer total coll und mag den menschlich.“

    Ah, ein „Wetten, dass…“-Fan.

  274. Eintracht Frankfurt ist Vertragstreu.
    Ehe man hier einen Trainer entlässt, der im Mittelfeld landet, da müssen andere Typen in der Führung sein. Dazu hat man weder die Mittel noch die Eier.

  275. ZITAT:
    „Ich finde übrigens die Art vom Trainer total coll und mag den menschlich.“

    Sehr schön – coll. Eine Mischung aus cool und toll, richtig?

  276. selbstverständlich wird Schaaf nicht entlassen. Nicht jetzt. Und auch nicht im Sommer. Daher ist das eh alles verlorene Liebesmüh, was wir verliebte Narren in den blog tippen.

  277. Diva Capricieuse

    @Stefan (274):

    Darin bin ich übrigens zu 100% Deiner Meinung.

  278. Das seit Wochen bekannte, allseitige“wir wissen, woran es liegt, aber nicht, wie wir es jetzt und hier abstellen/ändern können“, und darauf hin über 250 Kommentare durchwurschteln, dazu habe ich heute urlaubsmässig keine Zeit, nix für ungut.
    Aber das Thema muss ja nun gleich zwei Wochen halten, da habe ich noch später Gelegenheit.

    Kosovo morgen kommt einen Tag zu spät, Länderspiel-Pause ist eh immer irgendwie lästig
    und weshalb soll die überregionale Presse (re. Korkut) nicht auch das schreiben, was man in FFM eh schon lange denkt, bei jedem gebeutelten baldigen Gegner; nur eine Wiederholung.

    Das wars imho, das eine oder andere Pünktchen wird noch dazu kommen, aber im großen Ganzen läuft es wohl nur noch aufs Austrudeln hinaus (kennt man ja nur zu gut).
    Zwischendrin wirds noch mal ungemütlich, da die Orks in ihrem nächsten Heimspiel etwas gut machen wollen.

    Aber beim Rest? Nicht zu sehr abrutschen (fürs TV-Geld), früh Planungsicherheit haben (und wohl auf führungsstarke und/oder System-kompatible Zugänge hoffen), und den (hopefully) relativ früh sicheren Nichtabstieg als gelungenes Saisonziel später anpreisen.
    Nur doof, dass man weiß, dass es mit etwas mehr nicht wieder das olle Mettbrötchen, sondern ein Lendensteak hätte sein können.

  279. so – jetzt sind wir – grosso modo – eigentlich durch, mit der Trainerfrage, oder?

  280. Thomhelm Schunkel. Mit dem könnten wir Hurra-Beton spielen.

  281. Schaaf wird bleiben. Ochs wird kommen. Und Westermann. Und alle so – „überglücklich!!“

  282. 277 wo landete man denn mit 34 Punkten nach 34 Spieltagen?

  283. Trainergeschwafel as its best:

    „Wir müssen in den letzten acht Spielen versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen“ (Di Matteo)

  284. Der Status quo bei der Eintracht entspricht doch ziemlich der Situation bei Weder in der letzten Schaaf Saison, nur ohne die großen Erfolge in der Vergangenheit. Nur hieß deren Meier de Bruyne und hat sie vor dem Abstieg bewahrt.

  285. Diva Capricieuse

    Und @276:

    Auch darin 100% einig. Ich traue mir halt nicht zu, von außen zu beurteilen, wann ein solcher Zeitpunkt gekommen ist, wo man glaubt, dass das Risiko eines Wechsels einen voranbringen kann. Das schrub ich, glaube ich, auch. War wohl unverständlich

    Ein Risiko könnte ja auch darin bestehen, im Sommer den Kader umzubauen, weil man an Schaaf glaubt. Ist wahrscheinlich genauso riskant. Und ja, nicht unsere Aufgabe.

    Den Glauben, man müsse nur den Trainer rausschmeißen und alles werde gut, halte ich hingegen für naiv und für noch zu risknat halten ich die Idee, den Trainer rauszuschmeißen, um mal was zu machen.

    Und @US: Warum das keine Argumente sein sollen, erklär‘ Du mir doch bitte erst einmal.

  286. ZITAT:
    „Es sollte sich vielleicht auch mal die Mehrzahl der BlogSchreiberlinge hier hinterfragen.

    Ich finde das Kurzinterview mit dem Trainer durch den HR sehr aufschlussreich. Das Team ist nicht ratlos darüer, woran es liegt, sondern ratlos darüber, warum es immer wieder passiert. Also warum Sie es nicht umsetzen können.
    MEn wird hier im Auge der Niederlagen zuviel in Frage gestellt. Und ja, ich teile die Einschätzung vom Herrn Schaaf aus angesprochener Befragung. Bunkt“

    Moin,

    zuhören tue ich dem Fischkopp auch gern bzw. mittlerweile „nicht ungern“, nur die Taten fehlen mir, die Umsetzung. Und wenn ich dann höre „Vielleicht müssen wir auch auswärts mehr auf das zweite Tor drängen“, wie er es im HR-Interview sagt (s.a. Kicker-Link, der weiter oben geblocht wurde), dann frage ich mich, ob mir nicht genau dieser Trainer dauernd davon predigt, dass wir die Stärken ausbauen müssen. Und das ist doch die Offensive, ein auf das 2. und 3. Tor hinarbeiten, oder?

    Nein, Nein, mir sind da zu viele Wiedersprüche zwischen Worten und Taten. Und ich sehe nicht dass er etwas anders machen möchte: mit dem Training, vor den Spielen durch systembedingte Wechsel, während des Spiels durch Auswechselungen. Wenn sich diese Konzeptfehler ein Kramer, Breitenreiter oder Schuster erlaubt hätten – was ich nicht glaube – dann wären die schon weg vom Fenster, sogar beim Herri. Und wahrscheinlich hätten wir von ihm den Spruch von Uli H. gehört nach der Klinsi-Entlassung: „Wir brauchen jetzt einen Fußball-Lehrer, der die Mannschaft an die Hand nimmt“. Das sollte TS an sich sein, … Mmmhh

  287. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „ZITAT:
    man muss immerhin eingestehen, das ist, was am Ende zählt. Und da stehen wir derzeit richtig gut da.“

    Theoretische Platzierungen der letzten Jahre mit 34 Punkten nach 26 Spielen und unserer Tordifferenz:
    2013/14: Rang 10 mit 11 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2012/13: Rang 11 mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2011/12: Rang 9 mit 9 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2010/11: Rang 10 mit 6 Punkten Vorsprung auf Platz 16
    2009/10: Rang 11 mit 11 Punkten Vorsprung auf Platz 16″

    Wie sieht denn die Statistik aus derer, die nach der Hinrunde mit 26 Punkten auf Platz 7 standen und sich im Winter einredeten, dass sie derzeit doch prima dastehen würden, sowieso nichts mehr passieren kann, alles im Soll ist und deshalb auch nichts – gar nichts – geändert oder gar frühzeitig eingegriffen werden müsste?

  288. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „265 – Diva Capricieuse
    Der Durst sagte meiner Erinnerung nach sinngemäß, dass man bei optimalen Saisonverlauf mit dieser Mannschaft 5. werde könnte.“

    Bezog sich eher auf 213 und 217. Ob der Durst recht hat… dahingestellt.

    „Er sollte ihnen dann aber doch ein System beizubringen versuchen, was zur Mannschaft passt, was sie also können könnten.

    Da bin ich mir eben nicht so sicher. Das hat der Armin auch nicht geschafft, was bei mir den Verdacht aufkeimen lässt, dass sie vielleicht nur unterdurchschnittlich mit Spielintelligenz gesegnet sein könnten. Was in der Richtung hatte auch mal ein Taxifahrer erwähnt (was wiederum erklären würde, warum der Kader – gemessen am Budget – über überdurchschnittliche technische Fertigkeiten verfügt, wie so viele glauben)

    „Und die mangelnden Wechselalternativen können durchaus Hausgemacht sein. Er setzt manche Spieler eben gar nicht ein, sodass sie sich eben auch nicht zu einer Alternative entwickeln können.“

    Gehe ich mit. Reicht für mich aber nicht aus, um seinen Kopf zu fordern.

