Posts Tagged ‘ Tzavellas ’

Die Sache mit dem Schorsch

Und also sprach der Trainer: “Zu uns kommt er nicht mehr. Dann würde er direkt zu den Amateuren gehen“. Die Rede war von Georgios Tzavellas, griechischer Nationalspieler und EM-Teilnehmer.



adío

Nikos Liberopoulos, Ioannis Amanatidis, Theofanis Gekas, Evangelos Mantzios, Sotirios Kyrgiakos … die Liste der Griechen bei der Eintracht ist lang. Und nun ist sie Vergangenheit. Alles deutet darauf hin, dass […]



Ab in die Sonne

Halt. Noch nicht. Erst am Samstag wird die Eintracht Richtung Wüste düsen. Das Unentschieden gegen Offenbach beim Hallenkick (siehe Symbolbild) ist dann mental sicher überwunden.



Presseschau 22.11.11

Das ist ein lausiger Dienstag, wenn es darum geht, irgend etwas zum Thema Eintracht Frankfurt zu vermelden. Nachdem uns gestern Trainer Armin Veh mal so richtig eingetütet hat (“Wenn das […]



Gnade! Körper!

Bei Eintracht Frankfurt bewegt sich im Moment einiges. Besonders das Hamsterrad. Seit Wochen ist man auf der Suche nach Abnehmern für Spieler, die — aus welchen Gründen auch immer — […]



Und alle so: Souvláki

Η Άιντραχτ αποδέχτηκε προσφορά της Άουγκσμπουργκ για δανεισμό του 24χρονου αριστερού μπακ, καλύπτοντας πλήρως το συμβόλαιο του (300.000 ευρώ) και διατηρώντας την δυνατότητα πλήρους εξαγοράς των δικαιωμάτων του στο τέλος […]



Käse statt Apfel

Heribert Bruchhagen. Foto: Stefan Krieger
Das ist nun mal wirklich eine Nachricht. Am Sonntag wäre Heribert Bruchhagen, dem Vorstandsvorsitzenden der Eintracht Frankfurt Fußball AG, um ein Haar ein Missgeschick passiert. “Mir wäre fast der Käsekuchen im Hals stecken geblieben, als St. Pauli in Leverkusen plötzlich in Führung ging…”, wird der Ostwestfale in der BILD zitiert. Dem aufmerksamen Beobachter fällt dabei sofort eine Abkehr von zementierten Verhaltensmustern auf. Früher war noch der Apfelkuchen das bevorzugte Gebäck des Eintracht-Bosses, inzwischen hat auch hier eine grundsätzliche Veränderung stattgefunden. Bedenklich ist aber nicht nur die Tatsache, dass der Vorstandsvorsitzende entgegen dem allgemeinen Trend die eigene Mannschaft “ganz nüchtern betrachtet” in der Relegation sieht, sondern auch, dass Bruchhagen gegen 18.45 Uhr Kuchen zu sich nimmt. Bei uns zu Hause gibt’s am Sonntag Abend eine kräftige Wurststulle mit lecker Gürkchen.