  289. ZITAT:
    „ZITAT:
    „265 – Diva Capricieuse

    Gehe ich mit. Reicht für mich aber nicht aus, um seinen Kopf zu fordern.“

    Was sind denn für Dich Gründe, einen Trainer zu wechseln, während der Runde oder evtl. davor?

  290. Gestern habe ich mich, warum auch immer, an die alten Diskussionen um Ölgeld, Genussscheinfans und Stadionmiete erinnert. Und auch wenn ich all diese Fragen mittelfristig weiter für wichtig halte….sie gingen/gehen am eigentlichen Problem vorbei.
    Freiburg, Mainz, Köln, Stuttgart – alles keine Vereine mit Monsteretat und dennoch…..
    Die Finanzen sind schon seit einiger Zeit nicht unser echtes Problem, es ist eine Mär dass wir wegen der fehlenden Mittel nicht oben mitspielen. Petrodollars würde die Misere lediglich teurer machen, sonst nichts. Mittelfristig mag dies anders aussehen, aber unsere geliebte Fußballaktiengesellschaft agiert im hier und jetzt nicht gerade glücklich, in einer Zeit und gegen Gegner bei denen monetäre Dinge eher weniger eine Rolle spielen.

    @274 Kriegerisches Bauchgefühl
    Damit bist Du nicht allein, eine Menge Leute haben ein ganz blödes Gefühl was kommende Saison angeht. Viele Weichen werden jetzt, in einer ratlosen Zeit(!) gestellt, und damit Pflöcke eingeschlagen (mit Ruck-Zuck-Beton). Und es erscheint fast undenkbar kommende Saison mit einem anderen Trainer zu starten, da kann man schon einmal Bauchschmerzen bekommen.

  291. „Da bin ich mir eben nicht so sicher. Das hat der Armin auch nicht geschafft, was bei mir den Verdacht aufkeimen lässt, dass sie vielleicht nur unterdurchschnittlich mit Spielintelligenz gesegnet sein könnten“

    #umbruch

    Was Veh aber geschafft hat, da kann man von ihm halten was man will: Die Mannschaft zu begeistern, sie zu motivieren. Bis auf zwei, drei „Problemfälle“ haben die hinter ihm gestanden. Das kompensiert dann so manche spielerische Schwäche.

    Ich habe meinen Zweifel, dass das bei Schaaf so ist. Bauch, nur Bauch.

  292. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Was sind denn für Dich Gründe, einen Trainer zu wechseln, während der Runde oder evtl. davor?“

    Von Außen? Ergebnis deutlich und nachhaltig unter Plan – sehe ich nicht und sehe ich auch nicht, wenn wir nur 11. werden. Aber wie gesagt, ich schätze den Kader auch nicht so stark ein, wie viele hier.

  293. Diva Capricieuse

    Batsch!

  294. gegen den kosovo kann das kittelsche ma wieder richtig schön aufdrehen. den balkan-boys knoten in die beine spielen. nice!

    überträgt der hr?

  295. Coll wär’s. Nur ein Tippfehler.

  296. ZITAT:
    „Wenn die Eintracht mutig den Gegner attackiert, die Räume im Mittelfeld zuläuft, sich bewegt, sich etwas zutraut, einfach von der Leine gelassen wird, dann kann diese Mannschaft durchaus guten Fußball spielen.“
    http://www.blog-g.de/verdiente.....aertssieg/

    ZITAT:
    „Weil man vielleicht ein Gespür dafür entwickelt, dass es in Zukunft Probleme geben könnte.

    Ich kann nur aus dem Bauch heraus sagen, dass mir, ganz persönlich, nicht besonders gefällt, wie Schaaf mit bestimmten Problemen, mit “Krisensituationen” umgeht, wie er auffällige, immer wieder kehrende negative Verhaltensmuster eben nicht in den Griff bekommt. Zumindest gefällt mir das nicht, was ich als Reaktion von ihm mitbekomme.
    Wahrscheinlich liege ich völlig falsch. Aber das Gefühl ist nun mal da.“ [274]

    Dazwischen liegen exakt (nur) 4 Monate.
    Liest sich (und sieht auch genauso aus) wie Jekyll & Hyde.

    Wenn das das Zwischenergebnis der Handschrift des Trainers sein sollte (was ich nicht weiß), dann rate ich zu Block- oder Keilschrift. Weil das kyrillische oder sibyllinische Gekrakel nicht nur offensichtlich die Mannschaft nicht lesen kann. Gebrauchsanweisung oder Warnhinweise?

    Verpassen Sie nicht die nächste Folge „Sollte ich oder sollte ich nicht …“
    Hingucken.
    Wenn Schaaf keine Baustellen nach dem 0:1 gesehen hat, aber nur kurz nach dem Führungstor parallel via Time-Out eine Blitzumfrage bei SGE-Anhängern stattgefunden hätte, wie das Spiel ausgeht, brauche ich keine Kristallkugel zum rein- oder durchblicken. Schaaf scheint was anderes zu sehen als die Anhängerschaft. Im selben Spiel, in denselben Spielsituationen.

    Vielleicht liege auch ich da völlig falsch. Ist halt mein Gefühl.

  297. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Was Veh aber geschafft hat, da kann man von ihm halten was man will: Die Mannschaft zu begeistern, sie zu motivieren. Bis auf zwei, drei „Problemfälle“ haben die hinter ihm gestanden. Das kompensiert dann so manche spielerische Schwäche.

    Hach Stefan, diese Einigkeit wird mir jetzt schon unheimlich. Das Problem mit Trainern wie Veh ist halt, dass sich diese Begeisterung oft totläuft. Ein Konzept auf Dauer ist das jedenfalls auch nicht.

    Für nachhaltige Detailarbeit an taktischen Feinheiten schien er mir hingegen weniger zu stehen. Und die, die Beides können, arbeiten woanders.

    ZITAT:
    „Ich habe meinen Zweifel, dass das bei Schaaf so ist. Bauch, nur Bauch.“

    Nur zu berechtigt. Ich persönlich wäre mit dem auch nicht klar gekommen. Das sagt mir mein Bauch. Dennoch konnte ich mich als Sportler unter Trainern entwickeln, mit denen ich ein sehr ambivalentes Verhältnis hatte, weil sie fachlich exzellent waren. Als Optimist räume ich daher die Möglichkeit ein, dass sie sich noch alle zusammen raufen

  298. „Gehe ich mit. Reicht für mich aber nicht aus, um seinen Kopf zu fordern.“

    Yo – heute würde ich in auch nicht freistellen. Es wäre aber wirklich sehr wünschenswert, die Rolle des Trainers zum Saisonende sehr kritisch zu durchleuchten und den Mut zu haben, eine Veränderung vorzunehmen.

    Und ja … ich träume davon, dass wir den neuen Trainergiganten als unbekannten aus dem Hut zaubern. Die Mainzer hatten da Glück ABER auch Mut.

  299. Scheint so ein Taunusbauchgefühl zu sein
    Der Krieger faßt heute vieles in Worte was bei mir noch als flaues aber gut bestimmbares Gefühl im Bauch rumschwirrt.
    Schaaf und diese Mannschaft, oder meinetwegen auch diese Mannschaft und Schaaf passen nicht zusammen. Die erreichen sich nicht. Und nach zehn Monaten kann man auch aussprechen dass das nix mehr wird.
    Vielleicht ist der Exbremer ja auch ein guter Trainer, will ich ihm gar nicht abbrechen. Aber offensichtlich nicht hier. Sowas gibts halt.
    Schuld an der Misere haben meiner Meinung nach die Verantwortlichen die ihn überstürzt verzweifelt hilflos verpflichtet haben, ohne genauer hinzugucken obs passt. Diese Trainersuche letztes Jahr war eine Farce sondergleichen.

  300. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich will im Sommer Peter Knäbel als Trainer. Ich glaube der kann was.“

    Oder Huub Stevens. Der hat viel Erfahrung.“

    Albert, wenn ich nächste Woche wieder nach Berlin komme, soll ich dir dann meinen Berti-Vogts-Starschnitt von 1996 mitbringen?

  301. Ach, und bevor mich jemand falsch versteht. Natürlich wird man seitens der Eintracht den Trainer nicht entlassen, solange man sportlich okay dasteht. Selbst wenn man sieht, dass es sonst große Probleme gibt.

    Wie der Fall Skibbe beweist. Nicht wahr?

    Ende der Märchenstunde.

  302. „Albert, wenn ich nächste Woche wieder nach Berlin komme, soll ich dir dann meinen Berti-Vogts-Starschnitt von 1996 mitbringen?“

    Au ja!
    Gibt es eigentlich eine Peter Knäbel-Fanseite irgendwo?

  303. @308

    Natürlich nicht. Davon geh ich zu hundert Prozent aus.

  304. Müssen unsere AV evtl deshalb so hoch stehen, weil sie so langsam sind, dass sie sonst überhaupt nie mal bis vorne zum Flanken kämen?

  305. Der Taunus hat den kompletten Winter Rüben gefressen. Kein Wunder, dass da der Bauch rebelliert.

  306. Ein Wechsel zur neuen Saison wäre so ziemlich das höchste der Gefühle. Sofortrausschmiss dürfte eh nichts bringen.

    Die mannschaft hat aber noch Potential. Erwarte aber in den nächsten 2 Jahren Plätze 13 und 14 in der Liga, so dass Schaaf erst Zum Ende der Saison 2018 im Abstiegskampf entlassen wird.

  307. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich will im Sommer Peter Knäbel als Trainer. Ich glaube der kann was.“

    Oder Huub Stevens. Der hat viel Erfahrung.“

    Albert, wenn ich nächste Woche wieder nach Berlin komme, soll ich dir dann meinen Berti-Vogts-Starschnitt von 1996 mitbringen?“

    So ein 1:1 Vogts Starschnitt hat eh nur Panini-Bildformat.

  308. ZITAT:

    Schuld an der Misere haben meiner Meinung nach die Verantwortlichen die ihn überstürzt verzweifelt hilflos verpflichtet haben, ohne genauer hinzugucken obs passt. Diese Trainersuche letztes Jahr war eine Farce sondergleichen.“

    Und sie fand ihre Krönung in einem ZWEIJAHRESVERTRAG. Das ist das Schlimmste daran.

  309. ZITAT:
    „Scheint so ein Taunusbauchgefühl zu sein
    Der Krieger faßt heute vieles in Worte was bei mir noch als flaues aber gut bestimmbares Gefühl im Bauch rumschwirrt.
    Schaaf und diese Mannschaft, oder meinetwegen auch diese Mannschaft und Schaaf passen nicht zusammen. Die erreichen sich nicht. Und nach zehn Monaten kann man auch aussprechen dass das nix mehr wird.
    Vielleicht ist der Exbremer ja auch ein guter Trainer, will ich ihm gar nicht abbrechen. Aber offensichtlich nicht hier. Sowas gibts halt.
    Schuld an der Misere haben meiner Meinung nach die Verantwortlichen die ihn überstürzt verzweifelt hilflos verpflichtet haben, ohne genauer hinzugucken obs passt. Diese Trainersuche letztes Jahr war eine Farce sondergleichen.“

    +1.000

  310. ZITAT:
    „Und sie fand ihre Krönung in einem ZWEIJAHRESVERTRAG. Das ist das Schlimmste daran.“

    Vielleicht gibt es ja Ende der Rückrunde dieses Jahr einen Rücktritt á la Friedhelm.

    *hoffnungsvollgenhimmelblick*

  311. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Die Mainzer hatten da Glück ABER auch Mut.“

    Bei Einem von Zweien.

  312. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Mainzer hatten da Glück ABER auch Mut.“

    Bei Einem von Zweien.“

    Naja – den Wert von Klopp hat man ja auch dann erst so wirklich gesehen, als er beim scheiß BVB durchgestartet ist. Bei Tuchek wir man sehen…

  313. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Schuld an der Misere haben meiner Meinung nach die Verantwortlichen die ihn überstürzt verzweifelt hilflos verpflichtet haben, ohne genauer hinzugucken obs passt.“

    Ist aber auch schon egal. Die scheinen ja nicht mal die Mannschaft so zusammengestellt zu haben, dass die zueinander passen.

  314. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Naja – den Wert von Klopp hat man ja auch dann erst so wirklich gesehen, als er beim scheiß BVB durchgestartet ist. Bei Tuchek wir man sehen…“

    Ach so meinste. Klopp war jetzt nicht sooo mutig. Damals gab’s kein Geld und nicht viel zu verlieren. Ich dachte eher an Tuchel sowie den Dänen, für den sie (auch hier!) so gelobt wurden. Die Verpflichtungen fand ich mutig.

  315. ZITAT:
    „Ach, und bevor mich jemand falsch versteht. Natürlich wird man seitens der Eintracht den Trainer nicht entlassen, solange man sportlich okay dasteht. Selbst wenn man sieht, dass es sonst große Probleme gibt.

    Wie der Fall Skibbe beweist. Nicht wahr?

    Ende der Märchenstunde.“

    Der „Fall Skibbe“ beweist gar nichts. Wir sind mit Daum abgestiegen, nicht mit Skibbe. Wie heißt es in Deiner #250 noch? Zitat:
    „Insofern ist ein “egal” gar nicht so dumm. Keinesfalls kindisch.“ Ironie aus (sicherheitshalber).

  316. Ich fand es mutig den Aufstiegstrainer auf Grund des Gefühls dass es zwischen ihm und der Mannschaft nicht passt eine Woche vor Rundenauftakt zu feuern.

  317. Trainerdiskussion?
    Macht eigentlich immer nur dann richtig Spaß, wenn sicher ist, dass der aktuelle gerade so garnicht in Gefahr ist entlassen zu werden, man aber mit der Gesamtsituation (rational begründet oder nur aus dem Bauch heraus kann ja gleichermaßen die Basis sein) nicht zufrieden ist/sein kann.
    Und da es ja noch zwei lange Wochen werden… ;)

    Im Ernst, um mich zu wiederholen, ich hätte auch ein paar Kandidaten die ich – schon lange bevor Schaaf hier her kam – sehr gerne, bzw. sogar lieber als den aktuellen ÜL hier gesehen hätte.
    Wenn ich jetzt aber Namen nenne, versucht mir bestimmt wieder jemand eine über zu keulen, weil ich eine von vorne herein totgeborene Diskussion führen wolle, brauch´ich nicht.
    Aber nen neuen Trainer zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht.
    (was ja nicht ausschliesst, dennoch sich wesentlich weniger -unerklärliche- Dinge zu wünschen)

  318. ZITAT:
    „Der „Fall Skibbe“ beweist gar nichts. Wir sind mit Daum abgestiegen, nicht mit Skibbe.“

    nach Skibbe wären wir auch mit Mourinho abgestiegen.

  319. Wenn wir mit den Trainernamen durch sind, gehen wir die möglichen Standorte für neue Stadion durch.

  320. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und sie fand ihre Krönung in einem ZWEIJAHRESVERTRAG. Das ist das Schlimmste daran.“

    Vielleicht gibt es ja Ende der Rückrunde dieses Jahr einen Rücktritt á la Friedhelm.

    *hoffnungsvollgenhimmelblick*“

    Im Grunde setzt sich doch das Trainerdilemma fort mit der unsäglichen Suche nach einem MT1-Nachfolger. Da waren unglaubliche Possen dabei, viel zu viel Spekulationen und Verbrennen von Kandidaten. Und dann wurde der Thomas aus dem Hut gezaubert, und mit ihm ein 4 (!) – köpfiges Trainerteam, welches auf 2 Jahre gebunden ist, zzgl. Weiteranstellung vom Moppes Petz als Scott – was der ja auch schon oft gemacht hatte….

    „Guter Rat – sinnlos“ beschreibt es perfekt, weil wir den TS nicht loskriegen, obwohl er aus meiner Sicht nicht zum Kader passt (ansonsten frage ich mich, weshalb er nur 13/14 der Spieler regelmäßig einsetzt und manche ganz ignoriert).

    Ich meine auch: Der TS ist zu viele Kompromisse eingegangen außerhalb seines Trainerteams und merkt, dass er im SGE-Kader nicht die Spielertypen und dem Teamgeist hat, den er braucht, auch jene Spielertypen, die für seine Führung / Ansprache geeignet sind. Meine Meinung. Genauso ist es meine Meinung, dass er zu lange an einem „System“ festhält, obwohl er sich sicher hinterfragt. Passieren tut… nichts, denn „Guter Rate, sinnlos“

    Und nun wird es unangenehm für ihn, ähnlich, wie er es über Jahre hinweg in HB hatte, aber eben da in Diskussion mit dem Weserkurier oder der Syker Kreiszeitung und nicht mit den Grandseigneuren KIL, DUR, Pepsi S u.ä. Die Pressekonferenzen werden schon distanzierter von TS zum „Auditorium“, sind es eh schon als beim AV, wenn ich die aus EintrachtTV so sehe. Gehen wird der erst, wenn AM14-FG zum Herri geht und sagt: „wenn der nicht geht, gehe ich…“

  321. Ich halte es für schlichtweg falsch, dass Veh nur ein Motivator war. Zu Beginn der letzten Rückrunde hattet der Mannschaft ein System beigebracht, mit dem wir die Ausfälle von Rode und Schwegler kompensieren konnten: Der Tannenbaum (die Raute) mit den drei Sechsern (Sechser + zwei achtern) Russ, Flum und Lanig. Damit standen wir kompakt und waren nach vorne trotzdem halbwegs gefährlich. So haben wir die nötigen Punkte geholt, z.B. gegen Mainz. Erst als Flum verletzt ausfiel, ging nichts mehr. Die genanntem Spieler waren zu Beginn dieser Saison alle noch da. Soviel zum berühmten Umbruch.
    Veh kann es, er will nur oft nicht, weil er keinen Bock hat, sich ein Bein auszureißen.
    Schaaf will und reißt sich auch ein Bein aus, aber er kann es halt nicht.

  322. ZITAT:
    „Wenn wir mit den Trainernamen durch sind, gehen wir die möglichen Standorte für neue Stadion durch.“

    zw. Vilbel und Dortelweil. Dankt mir nicht. Nächstes Thema.

  323. „Ich halte es für schlichtweg falsch, dass Veh nur ein Motivator war.“

    Ich auch. Wer hat denn das gesagt?

  324. Der Boccia mag den MT1 ja nur seiner Eloquenz wegen nicht. Weil er selbst verbal etwas hüftsteif daherkommt.

    Aufstieg / Europapokal – viel besser geht es kaum.

  325. ZITAT:
    „“Ich halte es für schlichtweg falsch, dass Veh nur ein Motivator war.“

    Ich auch. Wer hat denn das gesagt?“

    bezog sich auf DC

  326. ZITAT:
    „Der Boccia mag den MT1 ja nur seiner Eloquenz wegen nicht. Weil er selbst verbal etwas hüftsteif daherkommt.“

    hier muss ja man ja gröber formulieren, sonst verstehen die tumben Geschwister nix

  327. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Boccia mag den MT1 ja nur seiner Eloquenz wegen nicht. Weil er selbst verbal etwas hüftsteif daherkommt.“

    hier muss ja man ja gröber formulieren, sonst verstehen die tumben Geschwister nix“

    Verstehe ich nicht.

  328. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Boccia mag den MT1 ja nur seiner Eloquenz wegen nicht. Weil er selbst verbal etwas hüftsteif daherkommt.“

    hier muss ja man ja gröber formulieren, sonst verstehen die tumben Geschwister nix“

    Verstehe ich nicht.“

    Iss Deine Rüben.

  329. Wir machen ganz andere Dinge mit Rüben.

  330. Bring den Boccia nicht auf Ideen…

  331. Die Runkelrüberupfmaschine……

  332. ZITAT:
    „Wir machen ganz andere Dinge mit Rüben.“

    Kopfballtraining?

  333. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wir machen ganz andere Dinge mit Rüben.“

    Kopfballtraining?“

    Was weißt du schon?:-)

  334. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „bezog sich auf DC“

    Und wo habe ich das gesagt?

  335. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was sind denn für Dich Gründe, einen Trainer zu wechseln, während der Runde oder evtl. davor?“

    Von Außen? Ergebnis deutlich und nachhaltig unter Plan – sehe ich nicht und sehe ich auch nicht, wenn wir nur 11. werden. Aber wie gesagt, ich schätze den Kader auch nicht so stark ein, wie viele hier.“

    Für mich macht ein Trainerwechsel dann Sinn, wenn ich als Entscheider andere, höhere Ziele anstrebe oder erreichen muss, als es der Trainer kann.
    –> Spricht nicht gegen TS, wenn man Bremen als Vergleich hat, da hatte er lange Jahre Erfolge auch mit ehemaligen No-Names. Nur Bremen ist nicht Frankfurt.
    Ein weitere Grund ist es, wenn er den Kader (=Kapital des Vereins) nicht besser, attraktiver und teurer macht.
    –> spricht gegen TS
    Grund Nr. 3 wäre für mich, dass er wegen der Möglichkeit auf Platz 6 oder 7, sein System nicht an Ergebnisse anpasst und somit wichtige Auswärtspunkte einfährt (so, wie es AV mit dem Kader machte, trotz vieler Verletzten)
    –> macht er bisher nicht.
    Grund Nr. 4 wäre es, wenn er es trotz Platz 8 nicht schafft, eine positive Stimmung und Begeisterung zu erzielen, weil viele Fans, Sponsoren, „Geldgeber“ und das Umfeld nicht merken, dass die Erfolge in der Tabelle da sind. Das ist seine Aufgabe, das zu vermitteln. AV konnte das lange Jahre (… er hat sich am Ende klar abgenutzt, anderes Thema)
    –> macht TS offensichtlich nicht.

    Zugegeben: es gibt noch vieles, was für ihn spricht – und ich nicht aufgezählt habe. Die für mich wichtigsten Punkte habe ich einmal herausgegriffen, weil es heute um die Weichenstellung der Eintracht-Zukunft geht. Ich bin übrigens in meinem Fußball-Umfeld auch nicht als „Trainer-Raus-Rufer“ bekannt, aber mit dem Schaaf und seinem sturen Kopf, seinem blinden Defensivkonzept, das geht gar nicht. „Und täglich grüßt das Murmeltier“, der Wecker fällt immer auf 7 Uhr, nix passiert. So fühlte ich mich zuletzt im letzten Funkel-Jahr und hatte danach ein halbes Jahr genug von meinen Adlern.

  336. Der Veh konnte das letzte halbe Jahr keinen Blumentopf mehr motivieren. Das hat man ihm auch deutlich angemerkt.

    Mutige Entscheidungen sind bei EF einfach fehl am Platz. Ach was! Entscheidungen überhaupt.

  337. Du bist so ein naives Pflänzchen, Mumel. Goldisch.

  338. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der „Fall Skibbe“ beweist gar nichts. Wir sind mit Daum abgestiegen, nicht mit Skibbe.“

    nach Skibbe wären wir auch mit Mourinho abgestiegen.“

    Aber eben nicht mit Skibbe:

    http://www.fr-online.de/eintra.....78960.html

  339. Diva Capricieuse

    Vor allem dieses blinde Defensivkonzept vom Schaaf mit seinem sturen Kopf… ;-)

  340. Außenverteidiger zu hoch, Loch im Mittelfeld, Trainer zu blöd zum Auswechseln und was war in der ersten HZ.?
    Da gab es kein Problem hinten, vorne hat man ohne jeden Pep rumgeeiert.
    Jeder, der seine Eintracht kennt, wusste bei dieser Einstellung ist wieder eine Niederlage im Kommen, auch durch diesen schwachen Gegner.
    Schaaf scheint da eher die Härte zu fehlen, den „Profis“ den Ohrhörer rauszunehmen und ihnen den Marsch zu blasen.
    Haben die Herren wirklich geglaubt, ihr Gegner wäre so erbärmlich, dass sie weiterwursten konnten.

  341. Ein Sportdirektor der was auf sich hält würde mehr Druck von außen auf den Trainer und Team aufbauen. Da fehlt dem Brüno einfach der Mut. Wo hab ich nur die Liste, die ich abarbeiten kann?

  342. ZITAT:
    „ZITAT:
    „bezog sich auf DC“

    Und wo habe ich das gesagt?“

    ZITAT:
    „Hach Stefan, diese Einigkeit wird mir jetzt schon unheimlich. Das Problem mit Trainern wie Veh ist halt, dass sich diese Begeisterung oft totläuft. Ein Konzept auf Dauer ist das jedenfalls auch nicht.“

  343. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „Wenn wir mit den Trainernamen durch sind, gehen wir die möglichen Standorte für neue Stadion durch.“

    In Bad Vilbel scheint man doch Großes zu planen. Da die anderen Investoren alle unpässlich sind, könnte doch dort ein von der Kreissparkasse Gütersloh solide durchfinanzierter Sport- und Freitzeitpark … ?

  344. Ich hab übrigens noch nie Trainer raus gerufen. Noch nicht mal beim Fritze. Ich find das im Stadion auch unangemessen und verletzend.
    TS ist der erste Trainer den ich nicht mehr sehen mag
    Und wie gesagt, nicht wegen ihm persönlich oder seinen unmöglichen Verhalten. Es passt einfach nicht. Von Anfang an.
    Aus besagten Gründen

  345. Beste 329 ever, Herr Boccia

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wir machen ganz andere Dinge mit Rüben.“

    Kopfballtraining?“

    Es sind Steckrüben, falls Dir das weiterhilft

  346. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wenn wir mit den Trainernamen durch sind, gehen wir die möglichen Standorte für neue Stadion durch.“

    In Bad Vilbel scheint man doch Großes zu planen. Da die anderen Investoren alle unpässlich sind, könnte doch dort ein von der Kreissparkasse Gütersloh solide durchfinanzierter Sport- und Freitzeitpark … ?“

    Bad Vilbel braucht dazu keine Sparkasse. Auf dem Weg zur Baufirma wird die Kohle Cash bei der Hausbank abgeholt.

  347. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Und wo habe ich das gesagt?“

    ZITAT:
    „Hach Stefan, diese Einigkeit wird mir jetzt schon unheimlich. Das Problem mit Trainern wie Veh ist halt, dass sich diese Begeisterung oft totläuft. Ein Konzept auf Dauer ist das jedenfalls auch nicht.“

    Und wo steht da, dass er ein reiner Motivator ist? Wir waren uns doch einig, das Stefan das gerade nicht gesagt hat? Ich gab ihm recht. Wie kann ich da was Anderes behauptet haben?

  348. Kapier ich auch nicht. Das lese ich nicht mal mit sehr freier Interpretation da raus.

  349. ZITAT:
    „Beste 329 ever, Herr Boccia

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wir machen ganz andere Dinge mit Rüben.“

    Kopfballtraining?“

    Es sind Steckrüben, falls Dir das weiterhilft“

    Ich mag ja eher Pizza.
    Mein Hamburger Kollege kam jüngst zu Besuch und hatte Tränen der Freude in den Augen: Er hatte bei seiner Oma ein altes Kriegsrezept ausgegraben, dieses zubereitet und stolz mitgebracht: Rübenmalheur.
    Ekelhaftes Zeug.

    Bad Vilbel sagt: Rüben RAUS aus Küche und Schlafzimmer.

  350. ZITAT:
    „Ein Sportdirektor der was auf sich hält würde mehr Druck von außen auf den Trainer und Team aufbauen. Da fehlt dem Brüno einfach der Mut. Wo hab ich nur die Liste, die ich abarbeiten kann?“

    Wenn der Sportdirektor nicht die authority hat den Trainer freizustellen, wäre das eher albern. Druck müsste der Heribert aufbauen…

  351. ZITAT:
    „Die Rübe war einer meiner ersten Platten.

    https://www.youtube.com/watch?.....0409D5A6C2

    Sind das Wrackteile deutscher Bomber auf dem Cover?

  352. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Rübe war einer meiner ersten Platten.

    https://www.youtube.com/watch?.....0409D5A6C2

    Sind das Wrackteile deutscher Bomber auf dem Cover?“

    Ja, Friedensbewegte Kinderlieder.

  353. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ein Sportdirektor der was auf sich hält würde mehr Druck von außen auf den Trainer und Team aufbauen. Da fehlt dem Brüno einfach der Mut. Wo hab ich nur die Liste, die ich abarbeiten kann?“

    Wenn der Sportdirektor nicht die authority hat den Trainer freizustellen, wäre das eher albern. Druck müsste der Heribert aufbauen…“

    Wir lassen uns nicht treiben.

  354. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Rübe war einer meiner ersten Platten.

    https://www.youtube.com/watch?.....0409D5A6C2

    Sind das Wrackteile deutscher Bomber auf dem Cover?“

    Ja, Friedensbewegte Kinderlieder.“

    Deswegen ist aus Dir so ein scheiß Softy geworden.

  355. „Deswegen ist aus Dir so ein scheiß Softy geworden.“

    :-)

  356. Aber echt jetzt, Kinderlieder scheinen zu prägen.

    Ich habe meinem englischen Kollegen mal DAS Kinderlied vorgespielt, mit dem wir groß geworden sind (Der singende See-Elefant aus Urmel).
    Der Mann war merklich irritiert.

  357. „für den preis von solchem scheiß könnt man drei schulen bauen!“

    könnt man öfter mal sagen.

  358. Die Rübe sollte ich als Kind im Gitarrenunterricht klimpern. Habe mich geweigert.

  359. Pfff…ich hab Ratz und Rübe geguckt, falls das noch jemand von euch kennt
    Anscheinend sind wir alle irgendwie Rüben geprägt;-)

  360. Die Rübe nagt an uns allen. Da kommt man nicht so leicht drüber weg.

  361. @ Albert: Meine auch! Geht ab!

  362. ZITAT:
    „Pfff…ich hab Ratz und Rübe geguckt, falls das noch jemand von euch kennt
    Anscheinend sind wir alle irgendwie Rüben geprägt;-)“

    Kenn ich ned, hab „Auf Achse“ und „Schimanski“ geguckt

  363. ZITAT:
    „Kenn ich ned, hab „Auf Achse“ und „Schimanski“ geguckt“

    Das war die Rappelkiste. Banause.

  364. Die Diva C. findet in der neuerlichen Trainerdiskussion meine Zustimmung, von wenigen Schattierungen mal abgesehen.

    Alle diejenigen hingegen, die einen Trainerwechsel befürworten, mögen bedenken, dass Herri und Bruno sich das Messer nicht selbst an den Hals setzen werden. Die beiden müssten ja jetzt (!) nach einem neuen Trainer suchen und zeitnah Nägel mit Köpfen machen (der Fall Schmidt lässt grüßen). Zu einer Zeit also, in der ein EL-Platz mit mehr Glück als Verstand immer noch erreichbar wäre. Im Mai müsste dann ggf. ein Neuer präsentiert werden, obwohl der MT2 mit seiner Rumpeltruppe die EL-Quali oder auch Platz 9 geschafft hat. Wie naiv muss man sein, um glauben zu können, dass Herri und Brüno sich einem solchen Szenario aussetzen würden? Und was würden Bender und Konsorten dazu sagen? Jenseits von gut und böse?

    Davon unabhängig bin ich der Meinung, dass es trotz Schaaf auch diese Saison noch gegen den Abstieg gehen kann, auch wenn ich das nicht als wahrscheinlich ansehe. Nächste Saison ist es aber durchaus möglich, dass es von Anfang an gegen den Abstieg geht, wenn keine nennenswerten Verstärkungen verpflichtet werden. Unser Kader hat zu wenig Substanz, als dass mit konkreter Abstiegsgefahr nicht ernsthaft zu rechnen wäre.

  365. Heute eh nur so Vollsofte Metrosexuellas in der Glotze

    #Früherwarallesmaskuliner

  366. ZITAT:
    “ .. Mutige Entscheidungen sind bei EF einfach fehl am Platz. Ach was! Entscheidungen überhaupt.“

    Joo, Daum war ja wirklich der naheliegendste Feuerwehrmann überhaupt.

  367. Oh, Armin Appreciation Hour?
    Schön, das hier mal wieder zu erleben.
    Und ja, das letzte halbe Jahr nach dem Europa-Aus war generell (wie bei mir persönlich) mächtig die Luft ´raus.
    Auch da eine Wiederholung (des eh maximalen) ja nicht wieder gegeben war, und wohl einige Spieler mit dem Kopf schon bei ihren neuen Vereinen waren.

    re. Mainz.
    Keine Ahnung, ob derzeiten Anderson -wie offiziell begründet- wirklich entlassen wurde, weil es nicht mehr intern stimmte, oder weil man ihm als Trainer zwar den Aufstiegskampf, aber dann doch – über die erste Euphorie hinaus – kein Konzept für die 1. Liga zutraute.
    Wenn Tuchel noch nicht so weit gewesen wäre, hätte man immer noch (mal) wechseln können, oder ihm/sich selbst keinen großen Vorwurf machen können, weil man mal etwas gewagt hätte.
    Letzters ähnlich wie bei Breitenreiter (der allerdings seine sehr guten Arbeit im Unterhaus hier oben fortsetzen darf), dem man -wenn Paderborn absteigt- weiß Gott keinen Vorwurf deswegen machen kann.

  368. Im Spiel Bauern gegen Gladbach konnte man mal sehen, was passiert, wenn der Trainer seine Mannschaft auf den Gegner einstellt. Natürlich gehört auch etwas Glück dazu, dass der Plan aufgeht. Ich fand es eine taktisch sehr gute Leistung, wie Gladbach den Bauern den Nerv gezogenn hat.
    Das würde ich von unserer Eintracht auch mal gerne sehen.

  369. Das Duo Favre-Eberl kommt mir immer ein wenig schrill vor, aber die machen gute Arbeit, Reschpeckt.

  370. Also schrill wäre jetzt kein Adjektiv das mir zu den beiden eingefallen wäre… ;)

  371. Favre kann nur hinne drin, Ebert macht bei denen den guten Job. Und hätte Gekas einst getroffen, dürfte er das in Konkurrenz zu Köln.

  372. @ 363 Zitat: „…ZITAT: Sind das Wrackteile deutscher Bomber auf dem Cover?“

    Nein das ist ein abgestürzter Starfighter, fand man damals lustig für Kinder, da waren Soldaten ja auch noch Mörder…

  373. @ hobday: Jawoll. Und das gabs auch noch…
    http://youtu.be/JGQKvKFYcB0

  374. ZITAT:
    „ZITAT:
    „bezog sich auf DC“

    Und wo habe ich das gesagt?“

    Deine 304 kann man schon so verstehen.

  375. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „bezog sich auf DC“

    Und wo habe ich das gesagt?“

    Deine 304 kann man schon so verstehen.“

    Pssst. Dafür hab ich mir schon Prügel abgeholt.

  376. Sorry hatte ich übersehen. Aber immerhin interpretiere ich hier nicht als einziger sehr frei

  377. selbstverständlich steht das in der #304, da lohnt ein beleidigtes Dementi gar nicht. Mehr konnte Veh ja gar nicht, der hat die ja nicht mal, was das einfachste ist, fit bekommen.

  378. Roller Derby
    Die Bembel Town Rollergirls haben ihr allererstes Spiel in der ersten Bundesliga gegen Kaiserslautern (!) gewonnen.

    Die schnarchige grüne Bild berichtet selbstverständlich wie auch der hessliche rundfunk nicht. Aber heute um 22 Uhr gibts im Knaller Sender RheinMain TV einen Bericht.

  379. ZITAT:
    „……. Mehr konnte Veh ja gar nicht, …..“

    Das ist falsch, macht aber nichts. Du hast ja auch bei Schaaf e weng länger gebraucht.

  380. irgendwie tragisch, wie der olle CE immer noch auf diesen Blender aus Augsburg reinfällt. Macht aber nichts, irgendwann wirst auch du es verstanden haben.

  381. erklär lieber mal den Betonschädeln im Forum, dass spätestens im Sommer eine Trainerneuorientierung angebracht wäre

  382. ZITAT:
    „erklär lieber mal den Betonschädeln im Forum, dass spätestens im Sommer eine Trainerneuorientierung angebracht wäre“

    Zeitverschwendung.

  383. Wie Du selbst ausführst: „Betonköpfe“.

    Da wird das Diskutieren recht sinnlos.

  384. aber manche haben brav ihren Heribert auswendig gelernt

  385. ZITAT:
    „erklär lieber mal den Betonschädeln im Forum, dass spätestens im Sommer eine Trainerneuorientierung angebracht wäre“

    Einem Veteranen kannst du nichts beibringen – :)

  386. Jetzt hab ich es: Verbeek ist mein neuer Favorit. Ein bescheidener Holländer, der bescheidenen Fußball spielen lässt. Genau meins.

  387. Ihr werdets doch noch begreifen:
    Der Trainer bleibt. Er wird nämlich für Erfolg bezahlt und Platz 8 ist Erfolg für seine Vorgesetzten. Und auch für alle anderen außer dieser Bloggemeinde.
    Selbst wenn wir die Saison als 15. beenden wird er nicht entlassen.

  388. ZITAT:
    „ZITAT:
    „erklär lieber mal den Betonschädeln im Forum, dass spätestens im Sommer eine Trainerneuorientierung angebracht wäre“

    Einem Veteranen kannst du nichts beibringen – :)“

    zwar schon alles gesehen, aber nix verstanden

  389. ZITAT:
    „Ihr werdets doch noch begreifen:
    Der Trainer bleibt. Er wird nämlich für Erfolg bezahlt und Platz 8 ist Erfolg für seine Vorgesetzten. Und auch für alle anderen außer dieser Bloggemeinde.
    Selbst wenn wir die Saison als 15. beenden wird er nicht entlassen.“

    Auf die Idee sind heute, hier, erst ca. 10 Leute gekommen.

  390. #überglücklich

  391. Wenn zehn Leute vor mir drauf kamen,wozu wird das dann immer noch als ernsthafte Option diskutiert?

  392. Vielleicht liest du dir die Beiträge einfach mal durch.

  393. Aber Stefan. lesen wird doch bekanntermaßen vollkommen überbewertet.
    *fassungslosgugg*

  394. Erfolg definiert die Führung der Eintracht so wie nahezu alle Unternehmen an der Zielerreichung und nicht daran was gottweisswer vielleicht hätte erreichen können.
    Was ist das Ziel und was wurde erreicht.
    Das Delta ist (Miss)erfolg.

  395. Weil alle 10 Unrecht haben, deswegen.

    Wobei es aber extrem unwahrscheinlich ist, dass wir nach derzeitigem Stand der Dinge 8. werden. Eher 12. – 14.. Und das wäre kein Erfolg.

  396. Und selbst wenn ich alles lese und ihr hundert mal Recht habt, er wird nicht entlassen.
    Dann bleibt nur zu hoffen er zieht die Reißleine.

  397. Lass das mit dem lesen. Zu anstrengend.

  398. So lange Herri noch bestimmt, hat Schaaf seinen Job sicher.
    Und wem steht Herri wohl näher, den ratlosen Spielern oder dem nicht ratlosen Trainer?

    Auf junge ambitionierte Trainer wie Tuchel, Breitenreiter usw. zu hoffen, ist bis auf weiteres vergebliche Liebesmüh.

  399. Mein Leben im Delta

    So wird meine Biographie heißen.

  400. Ich möchte ja auch die Diskussion nicht abwürgen, sie mag für uns (euch) auch Zeitvertreib sein ist aber völlig realitätsfremd.

  401. Facepalm.

  402. Und finden wir das gut oder schlecht, dass der Austausch des Trainers am Saisonende relativ unabhängig von der Platzierung realitätsfremd ist?

  403. ZITAT:
    „Ich möchte ja auch die Diskussion nicht abwürgen, sie mag für uns (euch) auch Zeitvertreib sein ist aber völlig realitätsfremd.“

    Aber was ist, wenn Norderney zur WM nach Katar will? Da würde doch TS nicht nein sagen, oder?

  404. ZITAT:
    „Und wem steht Herri wohl näher, den ratlosen Spielern oder dem nicht ratlosen Trainer?“

    Mich würde interessieren was passiert wenn AM14FG am Saisonende zu HB käme und sagt er will wegen des Trainers weg.

  405. ZITAT:
    „Und finden wir das gut oder schlecht, dass der Austausch des Trainers am Saisonende relativ unabhängig von der Platzierung realitätsfremd ist?“

    ja

  406. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ .. Mutige Entscheidungen sind bei EF einfach fehl am Platz. Ach was! Entscheidungen überhaupt.“

    Joo, Daum war ja wirklich der naheliegendste Feuerwehrmann überhaupt.“

    Sorry Alibamboo, das war eher crazy als mutig. ;-)

  407. ZITAT:
    „Mein Leben im Delta

    So wird meine Biographie heißen.“

    Im Delta der Veh-Nuß.

    Ab 21:00 wird gekalauert.

  408. Ich finde weder gut das Her Krieger sich für mich schämt,noch das der Austausch des Trainers realitätsfremd ist.
    Ist er aber, schreiben auch viele hier. Aber wozu dann den ganzen Tag die Diskussion?

  409. ZITAT:
    „Aber wozu dann den ganzen Tag die Diskussion?“

    Sag mal findest Du das nicht anmaßend und unverschämt hier abends aufzutauchen und einfach mal zu sagen, Leute die Diskussion die ihr heute den ganzen Tag geführt habt war sinnlos?

  410. Ich werde nie begreifen, wie man nach der Führung gegen einen total unterlegenen Gegner noch so einbrechen kann. Liegt wohl da dran, dass ich ein blutiger Laie und eben kein Meistertrainer bin.

  411. ZITAT:
    „Ich möchte ja auch die Diskussion nicht abwürgen, sie mag für uns (euch) auch Zeitvertreib sein ist aber völlig realitätsfremd.“

    Doc, da Du wohl keine Zeit hast, Dir den heutigen Traffic durchzulesen:

    Dass unser VV Schaaf nicht entlassen wird, ist uns schon klar. Wir diskutieren aber, ob WIR, respektive einge von uns der Meinung sind, dass er der falsche/richtige Trainer ist und ob wir ihn jetzt, im Sommer oder gar nicht entlassen würden.

    Mag fruchtlos sein, das sind dann aber alle Fußballdiskussionen hier, ob über Aufstellung, Einstellung, Spielerverpflichtungen, Systeme, Taktik, alles egal, können wir eh nicht direkt beeinflussen.

  412. Benny ist etwas mager geworden aber macht sonst so einen guten Eindruck.

    http://www.bz-berlin.de/berlin.....-den-krebs

  413. @ 420 und 422
    Ich wollte weder anmaßend noch unverschämt sein. Wenn das so ankam tut es mir leid.

  414. entschuldigt wird sich hier nicht. Nimm das zurück.

  415. ZITAT:
    „Benny ist etwas mager geworden aber macht sonst so einen guten Eindruck.

    http://www.bz-berlin.de/berlin.....-den-krebs

    Puh, scheisse was die Krankheit aus einem macht.

  416. 425
    Dann bleibts dabei:sinnlose scheixx Trainerdiskussion hier den ganzen Tag.
    Gut so?

  417. ZITAT:
    „Benny ist etwas mager geworden aber macht sonst so einen guten Eindruck.

    http://www.bz-berlin.de/berlin.....-den-krebs

    Benny, Du schaffst das!

  418. ZITAT:
    „@ 420 und 422
    Ich wollte weder anmaßend noch unverschämt sein. Wenn das so ankam tut es mir leid.“

    Viele glauben halt, dass am Saisonende ganz was anderes als Platz 8 herauskommt. Wie viele Punkte sind den realistisch bei dem Restprogramm und unserer derzeitigen Verfassung? Ich persönlich rechne da eher mit Platz 12 als mit Platz 6.

  419. ZITAT:
    „425
    Dann bleibts dabei:sinnlose scheixx Trainerdiskussion hier den ganzen Tag.
    Gut so?“

    That´s the spirit.

  420. ZITAT:
    „425
    Dann bleibts dabei:sinnlose scheixx Trainerdiskussion hier den ganzen Tag.
    Gut so?“

    eventuell noch ein „der olle CE hat von euch am wenigsten Ahnung, davon aber am meisten“ hinnerher

  421. ZITAT:
    „ZITAT:
    „425
    Dann bleibts dabei:sinnlose scheixx Trainerdiskussion hier den ganzen Tag.
    Gut so?“

    That´s the spirit.“

    Na jaaa… ;)

  422. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und finden wir das gut oder schlecht, dass der Austausch des Trainers am Saisonende relativ unabhängig von der Platzierung realitätsfremd ist?“

    ja“

    HA! Karben ist auf meiner Seite.

  423. bz online auch kaputt.

    Nord-Korea greift an.

  424. ZITAT:
    „bz online auch kaputt.“

    Nö. Karben halt kein Sendegebiet.

  425. Kann sein – Karben sendet schon länger nix mehr.

  426. Bochum gewinnt in Nürnberg

  427. ZITAT:
    „bz online auch kaputt.

    Nord-Korea greift an.“

    hr-online still alive. Macht mich jetzt nachdenklich.

  428. hr-online – die letzte Stimme der freien Welt.

  429. ZITAT:
    „Macht mich jetzt nachdenklich.“

    Keine eigentliche Intelligenz. Überlebt immer. Wie die Amöbe.

  430. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Macht mich jetzt nachdenklich.“

    Keine eigentliche Intelligenz. Überlebt immer. Wie die Amöbe.“

    Ich bevorzuge Schaben. Wenigstens sind die sichtbar.

  431. So ein Abstieg 2016, das wäre natürlich mal ein Vermächtnis.

  432. „wir haben die Chance, europäisch zu spielen“

  433. böses Umfeld

  434. ZITAT:
    „selbstverständlich steht das in der #304, da lohnt ein beleidigtes Dementi gar nicht. Mehr konnte Veh ja gar nicht, der hat die ja nicht mal, was das einfachste ist, fit bekommen.“

    So zurück vom Spocht anschnallen…

    Dass ich das mit der mangelnden Kondition für Schwachsinn halte, habe ich seinerzeit bereits mehr als 1x angemerkt.

    Ansonsten Dementi? Wo werd ich? Wer das verstehen will, was ich schrub, kann das auch.

  435. Nürnberg – war mal auf Augenhöhe mit uns. Die würden gewiss gerne mit uns tauschen. Obwohl wir alles falsch machen!

  436. ZITAT:
    „böses Umfeld“

    Bin auch so ein Umfeldschmarotzer. Virtuelle Profilierung auf Kosten der Spitzenperformer.

  437. ZITAT:
    „Dass ich das mit der mangelnden Kondition für Schwachsinn halte, habe ich seinerzeit bereits mehr als 1x angemerkt.“

    hat Veh sogar eingeräumt, im konditionellen Bereich zu wenig getan zu haben.

  438. Ah, bevor ich es vergesse:fehlt noch eine legendäre Kinderscheibe:
    https://youtu.be/Xjw1bEXQNlc

  439. Wem habe ich das jetzt nochmal zu verdanken, daß ich mit See-Elefanten-Singsang im Kopp einzuschlafen versuche ? So’ne Schweinerei. Öff Öff.

  440. ZITAT:
    „Ansonsten Dementi? Wo werd ich? Wer das verstehen will, was ich schrub, kann das auch.“

    That’s the spirit, yeah.

    Im Ernst: Ich verstehe das (Meiste) nicht nur, ich teile auch überwiegend Deine Meinung zum Thema „Schaaf oder die vielen anderen (vorgreiflichen) Ursachen des aktuellen Erscheinungsbildes unserer Mannschaft“.

  441. ZITAT:
    „Nürnberg – war mal auf Augenhöhe mit uns. Die würden gewiss gerne mit uns tauschen. Obwohl wir alles falsch machen!“

    Mmh, und Wormatia Worms, Oxxen und die Löwen aus München nicht vergessen, die gerne tauschen würden… Wenn wir hochkommen wollen, können wir uns aber nicht schön in den Sack Lügen sondern müssen Fehler offen ansprechen. Und nicht Beispiele suchen bei Teams, die eine andere Basis hatten. Augsburg und noch mehr Gladbach machen es vor, beide haben Trainer mit Konzepten. Und ein besseres Management oder / und eine bessere Scoutingabteilung.

  442. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „hat Veh sogar eingeräumt, im konditionellen Bereich zu wenig getan zu haben.“

    Irgendeine Erklärung musste er ja finden. Konnte ja schlecht sagen, dass er es auch nicht versteht (so wie sein Nachfolger jetzt geschickterweise), warum sie gegen Ende so abbauen. Also hat er das genommen, was am Wenigsten auf ihn zurückzuführen ist und wo man am leichtesten (auch den Spielern) vorgaukeln kann, man behebe das Problem. Also jagt man sie in der Winterpause ein paar Mal den Hügel rauf und runter und behauptet, man habe das Problem gelöst.

    Fand ich übrigens sehr smart und funktionierte ja auch. MMn aber eher über die Psyche als wirklich über Physis. Jedenfalls haben mir Leute, die sowas beruflich machen versichert, in den 2 Wochen können man konditionell nix mehr machen. Kann natürlich sein, dass im Somer zu wenig getan wurde. Einschätzung selbiger Bekannter: passiert heute eigentlich in keinem BuLi-Club. Die sind alle topfit. Reine Kopfsache.

    Das Ganze bestätigt übrigens ebenfalls meine Meinung, dass diese Mannschaft vom Kopf her nicht gerade die Härteste ist.

  443. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Wem habe ich das jetzt nochmal zu verdanken, daß ich mit See-Elefanten-Singsang im Kopp einzuschlafen versuche ? So’ne Schweinerei. Öff Öff.“

    Öss ösa öber öuch sö schwööööör!

  444. „Da muss man die Ellnbogen Ausfahren und zeigen, dass man den Sieg haben möchte“, sagt der John Degenkolb. warum wünsche ich mir das nur von unseren Jungs und Trainerteam?

  445. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Ich bevorzuge Schaben.“

    Ich auch. Nen anständigen Vertrieb kann jede Firma brauchen.

  446. ZITAT:
    „ZITAT:
    „hat Veh sogar eingeräumt, im konditionellen Bereich zu wenig getan zu haben.“

    Irgendeine Erklärung musste er ja finden. Konnte ja schlecht sagen, dass er es auch nicht versteht (so wie sein Nachfolger jetzt geschickterweise), warum sie gegen Ende so abbauen. Also hat er das genommen, was am Wenigsten auf ihn zurückzuführen ist und wo man am leichtesten (auch den Spielern) vorgaukeln kann, man behebe das Problem. Also jagt man sie in der Winterpause ein paar Mal den Hügel rauf und runter und behauptet, man habe das Problem gelöst.

    Fand ich übrigens sehr smart und funktionierte ja auch. MMn aber eher über die Psyche als wirklich über Physis. Jedenfalls haben mir Leute, die sowas beruflich machen versichert, in den 2 Wochen können man konditionell nix mehr machen. Kann natürlich sein, dass im Somer zu wenig getan wurde. Einschätzung selbiger Bekannter: passiert heute eigentlich in keinem BuLi-Club. Die sind alle topfit. Reine Kopfsache.

    Das Ganze bestätigt übrigens ebenfalls meine Meinung, dass diese Mannschaft vom Kopf her nicht gerade die Härteste ist.“

    Wobei zu klären wäre, was konkret „Kopfsache“ ist, was dagegen mangelnder Konkurrenzkampf, was daneben zu wenig Taktik. Der Mix macht es, das könnte man trainieren. Aber das hatten wir ja irgendwann schon einmal…

  447. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    „Wobei zu klären wäre, was konkret „Kopfsache“ ist, was dagegen mangelnder Konkurrenzkampf, was daneben zu wenig Taktik. Der Mix macht es, das könnte man trainieren. Aber das hatten wir ja irgendwann schon einmal…“

    Ich meinte sowass wie mentale Härte, Siegeswillen, Selbstvertrauen, etc. Sicher ist das trainierbar aber auch nur bis zu einem gewissen Grad. Machst halt auch aus nem sensiblen Filigrantechniker keinen Terrier. Mein Eindruck, dass die Mannschaft (aka Gute Jungs) eher aus sensibleren technisch eher überdurchschnittlichen Spielern besteht, denen vielleicht der allerletzte Biss abgeht. (Davon ausgehend, dass die Kombination nur in Spitzenmannschaften vorkommt.) Aber das schrub ich auch irgendwann schon einmal.

  448. ZITAT:
    „Das Ganze bestätigt übrigens ebenfalls meine Meinung, dass diese Mannschaft vom Kopf her nicht gerade die Härteste ist.“

    Schaaf kennt solche und andere Gründe, mag diese aber öffentlich nicht konkret benennen. Und wenn er dann statt dessen „irgendwas“ in die Mikrophone babbelt, scheinen viele zu meinen, der denkt das wirklich. Was er wirklich schon seit Langem denkt ist vermutlich, dass dieser Kader sehr viele Baustellen hat, aber nur wenige Glanzlichter. Und so ist es ja auch. Nur weiß Schaaf auch, dass niemandem bei der Eintracht damit gedient ist, wenn ein Trainer individuelle Schwächen seiner Kicker in der Öffentlichkeit thematisiert. Das heißt aber nicht, dass die Defizite nicht vorhanden wären. Sie sind ja auch nicht zu übersehen.

  449. Ganz am End vielleicht doch noch ein guter Rat, sinnvoll,.
    Hat sich gelohnt daß der HR den Zampe, den ersten nackten UR-FG, sozusagen FG1. als Mentaltrainer auf uns Maggo losgelassen hat, find ich.
    Die Wurst, (die höchstwahrscheinlich bei dem Gespräch der beiden vor der Sendung ohne Öffentlichkeit herausgekommen ist). könnte bei den unintellektuelleren Gemütern der Mannschaft als Anleitung zur positiven Denke bei der Traumabewältigung möglicherweise echt hilfreich sein.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_54884147
    Jo, Wurst rulez – und den Schalter nicht vergessen der die Spieler dazu bringt sich zu erinnern daß man sich als Profi immer sozusagen zu Tode zu rennen muß um gerade gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte auch mal einen Auswärtseintorevorsprung über die Zeit retten muß um oben dran zu bleiben.
    Yeah, hört sich plausibel an.
    Danke Zampe. Tribute:
    http://www.11freunde.de/galeri.....as-zampach

    P.s. aber daß mir nicht wieder das elende Lilienbeweihräuchern anfängt, danke.
    .

  450. Man könnte es auch „Vereinsschädigend“ nennen!